„Unsichtbare Leine“ für iPhone und iPad

41 Kommentare zu „Unsichtbare Leine“ für iPhone und iPad

Alarmierend schlau – so wirbt die Firma für ihren Zomm.

Den Zomm kann man auf dem Bild etwa in der Mitte sehen. Es ist der kleine, runde, weiß-blaue Schlüsselanhänger. Im Lieferumfang enthalten ist der Zomm selbst, ein Ladekabel, ein USB-Kabel und ein Ring, um den Zomm am Schlüsselbund fest zu machen.


Der schlaue Zomm bringt drei tolle Funktionen mit sich, die im folgenden Text näher erläutert werden. Der Zomm soll den Verlust von Mobiltelefonen verhindern.

Bevor man den Zomm nutzen kann, muss man ihn erst einmal vier Stunden an das Stromnetz hängen. Danach kann man ihn online aktivieren und personifizieren. Die beste Funktion nennen wir direkt zu Anfang. Es handelt sich um eine Weltneuheit, die auf den Namen „Unsichtbare Leine“ hört. Ist der Zomm mit einem Bluetooth-fähigen Gerät gekoppelt, muss man keine weiteren Einstellungen mehr vornehmen. Vergisst man nun sein iPhone bei einem Freund und entfernt sich ungefähr 40 Meter, ertönt ein Panikalarm am Zomm. Der Alarm ist ziemlich laut und somit schwer zu überhören.

Der Zomm ist nicht nur eine unsichtbare Leine, sondern auch eine Freisprecheinrichtung. Ist das Gerät mit dem iPhone gekoppelt, kann man mit einem Klick auf den Knopf in der Mitte einen Anruf annehmen, mit zwei Klicks aber auch ablehnen. Das Gespräch wird nun über den Zomm geführt, der über ein integriertes Mikrofon verfügt. Möchte man den Anruf aufs Smartphone weiterleiten, genügt ein weiterer Klick auf den Z-Knopf. Ein Doppelklick beendet den Anruf.

Eine weiteres Feature ist die Notruf-Funktion. Mit einem langen Klick löst man den Panikalarm aus. Drückt man nun nochmals auf den Knopf bis der Alarm erlischt, wird automatisch ein Notruf abgesetzt. Dabei dient der Zomm, wie bei der Freisprecheinrichtung, als Mikrofon. Um den Notruf zu beenden, muss man allerdings sein iPhone aus der Tasche kramen, und die Taste „Gespräch beenden“ drücken.

Mit dem kleinen Zomm wird die Chance auf einen Verlust des eigenen iPhones minimiert. Mit knapp vier Zentimeter Durchmesser fällt der Zomm am Schlüsselbund kaum auf. Auf der Webseite www.zomm.de kann man das kleine Teil für 99,95 Euro kaufen. Im deutschen Store ist im Moment nur die Farbe weiß verfügbar. Im US-Store gibt es den Zomm aber auch in schwarz. Der Preis ist nicht gerade billig, aber wenn man sein iPhone verliert, ist der Verlust eindeutig größer und man muss tiefer in die Tasche greifen. Letztlich wird es so wie mit einer Versicherung sein: Ärgern wird man sich erst, wenn es schon zu spät ist. Leider gibt es bisher kein Angebot vom Online-Sop Amazon.

Anzeige

Kommentare 41 Antworten

    1. @ Peter. Ich verwende den ganzen Tag die Anwendung Ibluever. Diese App ( nur mit JB) geht über Bluetooth ins internet. Und mein Akku hält locker den ganzen Tag. Denn das ist nicht mit 3g oder WLAN zu vergleichen. Bluetooth ist relativ stromsparend.

  1. Interessante Idee, aber warum ist das so teuer??
    Ein normales BT Headset gibt es ja auch schon für 30 EUR,
    und so eine Alarmfunktion bei Verlust des Empfangs ist doch auch keine Hexerei! Statt zu blinken gibt’s jetzt halt einen Alarmton.
    Aber wer ein iPhone hat, hat ja Geld und darf gemolken werden..

  2. Vielleicht Wäre es beser wenn man, auf beiden Geräten (iPhone Zomm) einen Alarm auslöst, da man den „Zomm“ ja auch mal vergessen/verlieren kann.

    1. Finde ich auch besser, ich such mir ja nicht aus, das eine zu verlieren und das andere nicht.
      Ich müßte mir das Zomm allerdings implantieren, da ich alles schnell verlege( je kleiner, desto weg)

    2. Dafür kann man es doch an den Schlüssel hängen. Ist doch prima, außer du vergisst auch andauernd deinen Schlüssel 😉

  3. Lustig wird’s sicher wenn man den zomm am Schlüssel hat, das iPhone auf dem Tisch und man geht kurz in den Keller. Glaub dann denken die älteren Nachbarn, es ist Fliegeralarm… Sonst find ich’s relativ gut. Gerade für Frauen praktisch. Aber der Preis!

  4. Ich versteh den Sinn nicht. Für 100 € kann ich ein iPhone ca 1 Jahr gegen wirklich alles versichern, auch gegen „liegenlassen“ etc.

  5. Das ist ja mal irre xD

    Wenn ich jetzt nen IPhone hätte, würde ich mir das wohl anschaffen, das wäre mir die knappen 100 Euronen wert.

  6. frag mich bloß wie das mit dem Stromverbrauch aussieht, denn da ist ja das Bluetooth an, was bekanntlich nicht allzu sparsam mit dem Akku umgeht.

  7. Nervige Fehlalarme sind bei so kurzer Entfernungsdistanz wohl vorprogrammiert. Eine Ortungs- und Deaktivierfunktion wär da wohl sinnvoller. Der Preis ist auch indiskutabel.

    1. Mein iPhone liegt im Büro aufm Tisch und
      der Schlüssel ist in der Hosentasche und wenn ich dann mal meinen Platz verlasse geht das Teil los. Ich weiß ja nicht wie toll das für die Kollegen ist.

    2. @nugrammy:

      Gibts doch!
      Such mal nach „iPhone Suche“ im App. Store. Is seit iphone4 sogar gratis, davor für 80 im Jahr (glaub ich) in Verbindung mit MobileMe!
      Marc

  8. Eben,da steht Dollar nicht Euro.ist mir aber auch dann noch etwas zu teuer. Gebrauchen kann ich es in meinem fall trotzdem.aber ich warte bis ich es guenstiger bekomme. By David

    1. „das kleine Teil für 99,95 Euro kaufen. Im deutschen Store ist im Moment nur die Farbe weiß verfügbar.“ – da steht Euro.

    2. Erst richtig informieren, dann korrigieren 😉
      Auf zomm.de kostet er 99 Euro und kostenloser Versand.
      Auf zomm.com kostet er 99 Dollar (umgerechnet 76 Euro) doch der Versand nach Deutschland ist viel zu teuer, so dass man noch mehr als 100 Euro zahlen würde.

    1. @gerraldo:

      Gibts doch!
      Such mal nach „iPhone Suche“ im App. Store. Is seit iphone4 sogar gratis, davor für 80 im Jahr (glaub ich) in Verbindung mit MobileMe!
      Marc

  9. Der Alarm ist ziemlich laut und somit schwer zu überhören

    was ist mit club besuchen? dort wird
    man wohl kaum hören das der alarm klingelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de