Zum 15. September: Notiz-App „Vesper“ stellt den Dienst ein und löscht alle Daten

Wir starten mit einer traurigen Nachricht in die neue Woche. Das Notiz-Tool Vesper wird eingestellt und am 15. September aus dem Store genommen.

Das Notiz-Tool Vesper (App Store-Link), das zuletzt 9,99 Euro gekostet hat, stellt zum 15. September den Dienst ein. Die teure Notiz-App wird nicht mehr weiterentwickelt, der hauseigene Sync wird schon am 30. August 2016 abgeschaltet. Alle dort gespeicherten Daten werden rückstandslos gelöscht, alle auf dem Gerät lokal abgelegten Notizen bleiben weiterhin erhalten. Aktuell ist der Download gratis, Mitte September werden die Entwickler Vesper aus dem App Store nehmen.

Weiterlesen

Teures Notiz-Tool „Vesper“ erreicht das iPad

Die Aktualisierung auf Version 2.005 bringt für Vesper iPad-Support mit.

Im Juni letzten Jahres hatten wir euch damals die iPhone-App Vesper (App Store-Link) vorgestellt. Das neuste Update macht Vesper zur Universal-App, so dass dem Einsatz auf dem iPad nichts im Weg steht. Der Download ist 5 MB groß und setzt mindestens iOS 8.0 oder neuer voraus.

In gleichem Atemzug haben die Entwickler den Preis von 4,99 Euro auf 7,99 Euro hochgestuft. Da stellt sich natürlich die Frage, ob eine solch schlichte und einfache Notiz-App das Geld wert ist. Das Design der App ist minimalistisch bis elegant, und somit kein Vergleich zur verspielt-bunten Notiz-App von Apple, die automatisch auf jedem Gerät vorinstalliert ist.

Weiterlesen

Vesper: Elegantes iPhone-Tool zum Erfassen und Organisieren von Notizen

Auch wenn Apple schon eine – zugegebenermaßen simpel aufgebaute – Notiz-App mit den iDevices mitliefert, lohnt sich ein Blick auf Vesper.

Bislang ist die App leider nur für das iPhone und den iPod Touch erschienen, iPad-Nutzer schauen daher leider in die Röhre, können aber noch hoffen, dass bald auch eine Tablet-Variante der App im Store erscheint. Schließlich ist Vesper (App Store-Link) erst vor wenigen Tagen im deutschen App Store aufgeschlagen, und muss derzeit mit 4,49 Euro bezahlt werden. Für diesen nicht gerade geringen Anschaffungspreis bekommt der Nutzer eine nur 3 MB große Applikation, die in englischer Sprache vorliegt, aber immerhin schon an das Display des iPhone 5 angepasst worden ist.

Nun fragt man sich, wozu dieser hohe Preis? Und ist die App ihr Geld wert? Diesbezüglich bin ich sehr zwiegespalten, nachdem ich Vesper für eine Zeit lang ausprobiert habe. Das Design der App ist minimalistisch bis elegant, und somit kein Vergleich zur verspielt-bunten Notiz-App von Apple, die automatisch auf jedem Gerät vorinstalliert ist.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de