Apple Case fürs iPhone 5 & 5s: Hervorragende Verarbeitung, empfindliches Material

Kategorie appWare, iPhone, Top-Thema - von Mel am 07. Okt '13 um 17:01 Uhr

Es ist das erste Mal, dass Apple selbst eine eigene Schutzhülle für ein neues iPhone-Modell auf den Markt bringt – mal ganz abgesehen vom Bumper, der mit dem iPhone 4 eingeführt wurde.

Apple Case iPhone 5s 1 Apple Case iPhone 5s 2 Apple Case iPhone 5s 3 Apple Case iPhone 5s 4

Grund genug für uns also, dieses Apple Case einmal näher unter die Lupe zu nehmen. Seit dem letzten Wochenende liegt uns nach Bestellung im Apple Online Store nun die hellblaue Variante des Apple-Cases für das iPhone 5 und 5s vor, die wir euch in diesem Artikel näher vorstellen wollen.

Bestellt werden kann das in derzeit sechs Farben, namentlich in braun, beige, schwarz, gelb, blau und rot, erhältliche Case von Apple bislang nur direkt über den Apple Online Store. Alternativ kann man natürlich auch einen Apple Store besuchen und das Case dort direkt vor Ort kaufen – so fallen auch keine Versandkosten von 5,00 Euro an, die im Online Store von Apple für Bestellungen unter 119 Euro gezahlt werden müssen. Mit einem Verkaufspreis von 39 Euro siedelt sich das Apple-Cover definitiv im mittleren bis oberen Preissegment für derartiges Zubehör an – auch wir haben uns gefragt, ist der Preis gerechtfertigt?

Wie gewohnt liefert Apple auch dieses Zubehörprodukt in einer schlichten Verpackung aus durchsichtigem Kunststoff, gehalten wird das Case von einer blauen Papp-Konstruktion. Nach der Entnahme fällt gleich die exzellente Verarbeitung des Covers auf: Das aus Anilin-Leder bestehende Case fühlt sich weich und grifffest in der Hand an, alle Ecken sind sorgfältig abgerundet worden, und auch die Ausschnitte für die Bedienelemente wurden exakt ausgeschnitten. Im Inneren findet sich neben einem „iPhone“-Logo auch der berühmte „Designed by Apple in Cupertino“-Schriftzug auf einem fast schon kuschelig anmutendem Mikrofaser-Inlay.

Das Einlegen des iPhone 5 oder 5s – beide passen hervorragend und ohne Probleme – gestaltet sich einfach und ohne große Schwierigkeiten. Das Gerät lässt sich sowohl horizontal als auch vertikal einlegen, und muss dann auf der Gegenseite nur noch heruntergedrückt werden. Ein etwa 1 mm überstehender Wulst garantiert zusätzliche Sicherheit, sollte man das iPhone mit dem Display nach unten ablegen.

Das Design des Covers sieht es außerdem vor, dass ein Teil des Rahmens frei liegt. Dieser Umstand ist ästhetisch definitiv zu vertreten, allerdings frage ich mich, wie lange es dauert, bis sich durch diesen Spalt erster Staub oder anderer Schmutz seinen Weg ins Innere des Cases bahnen wird. Steife Cover dieser Art neigen leider dazu, den Rahmen des iPhones durch eindringenden Schmutz zu verkratzen: Hier hätte sich Apple mit einem Mikrofaser-Inlay, das auch den Rahmen mit einschließt, sicher einen großen Gefallen getan.

Apple Case: Stabile Ausführung, empfindliches Material

Schlechter ist es um das Entfernen des Cases bestellt, beispielsweise, wenn man das iPhone in eine Navi-Halterung einsetzen will. Hier braucht es einiges an Kraft und lange Fingernägel, um das Gerät nach und nach aus dem stabilen, aber auch steifen Cover heraus zu hebeln. Entfernen muss man das Apple Case übrigens auch, wenn man den Lightning-Adapter auf den alten Pin-Connector-Anschluss verwenden will: Der Ausschnitt für den Lightning-Anschluss ist so klein bemessen, dass der Adapter nicht mehr passt. Probleme könnte es eventuell auch mit speziell designten Kopfhörern geben, deren Klinkenstecker zu dick für den Ausschnitt geraten sind. Mein Sennheiser Momentum sowie die Apple-Earpods machten diesbezüglich immerhin keine Schwierigkeiten.

Besonders hervorheben sollte man jedoch noch das Design und das verwendete Material des Apple Cases. Wie anfangs schon erwähnt, verwendet Apple für die Cover hochwertiges Anilin-Leder: Dieses ist zwar eingefärbt, allerdings nicht versiegelt worden. Dieser Umstand lässt auf der Oberfläche des Leders die kleinen Haarporen durchscheinen  und sorgt für ein mattes, sehr griffig-samtiges Gefühl. Andererseits sollte man nicht vergessen, dass derart unbehandeltes Leder sehr anfällig für Verfärbungen und Flecken ist. Nach einigen Tagen des normalen Gebrauchs merke ich bereits, dass auch mein hellblaues Case diesen Widrigkeiten nicht trotzen kann: Insbesondere an den Stellen, wo das Cover in Berührung mit den Händen kommt, wird das Leder langsam etwas dunkler und glänzender. An optische Veränderungen sollte man sich bei dieser Materialwahl daher schon einmal gewöhnen – oder sich gleich für die unempfindlichere schwarze Variante entscheiden.

Insgesamt bekommt das Apple Case für das iPhone 5 und 5s aber auf jeden Fall eine Empfehlung von uns, sieht man vom kleinen Design-Fauxpas mit dem zu knapp ausgeschnittenen Lightning-Anschluss und dem empfindlichen Material ab. Das Cover passt perfekt, trägt kaum auf und ist in einer Auswahl von sechs ansehnlichen Farben zu haben. Zusammen mit einer Display-Schutzfolie sollte euer liebstes Smartphone daher bestens und rundum geschützt sein.

Kommentare41 Antworten

  1. SmashD sagt:

    “zu knapp ausgeschnittenen Lightning-Anschluss und dem empfindlichen Material” sind doch zusammen mit dem Preis gleich drei No-Go’s? Trotzdem Empfehlung? Nunja. :)

    [Antwort]

    Mel antwortet:

    Man kann niemanden zwingen, das Case zu kaufen. Es verwendet auch nicht jeder einen Lightning-Adapter und will die hellen Farben kaufen. Wir haben einfach Vor- und Nachteile aufgezeigt und unsere Meinung dargelegt. Ich finde es auch mit diesen kleinen Makeln nach wie vor sehr empfehlenswert.

    [Antwort]

    apple_iFAN [iOS] antwortet:

    Gibt es noch vergleichbare Hüllen für das 5s?

    [Antwort]

    Mel antwortet:

    Hm, wenn es auch aus Leder sein soll, fällt mir da gerade nur Stilgut ein, da gibt es ähnliche Cases, auch in verschiedenen Lederfarben und -varianten. Schau mal hier:

    http://www.stilgut.de/exkl-cover-echtleder-fuer-iphone-817.html

    Allerdings ist da der Rahmen nicht vollständig geschützt wie hier beim Apple Case.

  2. Rocgo sagt:

    Habe das Case seit 1 1/2 Wochen in Schwarz, sieht gut aus, keiner Verfärbungen o.ä.

    Das Case sieht gut aus, keine Frage. Iphone entfernen ist echt nicht ganz easy, hatte an meinem alten 4er ein Incase Snapcase, da war das ganz was anderes.

    Das Kopfhörerloch ist wirklich klein ausgeschnitten, sieht auch gut aus, ist aber unpraktisch. Ein Klinkenkabel für meinen mobilen Lautsprecher Lasmex S-01 geht nicht rein, was mich schon etwas stört (da das Iphone auch mal nicht schnell aus dem Case raus ist).

    Fazit: Optisch gut, aber etwas unpraktisch.

    Für den preis von 44€ inkl. Versand würde ich es nicht mehr kaufen – schon wegen dem Problemmit Kopfhörerausgang.
    War schon kurz davor es zurückzuschicken, aber optisch gefiel es mit dann doch zu gut

    [Antwort]

    Castergill antwortet:

    Schwarz ist vermutlich die einzige Farbe, wo das kein Problem ist.

    Renne mit meinem hellen Case jetzt seit 2 Wochen rum und es sieht echt nicht mehr gut aus. Und dabei bin ich echt ein sehr vorsichtiger Nutzer. Finde das geht echt gar nicht. Da hat sich Apple echt ein Eigentor geschossen. Dabei ist die Hülle ansonsten echt super!

    Als ich letzten Samstag mein 5S in München gekauft habe, habe ich die da mal darauf angesprochen. Der Kommentar war, man solle doch mit Schuhspray versiegeln. Na herzlichen Glückwunsch!!

    Kauft Euch das Teil bloss nicht in einer hellen Farbe!!

    [Antwort]

    Besserwessi [Mobile] antwortet:

    Das Problem mit dem Kopfhörerausschnitt ist den Testern offensichtlich gar nicht aufgefallen. Das lässt die unkritische Lobhudelei in einem merkwürdigen Licht erscheinen.

    [Antwort]

    Alles Murks [Mobile] antwortet:

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil…

    [Antwort]

  3. ForceMeister Luke sagt:

    Ich habe ein optisch sehr ähnliches Case bei Metro gekauft. Jedoch hat es einen größeren Ausschnitt beim Kopfhöreranschluss und beim Lightning-Anschluss sodass auch ein Adapter keine Probleme bereitet. Bezahlt habe ich für das Teil von der Marke xqisit rund 10€ und ich muss sagen, dass es seinen Job echt gut tut. Von daher bin ich der Meinung, dass es nicht immer was teures sein muss.

    [Antwort]

  4. Disco Stu [iOS] sagt:

    Genauso wie beim Smartcover hat sich Apple für Anilinleder entschieden.
    Anilinleder ist entgegen anderer Lederarten offenporig, so dass man sich über den versufften Zustand binnen kürzester Zeit nicht zu wundern braucht.
    Einzig das schwarze Case wird nach einiger Zeit noch ansehlich sein.

    Mir ist das Teil definitiv zu teuer und da es den Rahmen im Displaybereich nicht umschließt und somit einen Schmutzspalt (Krümelfach) eröffnet…. Nee lass mal.

    Meines Erachtens gibt es nicht besseres als die TPU Grip Cases von Belkin, die nur ca. 10-12 Taler kosten.

    Just my 2 Cents…

    [Antwort]

  5. Kater Momo [iOS] sagt:

    Warum muss es eigentlich immer gegerbte Tierhaut von gequälten Tieren aus vermutlich chinesischen Tierfarmen sein?
    Wer will kann sich ja gerne mal bei Youtube schlau machen wie das so aussieht wenn ein Tier lebendig gehäutet wird, und das ist wohl leider nicht die Ausnahme. Es gibt doch inzwischen genug Möglichkeiten, die für Mensch und Tier verträglicher sind. Schade Apple……

    [Antwort]

    Tom antwortet:

    Ich finde das n bisschen übertrieben. Leder ist schick und fühlt sich einfach geil an.
    Außerdem sind das doch nur Tiere ;)

    [Antwort]

    Metzgermeister antwortet:

    Sehr korrekt, Tom! Wegschlachten – sonst nichts :)

    [Antwort]

  6. Wuhltischkrake sagt:

    Ich finde es ja immer wieder witzig: Das teuerste Handy besitzen, aber beim Zubehör ist immer alles zu teuer… :-D

    [Antwort]

    Frank1968 [iOS] antwortet:

    Echt schlimm und kaum zu ertragen, wenn sich nicht jemand Fanboy mäßig alles von Apple reinzieht und vorher das Hirn benutzt…

    [Antwort]

    GKOne [iOS] antwortet:

    Also gehörst du auch zu der Sorte “Teuer=gute Qualität”. Nur weil es von Apple angeboten wird, heißt es nicht, dass es das beste ist!

    Ich persönlich nutze seit dem iPhone 2G die Sena-Cases! Die sind echt Top verarbeitet und sind immer noch in einem Top Zustand! Und das zu einem super Preis! Das Case für das 5S hat knapp 28€ gekostet! Natürlich ist so ein Case Geschmacksache und nicht jedermanns Geschmack! Aber wer sowas sucht, dem kann ich es ohne Einschränkung empfehlen!

    [Antwort]

  7. Wuhltischkrake sagt:

    Ich finde es ja immer wieder witzig: Das teuerste Handy besitzen, aber beim Zubehör ist immer alles zu teuer… :-D

    [Antwort]

  8. PallaZ sagt:

    Ich habe von vielen Usern auf ifun.de gelesen, dass deren Apple Cases (alle bis auf das schwarze) nach ein oder zwei Wochen normalgebrauch und Hosentasche aussieht wie andere Hüllen nach 1 oder zwei Jahren.
    Außerdem sollen sie Hüllen oftmals nicht passgenau sein. Für den Preis absoluter Schrott, den man von Apple nicht gewohnt ist:
    Premium Produkte für einen Premium Preis

    [Antwort]

    Scrat antwortet:

    Absolut, kauft lieber was anderes. Für 40€ ein absolutes no-go auf das auch appgefahren mal hinweisen könnte, anstatt die übliche Empfehlung auszusprechen.

    [Antwort]

    Mel antwortet:

    Ich kann es doch nur aus meiner Sichtweise beschreiben…? Ich nutze das Case seit ein paar Tagen und habe noch keine extreme Abnutzung feststellen können. Ich trage das Case aber auch nicht ständig in der Hosentasche mit mir herum.
    Sollten in absehbarer Zeit Abnutzungserscheinungen auftreten, werden wir den Artikel dementsprechend updaten.

    [Antwort]

    Scrat antwortet:

    Nett von euch, dass ihr meinen Link zu iphone-ticker einfach kommentarlos gelöscht habt. Frag mich langsam, warum ich überhaupt noch hier lese.

    PS: http://www.iphone-ticker.de/apples-leder-case-deutliche-abnutzung-nach-wenigen-tagen-im-einsatz-55072/

    Mel antwortet:

    Wir löschen keine Kommentare. Da du einen externen Link in deinem Post verwendet hast, kann es sein, dass unser übervorsichtiger Spam-Filter den Kommentar in Quarantäne gestellt hat. Ich schau mal nach.

    Scrat antwortet:

    Der Kommentar ist ja noch da, nur der Link ist wie von Zauberhand aus dem Beitrag verschwunden. Insofern eher kein Spam-Filter, zumal der exakt gleiche Link ja nun funktioniert.

    Mel antwortet:

    Ja, dieser Link funktioniert auch nur, weil ich deinen heutigen Kommentar mit dem Link extra manuell freischalten musste. Sonst wäre auch dieser im Spamordner verschwunden.

  9. Frank1968 [iOS] sagt:

    Ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren, dass entweder Geld fùr den Artikel bezahlt wurde, oder man von Apple so verblendet ist, die Realität nicht mehr klar zu erkennen. Warum? Ein Case hat nicht viele Möglichkeiten zu bestehen, aber dieses verliert an allen Ecken, da wären,

    Kaum zu lösen
    Spalt für Schmutz
    Unversiegeltes Leder, anfällig für Verfärbungen bereits nach kurzer Zeit
    Knapp bemessene Aussparungen
    39 Euro!

    Da fehlen mir die Worte! Diese Argumente entsprechen alle für sich einer Klaren NICHT KAUFEN EMPFEHLUNG. Vielleicht bin ich auch zu Alt und verstehe die heutige Kaufgesellschaft nicht mehr, mit meinen Worten ist diese Case Schrott….

    [Antwort]

    PallaZ antwortet:

    Meine Meinung deckt sich vollkommen. Siehe mein Post über deinen!

    [Antwort]

    Mel antwortet:

    Nur kurz als Antwort:

    Dieser Artikel wurde weder von Apple gesponsert, noch haben wir Geld dafür bekommen.
    Meine lieben Kollegen haben das Case wie alle Kunden auch brav im Apple Online Store gekauft und es mir zum Testen bereitgestellt.
    Diese ewigen Unterstellungen, “Geld für den Artikel bezahlt”, “von Apple geblendet”, nur weil sich meine eigene Meinung nun gerade nicht mit der eurigen deckt, sind, nein, ich sags lieber nicht.

    [Antwort]

    DNS2009 antwortet:

    Troll

    [Antwort]

  10. Patrick sagt:

    Ich nutzt das Schwarze seit ca. 2 Wochen und habe auch keine Probleme. Und ich habe das iphone immer in der Hosentasche. Und das raus machen finde ich jetzt nicht so schlimm. Und die zu knapp bemessene Aussparungen haben bis jetzt mir noch keine Probleme gemacht.

    [Antwort]

    ThePaw antwortet:

    Dem stimme ich vollkommen zu! Hab’s auch seit zwei Wochen im Einsatz – absolut perfekt verarbeitet. “Krümelfach” kann ich bei mir quasi nicht feststellen – das Case liegt direkt am Handyrahmen an. Lederlook bei den hellen Taschen ist logisch – Naturprodukt!! Fühlt sich absolut klasse an! Für mich kann ich sagen – klare Kaufempfehlung.

    [Antwort]

  11. B. Stechlich [iOS] sagt:

    Entschuldigt, aber das Apple Case ist halbgarer, überteuerter Mist!
    -> Bitte zukünftig erstmal ausgiebig testen und danach den Artikel verfassen. ;-)

    Amen.

    [Antwort]

  12. tender sagt:

    Ich selber besitze das braune Leder Case.
    Bei mir sieht es nach einigen Tagen noch sauber aus, jedoch achte ich sehr drauf es eben nicht in die Hosentasche sondern Jackentasche oder sonstiges zu tun. Ein Freund besitzt das gleiche und bei ihm sieht es ebenfalls nach nur wenigen Tagen doch sehr benutzt aus. Für knapp 40€ finde ich das auch ein wenig schade. Ebenso ist das Abnehmen des Case der Horror… Hab jedes mal Angst das iPhone oder Case dabei kaputt zu machen. Ansonsten gefällt es mir optisch sehr gut weshalb ich es auch gekauft habe.

    [Antwort]

  13. Chiara sagt:

    Man muss sich im Klaren sein, dass ein unbehandeltes Naturprodukt eine “Patina” bekommt. Gebrauchsspuren an hellem Leder wie Kratzer oder Verfärbungen durch Schweiß sind völlig normal und sogar gewollt. Das ist kein Mangel. Alternativ kauft man Leder aus der o.g. chinesischen Massentierfarm, das chemisch so versiegelt wird, dass es einem Plastik-Case gleichkommt. Dann gibts keine Abnutzung, aber es ist haptisch dann eben nur noch künstlich.

    [Antwort]

  14. Kai sagt:

    Man kann es übrigens nicht nur im Apple-Store kaufen. Conrad hat es ebenfalls im Angebot. Dort kann man bis zum 13.10.13 die Versandkosten sparen wenn man per Paypal bezahlt.

    [Antwort]

    Vorsicht antwortet:

    Conrad, Völkner, etc sind alle mit Vorsicht zu genießen!
    Ich habe das Case am 28.09 bestellt mit “Lieferbar ab 02.10″.
    Das Datum wird aber beinahe täglich nach hinten geschoben.
    Mittlerweile steht dort der 18.10 und ich denke nicht, dass dies endgültig sein wird.
    Habe schon 07, 09, 14, 16 und 17.10 gelesen.
    Wie schon gesagt… Es ändert sich beinahe täglich nach hinten!
    Das kann man bei fast allen Onlineshopt beobachten.
    Redcoon hat das Case sogar wieder aus dem Sortiment genommen! Über Idealo stehts noch drin und auf der Redcoon Seite ists futsch.
    Nur als kleiner Hinweis. Wer warten kann, kann natürlich sparen… ;-)

    [Antwort]

    patrick2588 antwortet:

    Heute angepasst: lieferbar ab 21.10.2013 :-P

    [Antwort]

  15. crawltochina [iOS] sagt:

    Ich denke, hier muss klar zwischen der schwarzen und den anderen Farbvarianten unterschieden werden. Das schwarze Case ist absolut top, sieht edel aus, verfärbt sich selbstverständlich nicht und ist das beste Case, dass sich bislang hatte. Das Geld hat sich absolut gelohnt und es ist weit entfernt davon, halbgarer Schrott zu sein. Letzteres sind dagegen sämtliche Cases, die oben und unten offen lassen. Das habe ich nie verstanden. Denn da verkratzt am schnellsten.

    [Antwort]

    rogerg [iOS] antwortet:

    ihr müßt die hülle über die kurzen seiten ab machen, so gehts am besten.

    [Antwort]

  16. Gomeck sagt:

    Ich verstehe gar nicht, was ihr habt. So hat man doch viel schneller einen tollen used/retro/vintage Look, den man sonst nur bei teuer bezahlten Designhüllen aus altem Turngerätenleder hat.

    [Antwort]

  17. Kater Momo sagt:

    Falls es jemand interessiert, was er da wirklich kauft und in der Hand hat, das ZDF hat gestern ein gute Reportage über Pelz und Leder gesendet.
    Vielleicht wachen ja auch hier einige auf……..
    http://www.zdf.de/37-Grad/Gift-auf-unserer-Haut-29878404.html

    [Antwort]

  18. CMC sagt:

    Ave! Um welches Leder handelt es sich hierbei?

    [Antwort]

Kommentare schreiben