SelfieFlip: Einfach mit der rückseitigen Kamera iPhone-Selbstporträts erstellen

Das Erstellen von Selfies, also Selbstporträts, erfolgt in der Regel mit der Front-Kamera des iPhones. SelfieFlip allerdings verfolgt einen anderen Ansatz.

Zwar hat ein Selfie mit der Front-Kamera des Geräts den entscheidenden Vorteil, dass auf dem Bild genau das abgebildet wird, was man zuvor auf dem Display auch gesehen hat. Nachteil dieser Methode ist aber eine geringe Auflösung, die beispielsweise beim iPhone 6 und 6 Plus weiterhin nur maximal 1.280 x 960 Pixel erreicht. Im Gegensatz dazu steht die 8-Megapixel-Rückseiten-Kamera mit ihren 3.264 x 2.448 Pixeln, die für weitaus bessere Fotos bei Selfies sorgen würde. Das Problem ist nur: Wie richtet man die Rückseiten-Kamera bestmöglich aus, um gute Ergebnisse zu erzielen?

Diesem Problem widmet sich die kostenlose iPhone-App SelfieFlip (App Store-Link). Die nur 5,3 MB große Anwendung des Entwicklers Andrei Gorchynskyy soll es erlauben, qualitativ hochwertigere Selfies mit der Rückseiten-Kamera des iPhones aufzunehmen. Die Anwendung erfordert zum Download mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät und steht in englischer Sprache bereit.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de