Follow.trail: Minimalistisches Indie-Puzzle setzt auf simples, aber herausforderndes Gameplay

Mel Portrait
Mel 17. August 2017, 20:03 Uhr

Einfach nur dem Weg folgen, Punkt für Punkt. Das klingt nicht schwer? Dann werft einen Blick auf das neue Puzzle follow.trail.

followtrail

Follow.trail (App Store-Link) wurde vom unabhängigen Entwickler Grzegorz Pykacz in den deutschen App Store gebracht, wo das Spiel zum Preis von 3,49 Euro auf das iPhone heruntergeladen werden kann. Die Anwendung erfordert mindestens iOS 9.0 oder neuer und nicht einmal 3 MB eures Speicherplatzes auf dem Apple-Smartphone. Auf eine deutsche Lokalisierung muss verzichtet werden, aber aufgrund der Tatsache, dass follow.trail komplett ohne Texte auskommt, kann dieser Umstand auch vernachlässigt werden.

Der polnische Entwickler Grzegorz Pykacz, der mittlerweile in Kanada lebt und arbeitet, hat mit follow.trail ein sehr simples, aber umso anspruchsvolleres Puzzle-Game kreiert. In der App Store-Beschreibung heißt es daher, „Folge dem Pfad. Punkt für Punkt. Vergesse einen und du verlierst. Lasse jeden Schritt wichtig werden.“

Mit Hilfe von einfachen Wischgesten in die entsprechende Richtung muss dann der Pfad in den nach und nach generierten Leveln - die übrigens für alle Gamer gleich sind - vom Spieler bewältigt werden. Dabei gilt die simple Regel: Die Punktezahl auf dem jeweiligen Feld deutet an, wie oft das Feld berührt werden muss. Darüber hinaus sorgen Extrafelder mit Portalen, Skip-Funktionen und weiterem für noch mehr Anstrengung der grauen Zellen.

Keine Lösungshilfen, keine Menüs, kein Startbildschirm

Der Entwickler setzt bei der Lösung der Level übrigens voll und ganz auf die Fähigkeiten und die Geduld der Spieler: Es gibt weder eine Möglichkeit, ein Level zu überspringen, noch die Option, Hinweise oder Lösungswege in Anspruch zu nehmen. Nicht einmal ein Ladebildschirm oder eine manuelle Levelauswahl ist gegeben: Beim Öffnen der App zeigt sich sofort das zuletzt gespielte Level, an dem man sich dann erneut die Zähne ausbeißen kann.

Immerhin: Auf Zeitlimits und Highscores wurde in follow.trail verzichtet, und dank zweier Zurück-Buttons können sowohl die letzten Schritte als auch das ganze Level rückgängig gemacht werden. Gerade das macht aber auch den Reiz dieses schweren Puzzles aus - man ist komplett auf sich allein gestellt und hat endlose Versuche, um die Level zu lösen. Ganz ohne Belohnung geht es dann aber auch nicht: „Geheimnisse werden aufgedeckt, um all die Mühen zu entlohnen“, so die vage Aussage des Entwicklers. Man darf also gespannt sein - und puzzeln, was das Zeug hält. Für abschließende Eindrücke sorgt außerdem der YouTube-Trailer zu follow.trail unter diesem Artikel.

follow.trail
Entwickler: Grzegorz Pykacz
Preis: 3,49 €

Teilen

Kommentar schreiben