WeatherMeter: iPhone & iPad als echtes Thermometer

Wer aktuelle Wetter-Daten auf seinem iPhone oder iPad anzeigen lassen will, musste sie bisher aus dem Internet laden – bald kann man auch direkt messen.

Durch Zufall sind wir auf das neu erschienene WeatherMeter (App Store-Link) von Sensimetrix gestoßen. Bevor ihr den Download tätigt, sei euch gesagt: Mit der App selbst könnt ihr nicht viel anfangen. Es wird ein Zubehör benötigt, dass es bald in den USA zu kaufen gibt.


Beim WeatherMeter-Produkt selbst handelt es sich um einen kleinen Dock-Adapter, in den drei Sensoren eingebaut sind: Temperatur, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit können direkt mit dem iPhone oder iPad gemessen werden. Ein Bild der App haben wir in diesem Artikel eingebunden, Bilder vom Adapter gibt es auf der Hersteller-Webseite.

Mit der kostenlosen App werden einige Zusatz-Features geboten: Man kann sich zum Beispiel per E-Mail oder Push-Benachrichtigung informieren lassen, wenn ein bestimmter Wert überschritten wurde, Wettergraphen aufzeichnen oder die aktuellen Daten im Internet verteilen – etwa zur Live-Veröffentlichung auf einer Webseite. (Idee: So heiß ist es im zukünftigen appgefahren-Büro wirklich…)

Ob man ein solches Tool wirklich braucht, ist die andere Frage. Wir finden die Idee zumindest sehr interessant und werden das Projekt weiter verfolgen. Sensimetrix plant den Versand der WeatherMeters für Ende des Monats, der Preis liegt bei 50 US-Dollar. Wir werden uns bis dahin noch mit der 79 Cent teuren App „Celsius“ (App Store-Link) begnügen.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Also ich kann die App über den Link problemlos öffnen. Wie Ostblock schon erwähnt hat, bringt es aber ohne das Zubehör nichts 😉

  2. Da müsste doch eigentlich mehr gehen, oder?
    BT-Verbindung zur heimischen Wetterstation oder zum Außenfühler.
    Aber die Anbieter solcher Gimmicks turnen in einer anderenZielgruppe rum (75+ ;-))

  3. Ob man es wirklich braucht, sei mal dahin gestellt. Cool ist’s trotzdem! 🙂 Außerdem ist es immer wieder mal nett, hier auch verrückte Erfindungen zu finden 🙂
    Mal ein großes Dankeschön an das Appgefahren-Team für ihren täglichen Einsatz und ihre Vielseitigkeit! 🙂

  4. Naja, das ist doch Geldverschwendung. Dafür gibt es günstige normale Wetterstationen. Wenn es nicht per BT oder WLAN geht ist es meiner Meinung Verschwendung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de