WSJ: Apple soll an neuer Tagebuch-App arbeiten

Könnte mit iOS 17 kommen

Das Wall Street Journal berichtet, dass Apple an einer neuen Journaling-App arbeitet, mit der man seine täglichen Aktivitäten erfassen kann – eine Art Tagebuch, so wie es zum Beispiel mit Day One möglich ist. In dem Bericht heißt es:

Die Software wird in einer Kategorie von so genannten Journaling-Apps wie Day One konkurrieren, mit denen Nutzer ihre Aktivitäten und Gedanken verfolgen und aufzeichnen können. Das neue Apple-Produkt unterstreicht das wachsende Interesse des Unternehmens an der psychischen Gesundheit.

Die Apple Journaling App mit dem Codenamen Jurassic soll den Nutzern helfen, ihr tägliches Leben zu verfolgen, heißt es in den Dokumenten, die die Software beschreiben. Die App analysiert das Verhalten des Nutzers, um festzustellen, wie ein typischer Tag aussieht, wie viel Zeit zu Hause und wie viel anderswo verbracht wird und ob es an einem bestimmten Tag etwas gab, das außerhalb der Norm lag, heißt es in den Dokumenten.

Die neue Journaling-App soll in der Lage sein mehr Nutzerdaten zu sammeln als es Tagebuch-Apps tun, wobei für Apple der Datenschutz und die Sicherheit an oberste Stelle stehen. Die Analyse des Tages erfolgt auf dem Gerät, und Tagebuchvorschläge bleiben vier Wochen lang im System gespeichert, danach werden sie entfernt.


Derzeit ist noch unklar, wann Apple die neue iPhone-App veröffentlichen wird. Ein passender Zeitpunkt für die Vorstellung wäre sicherlich die kommende WWDC Anfang Juni.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Darauf bin ich ja mal gespannt. Seit DayOne das Abo eingeführt habe, nutze ich die App nicht mehr. Hoffentlich plant da Apple was schöne für uns mit Integration von Apple Health usw. 🤗

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2023 appgefahren.de