Tipp: So deaktiviert man Screenshots auf der Apple Watch

Mit wenigen Klicks möglich

Mir ist es schon häufiger passiert, dass ich versehentlich einen Screenshot auf der Apple Watch aufgenommen habe. Das ist jetzt gar nicht so tragisch, aber ich muss dennoch den Screenshot auf dem iPhone in der Fotos-App löschen. Wer sich das ersparen will und sowieso keine Screenshots auf der Apple Watch macht, kann die Funktion auch einfach deaktivieren. Und so geht es.

Screenshots auf der Apple Watch deaktivieren

Ihr habt zwei Möglichkeiten die Funktion abzuschalten.

Auf dem iPhone:

  • Watch-App starten > Allgemein > Bildschirmfotos aktivieren

Direkt auf der Apple Watch:

  • Einstellungen öffnen > Allgemein > Bildschirmfotos > Bildschirmfotos aktivieren

Aufnehmen eines Bildschirmfotos mit der Apple Watch

Aber wie macht man eigentlich ein Bildschirmfoto vom Inhalt der Apple Watch? Das ist ganz einfach: Ihr müsst die Digitale Krone und die Seitentaste mit zwei Fingern gleichzeitig drücken.

Kommentare 12 Antworten

    1. @mick: Meinst Du wegen „Hey Siri“?
      Oder kann es sein, dass Du beim Abstützen mit der Hand das Handgelenk so umknickst, dass dabei unbeabsichtigt der Knopf gedrückt wird?

  1. Also wem das ausversehen passiert der muss schon Finger haben die mit der Größe eines Wiener Würstchens vergleichbar sind😝

    Aber was wirklich stört ist die Tatsache, das wenn man sein iPhone per CarPlay verbunden hat und auf dem iPhone einen Screenshot macht, es automatisch jedesmal gleich 2 Screenshots erstellt und zwar einmal einen Screenshot vom Inhalt des Display’s des iPhone‘s und einen zweiten Screenshot vom Inhalt des angeschlossenen Autoradio Displays…

    Das sollte Apple vielleicht mal per Switch deaktivierbar machen

    1. @maggo: Auch bekannt als Wurstfinger-Syndrom 😉
      Aber Vorsicht, wer sowas sagt, riskiert auch, dass er „wer Display‘s und iPhone‘s schreibt, der hat wohl an dem Tag in der Schule gefehlt, als das Genitiv dran war“ zu hören bekommt 😜

      Apple überlegt sich immer sehr genau, welche Schalter es gibt und vor allem welche nicht. Sicher könnte man alles konfigurierbar machen, aber das iOS ist auch jetzt schon deutlich mehr überfrachtet als früher. Früher war der Hauptvorteil gegen Android, dass auch weniger IT-affine Menschen damit klar kommen. Jetzt hat man so viele Optionen, dass diese Aussage immer weniger stimmt.

      1. Was hat das denn mit den Einstellungen zu tun? Jemand der nicht so IT affin ist, kann dich einfach die Einstellung so lassen wie sie ist 😀

        Ich glaub der Vorteil ist, dass vieles bereits vernünftig eingestellt ist und nur wenige überhaupt die Einstellungen öffnen müssen. Wer das möchte, der soll das doch gerne dürfen, sehe da kein Problem 🙂

    1. @mick: Weiß ich such nicht. Einfach aufpassen 😉
      Lässt sich aber wohl nicht ganz vermeiden. Es sei denn, Apple entschließt sich, die Knöpfe schwergängiger zu machen oder tiefer in das Gehäuse einzulassen. Ist halt eine Design-Entscheidung.

  2. Ich hab auch noch nie versehentlich Screenshots gemacht, allerdings Dreh ich regelmäßig ausversehen die Musik drastisch lauter oder leiser 😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de