Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Anfang August ist das Spiel erschienen, jetzt wird die sonst 79 Cent teure Applikation erstmals kostenlos angeboten.

Verteidigung des Rettichs (App Store-Link) ist eine Universal-App mit einer Größe von 73 MB und kann natürlich auf iPhone und iPad installiert werden. Wie schon angedeutet handelt es sich um ein klassisches Tower-Defense Spiel.

In jedem Level muss man den Rettich beschützen, der für uns aber eher wie eine Karotte aussieht. Dazu stehen verschiedene Verteidigungstürme zur Verfügung, die unterschiedliche Fertigkeiten mitbringen. Einige greifen die Monster mit Strom an, andere verlangsamen die Laufroute der Gegner. Außerdem gibt es Türme, die einen Splash-Schaden verursachen oder direkt mehrere Gegner ausschalten können. Insgesamt gibt es 14 verschiedene Türme, die am Wegesrand platziert werden müssen. Diese können natürlich mit dem gesammelten Gold auch verbessert werden, so dass sich Angriffskraft und die Reichweite erhöhen. Weiterlesen

In Sachen Musik hat Amazon wieder einiges zu bieten. Neben einem Blitzangebot gibt es auch wieder neue MP3-Alben zum Download.

Fangen wir mit den Blitzangeboten an. Neben einem Philips-Kopfhörer, der nicht besonders interessant aussieht, gibt es von der gleichen Firma auch ein kleines Docking-System, das einen wirklich guten Eindruck macht. Gerade optisch finde ich den Philips DS3120/12 (Amazon-Link) sehr gelungen.

Abgesehen von einem Kunden, der für das Produkt maximal 20 Euro ausgeben würde, lesen sich die Rezensionen zu der kleinen Soundanlage durchaus positiv. In Anbetracht der Größe soll der Klang gut sein, lediglich eine Fernbedienung vermissen einige der bisherigen Käufer. Wirklich klasse finde ich die Option, dass man die Soundanlage über USB an den Computer anschließen kann – auf dem Schreibtisch platziert kann man sein iPhone gleich synchronisieren und hat es immer griffbereit. Ebenfalls erwähnenswert: Es ist ein Akku eingebaut, mit dem man auch einige Stunden unterwegs Musik hören kann. Weiterlesen

Zum ersten Mal seit Februar und nach dem großen Update auf Version 4.2.1 kann man Skobbler wieder für 79 Cent laden.

Wenn ich eine wirklich günstige Navigationslösung für das iPhone oder iPad empfehlen soll, nenne ich skobbler. Immerhin ist “GPS Navigation 2 + Blitzer (skobbler)” (App Store-Link) in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis zu gut wie unschlagbar. Jetzt wird die App noch etwas günstiger, statt 1,59 Euro zahlt man bis Sonntag nur 79 Cent.

Dafür bekommt man eine 29,7 MB große App, die Online-Navigation auf der ganzen Welt bietet und im App Store mit sehr guten viereinhalb Sternen bewertet ist. Da man im Ausland ja meist keine Internetverbindung hat, kann man sich das Kartenmaterial von OpenStreetMaps auch offline sicher – für ganz Europa werden beispielsweise nur 5,99 Euro fällig. Weiterlesen

Durch Umwege bin ich auf das neue Pinnacle Studio aufmerksam geworden, das derzeit kostenlos angeboten wird.

“Aus Avid Studio wird Pinnacle Studio von Corel”, heißt es im Update-Text von Avid Studio. Ich habe ja zunächst daran gedacht, dass man einfach noch einmal abkassieren möchte, doch dann habe ich weiter gelesen: “Als Dank für Ihre Treue bieten Avid und Corel Ihnen Pinnacle Studio for iPad bis zum 18. September 2012 kostenlos an.”

Eine durchaus faire Geste, zumal nun auch Nutzer, die Avid Studio vorher nicht gekauft haben, in den kostenlosen Genuss des neuen Pinnacle Studio (App Store-Link) kommen, die zudem noch mehr Funktionen bietet. Unter anderem haben die Entwickler einen Export in 1080p HD-Qualität hinzugefügt, außerdem gibt es eine Anbindung an die Cloud. Weiterlesen

Die Macher von Couchfunk haben ihre App für die neue Fußball-Saison vorbeitet.

Bereits zur Europameisterschaft haben wir euch eine App vorgestellt, mit der man Fußball nicht nur im ganz normalen Live-Ticker, sondern gleichzeitig auch auf Twitter verfolgen kann. In “Bundesliga Live Ticker Fußballfunk” (App Store-Link) kann man sich aber sofort mit seinem iPhone in spiele der ersten und zweiten Liga einchecken, um dort mit zu lesen und zu diskutieren.

Erst am Mittwoch wurde Fußballfunk auf den neuesten Stand gebracht. In unserem Testbericht zur EM haben wir ja unter anderem die mangelnde Übersichtlichkeit und den fehlenden Filter für Ticker- und Social-Beiträge kritisiert. Genau hier haben die Entwickler angesetzt und die kostenlose App deutlich verbessert. Weiterlesen

Der Klassiker Max Payne sollte den meisten von euch ein Begriff sein. Nun gibt es den Action-Titel zum Schnäppchenpreis.

Bisher haben die Entwickler von Rockstar Games ohnehin nur 2,39 Euro für Max Payne Mobile (App Store-Link) verlangt, was für eine so umfangreiche Universal-App schon sehr günstig ist. Nun wird das etwas mehr als 1 GB große und im April 2012 erschienene Spiel erstmals für 79 Cent angeboten. Das Angebot ist noch bis zum 4. September gültig.

Spiele-Fans sollten sich dieses Action-Abenteuer nicht entgehen lassen. Grafisch haben wir zwar schon etwas besseres gesehen, die Story und vor allem der Zeitlupen-Modus reißen das aber locker wieder raus. Für den aktuellen Preis gibt es ein komplett portiertes Computer-Spiel quasi geschenkt. Weiterlesen

Auch Night Flight ist heute erschienen und ist die erste Applikation von Cezary Rajkowski im App Store.

Night Flight (iPhone/iPad) gibt es fürs iPhone und fürs iPad, allerdings als eigenständige Versionen, die mit 79 Cent beziehungsweise 1,59 Euro bezahlt werden müssen. In diesem Spiel sitzt kleiner lilafarbener Teddy in seinem kleinen Flugzeug und fliegt in der Nacht durch eine Spielzeugfabrik und möchte entkommen.

Das kleine Flugzeug muss man durch wirklich schön gestaltete Level navigieren, wobei die Steuerung sehr einfach ausfällt: Mit einem Klick auf der rechten Seite fliegt das Flugzeug in die entsprechende Richtung – analog gilt das natürlich auch für die linke Seite. Dabei muss man immer eine Fernbedienung für das letzte Tor finden, damit man das nächste Level bestreiten darf. Weiterlesen

Am morgigen Freitag öffnet die IFA ihre Tore für die Öffentlichkeit. Was gibt es zu entdecken?

Die IFA ist ohne Frage eine der weltweit bedeutendsten und größten Messen für Consumer Electronics und Hausgeräte. Die Ausstellungsfläche beträgt stolze 142.200 Quadratmeter, das sind 1,4 Prozent mehr als noch im Vorjahr. Insgesamt zeigten 1.439 Aussteller ihre Produkte und Geräte. Aber was gibt es zu entdecken?

Fernseher, Smartphones und zahlreiche andere Innovationen gibt es vom 31. August bis zum 5. September zu entdecken. iPhone- und iPad-Besitzer sollten auf jeden Fall genug Zeit für die iZone mitbringen, die in diesem Jahr erneut in den Hallen 15.1 und 16 zu finden ist. Dort findet ihr unter anderem Stände von Booq Europe, Just Mobile, Luxa2 oder Parallels. Aus dem Vorjahr können wir sagen, dass es fast an jedem Stand etwas interessantes zu entdecken gibt, auch wenn nicht alle Hersteller bekannte Namen tragen. Weiterlesen

Den Hype um die zu sammelnden und sich gegenseitig bekämpfenden Kreaturen der Pokémon-Reihe habe ich persönlich nie ganz nachvollziehen können.

Allerdings scheint sich die Videogame-Reihe auch jetzt noch unter der jüngeren Generation großer Beliebtheit zu erfreuen. Die Entwickler von NTT Resonant springen auf diesen Zug auf, und haben mit dem heutigen 30. August ihre Universal-App Dragon Island Blue (App Store-Link) in den App Store gebracht. Das 177 MB große und vorerst nur in Englisch verfügbare Spiel kann für kleine 79 Cent gekauft werden.

Auch in Dragon Island Blue muss man sich mit verschiedenen Monstern auseinander setzen – insgesamt sprechen die Entwickler von über 200 unterschiedlichen Kreaturen, die es zu konfrontieren gilt. Zunächst entscheidet man sich jedoch selbst für ein eigenes, gerade geschlüpftes Drachenbaby, mit dem es die ersten Battles auszutragen gilt. Weiterlesen

Auch Draw and roll wurde heute neu veröffentlicht, liegt als Universal-App bereit und kann für 79 Cent geladen werden.

Puzzle-Siele, die die Gesetze der Physik beachten, machen meistens richtig viel Spaß. Auch Draw and roll (App Store-Link) ordnet sich in diese Kategorie ein. Die Story dazu ist schnell erklärt: Das kleine Schweinchen Roly möchte zu seiner Geliebten Desy, doch ohne unsere Hilfe ist er machtlos.

In vier Welten gibt es insgesamt 60 Level, die natürlich alle einzigartig sind. Um Roly zu Desy zu bringen, kann man mit einem Bleistift einfache Linien zeichnen, um so das Schwein in Bewegung zu bringen oder um Objekte am Fallen zu hindern. Das Level startet allerdings erst dann, wenn man selbst auf den Start-Button klickt. Wer möchte kann natürlich vorher schon einmal klicken, um zu sehen, welche Objekte sich in welche Richtung bewegen – dadurch ist das Einzeichnen der Linien etwas einfacher. Weiterlesen

Vor knapp einer Woche ist ImmoAlarm im App Store erschienen und kann immer noch für 79 Cent geladen werden.

Ich selbst kann davon ein Lied singen: Da entdeckt man gerade eine schöne Wohnung auf ImmobilienScout24, ruft den Anbieter an und bekommt allerdings eine Absage, da die Wohnung schon vergeben sei – man war einfach zu langsam. Schnelligkeit bei der Wohnungssuche ist alles. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Vor allem in beliebten Wohngegenden melden sich auf ein Angebot mehrere Interessenten, man muss also schnell sein. ImmobilienScout24 bietet seinen Nutzern einen E-Mail-Alarm, allerdings ist dieser viel zu langsam, manchmal kommen neue Angebote erst einen Tag später. Mit der Applikation ImmoAlarm (App Store-Link) bekommt man bei jeder neuen Wohnung eine Push-Nachricht. Wenn man sofort mit dem Anbieter in Kontakt tritt, hat man gute Chancen. Weiterlesen