Weather Meteogram ab sofort für das iPad erhältlich

Eine echte iPad-App wäre besser

Vor gut einem Monat haben wir euch die Wetter-App „Weather Meteogram“ (App Store-Linkgenauer vorgestellt. Damals war die Applikation nur für das iPhone verfügbar, mit dem kostenlosen Update auf Version 1.73 lässt sich Weather Meteogram zudem auf dem iPad installieren.

Allerdings zeigt der Entwickler Patrick Hinrichs hier nur die iPhone-Version in groß an. Ja, alle Schriften und Grafiken sind für das iPad Pro optimiert, allerdings hätten wir uns über eine optimierte Ansicht für das große iPad-Display gefreut. Immerhin: Bestandskunden können das Update kostenlos installieren und bekommen nun auch auf dem iPad entsprechende Wetterinfos angezeigt.

Weather Meteogram setzt dabei auf eine Widget-artige Darstellung. Gelistet werden die Temperatur, die Niederschlagsmenge sowie -wahrscheinlichkeit, Windrichtung, Windstärke, Sonnenstunden, Luftfeuchtigkeit sowie die Zeiten von Sonnenauf- und untergang. Die Widgets können individuell angepasst werden, wer alle Werte anzeigen lässt, könnte etwas überfordert sein.

Zudem gibt es ein helles und dunkles Design, die Widgets lassen sich in der Größe anpassen und ein echtes Widget für die Mitteilungszentrale ist ebenfalls verfügbar. Weather Meteogram ist eine Premium-App und kostet einmalig 3,99 Euro. Werbung, Abos und In-App-Käufe gibt es hier nicht.

Kommentare 26 Antworten

  1. Hallo zusammen,
    da ich aus den bekannten Gründen Weatherpro löschen werde, suche ich eine zuverlässige Wetterapp, die auch gerne kostenpflichtig sein darf (kein Abo!).
    Sie soll in erster Linie verlässliche Daten liefern, die Optik ist zweitrangig.
    Habt Ihr Erfahren (auch zu der o.g. App)? Danke!

      1. Regenmelder/ Radar/Alarm (Signal) auch in Planung? Ca. ne Stunde vorher, wäre cool. Manchmal muss man wissen, ob man noch trocken durch kommt. 😉

    1. Ich fände es gut, wenn Apple „iPad-Apps“, die kein Querformat unterstützen, gar nicht erst in den App-Store ließe – oder nur, wenn es ganz spezielle Gründe für eine Ausnahme gäbe.
      Tastatur-Cases oder integrierte Ständer für iPads lassen oft gar kein Hochformat zu und ein iPad Pro 12,9″ im Hochformat zu halten ist bestenfalls ein gutes Armtraining 💪 …

      1. Nein, das ist nicht in Planung. Dafür sind die Wetterdaten von DarkSky nicht präsize genug denke ich (die Daten sind auf Stundenbasis). Um sich vor Regenschauern warnen zu lassen, eignet sich RainToday sicherlich besser.

        Jeder DarkSky-Aufruf kostet Geld. Wenn man aktuelle Wetterwarnungen haben möchte, müsste man in regelmäßigen Abständen die Daten abrufen, was bei einem einmaligen Preis von 3,99€ nicht möglich wäre.

        Wenn man in das Widget guckt, sollte aber auf einen Blick ersichtlich sein, wann mit Regen zu rechnen ist.

        1. Ich habe sowieso das Gefühl, dass die Daten von Darksky insgesamt etwas ungenauer sind? Bin gerade in Frankreich und leider stimmt das nicht immer so gut?

  2. Nutze die App täglich. Hauptsächlich als Widget. Hier werden auf einem Blick der Tagesverlauf und (extra Widget) der Wochenverlauf übersichtlich abgebildet. Patrik ist ein fleißiger Entwickler der fast wöchentlich die App erweitert oder Bugs behebt. Vor allem geht auch auf Wünsche ein. Ich habe ihn gefragt, ob es möglich ist, die aktuelle Temperatur im Widget darzustellen. Drei Wochen später war sie drin. Das einzige größere Problem ist momentan noch der „Laden nicht möglich“-Bug der immer wieder auftritt. Aber das bekommt er bestimmt auch noch in den Griff. Weiter so👍

  3. Das Design der App ist grauenhaft. Tut mir wirklich leid das so sagen zu müssen. Aber die Widgets sind so dermaßen überladen, dass man darauf kaum genaue Daten ablesen kann. Außerdem sind die Wetterdaten von DarkSky vergleichsweise ungenau.

    1. Design ist natürlich Geschmackssache, aber man kann sämtliche Daten in den Widgets bzw. der App ein- oder ausblenden. Soweit, dass nichts mehr angezeigt wird. Wenn das immer noch zu viel ist, weiß ich auch nicht mehr weiter 😉 Natürlich könnte man auch für alle Werte einzelne Diagramme machen (eins für die Temperatur, eins für den Niederschlag etc). Aber dann hätte man nicht mehr alles auf einen Blick.

      Allen kann man es sicherlich nicht recht machen.

      Ich bin sehr zufrieden mit den Wetterdaten von DarkSky, nur Gewitter werden oft nicht angesagt. Aber ich kenne auch keine Wetter-App, auf die man sich IMMER 100%ig verlassen kann. Irgendwann passt es immer mal nicht.

          1. Klar, gerne!
            Jülich, eine mittlere Kleinstadt im Rheinland!
            Das wäre mir schon sehr wichtig, für die Nutzung der App. Kurioserweise sind einige kleinere Orte in der Umgebung vorhanden.
            Danke für das Feedback!

          2. Ok, ist tatsächlich nicht in der Liste der knapp 210000 Städte. Alternativ könnte man Aldenhoven nehmen, die ist nicht weit entfernt. Die Wettervorhersage wird wohl die gleiche sein. Aber ich werde sie hinzufügen, dann ist sie beim nächsten Update dabei… Danke für die Info!

          3. Danke für die Rückmeldung!
            Ja, Aldenhoven wäre eine Alternative, knapp 5km entfernt von meinem Wohnort, wobei die Wetterbedingungen zwischen den beiden Orten schon recht häufig signifikante Unterschiede erkennen lassen. Stichwort Wetterscheide.
            Ich halte ihre App aber im Auge, finde sie nämlich sehr gelungen.
            Danke nochmals für Ihre Mühe!

  4. Also ich war jetzt 10 Tage in Frankreich, die Daten waren mir ausreichend genau.
    Auch finde ich die Widget Darstellung Klasse. Auf dem iPhone XS Max sind die Widget auch nicht überladen wie ich finde.
    Für mich ist das meine tägliche Werterapp.
    Alle Abo Apps kommen für mich nicht mehr in Frage und die 14 tägige Vorhersage ist Augenwischerei wie ich finde und höchst unzuverlässig.
    Weather Meteogram hat meine volle Empfehlung

  5. Bin Wetter-Apps „Fetishist“. Da in der App-Beschreibung von Unterstützung für das iPad stand, hatte ich zugeschlagen. Dann der Ärger, dass der Breitwand-Modus nicht funktioniert und ein paar andere offene iPad-Apps plötzlich ebenso nur hochkant zu sehen waren. Habe die App gegen Erstattung des Kaufpreises sofort zurückgegeben, schade.

    1. Dass sich die Ausrichtung offener Apps ändert, liegt aber nicht an dieser App. 😊
      Ist ganz normal und nur kurzfistig, sobald die App geschlossen wird. Ich besitze andere Apps ohne Landscape-Modus. Selbst ohne offene App, ändert sich dann das Hintergrundbild. 🥴 Bin damit auch nicht zufrieden, weiß aber, dass es nichts Unnormales ist.
      Allerdings wundere ich mich auch immer wieder, weshalb Entwickler überhaupt auf die Idee kommen, dass iPad einfach für ein übergroßes iPhone zu halten. Selbst dort ist inzwischen die Rotation des Formates eher die Norm, als die Ausnahme – nur mal so als Tipp an diesen Entwickler. Wäre dann wohl selbst auf dem Phone nicht wirklich von Nachteil.
      Auf sowas kann man doch nur kommen, wenn man selbst gar kein iPad nutzt. Unhandlicher gehts in diesem Geräteformat kaum noch.

    2. Manchmal hilft es einfach den Entwickler zu kontaktieren. Auch oben in den Kommentaren steht bereits, dass ein Update für den Landscape-Modus in Planung ist. Aber wenn du die App bereits zurückgegeben hast, ist es für dich sowieso nicht mehr relevant, weil zurückgegebene Apps nicht erneut gekauft werden können. Für alle anderen gilt: einfach auf das nächste Update warten.

      In der Tat ist es so, dass ich zwar ein iPad besitze, es aber praktisch nicht benutze. Und wenn dann nur hochkant. Aber da es auch andere UseCases gibt, wird’s natürlich auch ein Update geben.

      1. @ Patrick: ich hab Deine Wetterapp noch gar nicht gekauft, allerdings ärgere ich mich wirklich ganz allgemein über das Hochkantformat. Die Darstellungsmöglichkeiten und damit die Lesbarkeit sind im Landscape-Modus einfach besser. Irgendwann kommt Jeder mal da an, wo der Brillenträger bereits ist, wäre der eine Grund, der Andere: wenn schon mehr Platz da ist, warum wird der dann nicht genutzt? (Pad und AUCH Phone).
        Rotation ermöglicht Jedem augenfreundliches sehen, ganz wie er es bevorzugt. 😉 Ist doch so?
        Deine App behalte ich im Hinterkopf, bin seit einiger Zeit schon auf der Suche. Irgendwas wollte ich nicht nehmen, nur um was zu haben. Es darf dann auch rundum gut sein. Kann ja noch warten. 👍🏼

          1. Das mit der Rückerstattung war auf App-Wolfs Aussage bezogen.

            Ja, ich weiß, dass da viel Platz verschenkt ist. Ich habe lange drüber nachgedacht, wie man den Platz auf dem iPad sinnvoll nutzen kann, aber eine gute Idee hatte ich nicht. Klar könnte ich die Panels breiter machen, aber dann müsste ich sie auch höher machen, damit sie nicht gestreckt aussehen. Und wenn sie höher sind, sieht man weniger Wochentage auf einen Blick. Selbst Apple nutzt nicht die volle Breite für die Widgets auf dem iPad. Man könnte die Wochentage auch in einem 2×3 Grid anzeigen und nur den aktuellen Tag groß darüber darstellen. Aber auch das gefiel mir nicht so wirklich.

            Für jede gute Idee hat, wie man den Platz auf dem iPad besser nutzen kann, bin ich dankbar.

            Die kleinen Zahlen (Temperatur und Wind) werden in einem kommenden Update größer und besser lesbar dargestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de