Willkommen Wolf! – Kostenloses iBook vom NABU informiert über Wölfe in Deutschland

Der Canis lupus lupus, besser bekannt als Wolf, ist in Deutschland vermehrt anzutreffen. Mit der Broschüre Willkommen Wolf! informiert der Naturschutzbund über diese faszinierenden Tiere.

Willkommen Wolf 1 Willkommen Wolf 2 Willkommen Wolf 3 Willkommen Wolf 4

In der Bevölkerung besteht teils Freude über die erneute Verbreitung des Wildtiers in deutschen Wäldern, andererseits gibt es Skepsis und Angst, wie mit diesen neuen Waldbewohnern umzugehen ist. In vielen deutschen Wäldern wurden die imposanten Tiere bereits gesichtet, auch in meiner Umgebung gab es einige Wolf-Sichtungen.

Der deutsche Naturschutzbund, kurz NABU, hat im Zuge dessen nun eine informative Broschüre herausgegeben, die sich erfreulicherweise auch als kostenloses iBook aus dem iBook Store herunterladen lässt (iBooks-Link). Wer nicht über ein Apple-Gerät verfügt, findet eine entsprechende Download-Möglichkeit eines 23 MB großen pdfs auf der Website des NABUs. In der Apple-iBook-Variante sollte man neben 44,5 MB an freiem Speicherplatz auf iPad oder Mac auch mindestens ein iPad mit iBooks 3 und iOS 5.1 bzw. einen Mac mit iBooks 1.0 und OS X 10.9 verfügen.

Willkommen Wolf! bietet 47 Seiten mit nützlichen Informationen zum Wolf

Die 47-seitige Broschüre des Naturschutzbundes will mit vielfältigen Informationen und Hinweisen mit den Vorurteilen über die faszinierende Tierart der Wölfe aufräumen. So beschreibt der NABU den Inhalt des iBooks folgendermaßen, „Auf 32 Seiten gibt es einen umfassenden Einblick in Lebensweise und Verhalten der faszinierenden Rückkehrer. Die Broschüre informiert über Verbreitung und Vorkommen, Konflikt-Management sowie die neuesten Erkenntnisse zum Sozialgefüge frei lebender Wölfe.“

Das NABU-iBook bietet außerdem eine Chronologie der Wölfe in Deutschland, enthält Bilder heimischer, freilebender Wölfe und eine Karte vom Wolfsgebiet. Hat man selbst einen Wolf gesichtet, finden sich darüber hinaus Adressen und Ansprechpartner der jeweiligen Bundesländer, die für Wolfsmeldungen zuständig sind. Der NABU hofft, mit dieser Publikation, die für einen Unkostenbeitrag von 1,50 Euro plus Versandkosten auch in Papierform bestellt werden kann, die Skepsis für das wieder heimisch gewordene Wildtier abzubauen.

Kommentare 5 Antworten

  1. Ein Tier, dass in weiten Teilen unserer Kulturlandschaft leider keinen Platz mehr hat, wird von Ideologen vor einen Karren gespannt ! Der urbane Mensch mit seinem gefilterten google-Wissen findet das toll und spendet gern! Auf der Strecke bleiben eine Menge andere!

    1. Hallo Eddie, warum sollte der Wolf in der Kulturlandschaft keinen Platz haben? Dass er von alleine zurückkehrt und hier Platz zum Leben findet, zeigt doch dass es geht. Auch in anderen Ländern mit überwiegend Kulturlandschaft wie z.B. in Italien ist der Wolf zuhause und war es dort auch schon immer. Schöne Grüße
      Jona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de