WeatherPro für Mac reicht Stundenansicht nach & verbessert das Layout

Die MeteoGroup hat WeatherPro für Mac sehr stiefmütterlich behandelt. Jetzt gibt es nach 18 Monaten das erste Feature-Update.

weatherPro macAuf iPhone und iPad zählt WeatherPro bei uns zur Grundausstattung. Wir sind von der App und den Vorhersagen überzeugt und nutzen zusätzlich die Premium-Funktionen. Das Mac-Pendant „WeatherPro für Mac“ (Mac Store-Link) konnte uns vor mehr als einem Jahr aber nicht vom Hocker hauen, da einige Funktionen, die aus der iOS-Version bekannt sind, hier nicht verfügbar gemacht wurden. Unter anderem fehlt ein animiertes Radar-Bild, auch die Stundenansicht konnte uns nicht überzeugen.

Mit Version 1.2 gehen die Entwickler jetzt ein paar Probleme an und bieten folgende Neuerungen an. Neben einigen optischen Verbesserungen, erstrahlt das Widget im neuen Glanz und funktioniert auch dann, wenn die App nicht im Hintergrund aktiv ist. Das Widget zeigt schnell an, wie das aktuelle und kommende Wetter der nächsten drei Tage ist. Ebenso wurde eine neue Stundenübersicht hinzugefügt, die sich über einen Klick auf den Tag öffnen lässt. Hier gibt es nun die von iOS gewohnte Ansicht.

weatherpro mac vorschau

Praktisch finde ich das Menüleisten-Symbol, über das eine kleine Mini-Vorschau geöffnet werden kann. Dieses wird jetzt auch angezeigt, wenn die App beendet wurde – zuvor musste das Programm stets im Dock verweilen. Die herkömmlichen Daten sind im Hauptfenster zu erreichen, auch könnt ihr euch mit eurem Premium-Account einloggen und auf zusätzliche Daten zugreifen. Eine Netatmo-Anbindung fehlt leider immer noch.

WeatherPro für Mac ist in der neuen Version deutlich besser geworden. Die App ist sicherlich eine der besten Wetter-Apps für den Mac, das liegt aber auch daran, dass es kaum gute Konkurrenz gibt. Obwohl ich die App seit dem Start auf meinem Mac installiert habe, habe ich sie so gut wie nie gestartet. Ich checke das Wetter stets am iPhone oder iPad. Am Ende bleibt also die Frage, ob sich der aktuell 2,99 Euro teure Kauf lohnt. Ich persönlich könnte auf die Mac-Version gut verzichten, Wetter-Junkies, die das Wetter auch auf dem Mac ausführlich im Blick halten wollen, könnten über eine Anschaffung nachdenken.

WeatherPro
WeatherPro
Preis: 2,99 €+

WeatherPro
WeatherPro
Preis: 0,99 €+

WeatherPro for iPad
WeatherPro for iPad
Preis: 0,99 €+

Kommentare 2 Antworten

  1. Ich finde die verbesserte Mac-Version ebenfalls sehr gelungen. Nur ein Detail: Auf meinem MacBookPro ist das Regenradar links unten nur über Rumgescrolle sichtbar… Ansonsten: super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de