Motorsport Manager: Gelungene Simulation ohne In-App-Käufe

Fabian Portrait
Fabian 21. August 2014, 09:25 Uhr

Am Wochenende meldet sich die Formel 1 aus der Sommerpause zurück. Mit dem neuen Motorsport Manager könnt ihr euer eigenes Team an den Start bringen.

Motorsport Manager 1 Motorsport Manager 2 Motorsport Manager 3 Motorsport Manager 4

Im App Store gibt es einige Simulationen, die sich um das Thema Motorsport drehen. Abgesehen von Grand Prix Story von Kairosoft, das auf eine bunte Pixel-Grafik setzt, fällt mir aktuell aber kein Titel ein, der auf In-App-Käufe verzichtet. Das ändert sich mit dem heute erschienenen Motorsport Manager (App Store-Link), der für 4,49 Euro für iPhone und iPad zum Download bereitsteht.

Ich hatte bereits gestern Nachmittag die Möglichkeit einen Blick auf den 229 MB großen Download zu werfen. Dass ich dabei fast die Zeit aus den Augen verloren habe, spricht definitiv für den Motorsport Manager. Allerdings muss man dazu sagen, dass ich ein großer Motorsport-Fan bin, auf viele von euch wird das aber sicher auch zutreffen? Solltet ihr dann auch noch der englischen Sprache mächtig sein, ist das Spiel definitiv für euch geeignet.

Auch wenn die offiziellen Lizenzen fehlen, wurde ich direkt beim ersten Rennen überrascht - der Streckenverlauf ähnelte dem Red Bull Ring in Österreich doch schon ziemlich genau. Zuvor gilt es allerdings ein neues Team zu gründen, ein Logo und einen Namen festzulegen und seine Fahrer im Qualifying mit dem richtig Setup auszustatten.

Wer findet die richtige Strategie?

Der Motorsport Manager ist sehr modern gestaltet und lässt euch nicht nur an der Strecke, sondern auch in der eigenen Fabrik arbeiten. Eure eigenen Hallen müssen ausgebaut, neue Mitarbeiter eingestellt und Sponsoren an Land gezogen werden. Welche Verträge laufen aus, welche jungen Fahrer haben das Zeug zum Profi und was schreiben Fans und Presse über das eigene Team?

Die Rennen sind im Motorsport Manager wirklich spannend gestaltet, auch wenn nur zwölf Fahrer an den Start gehen, die als bunte Punkte auf der Streckenkarte angezeigt werden. Auf dem Weg ins Ziel kann nämlich jede Menge passieren: Sollen die eigenen Fahrer attackieren oder lieber die Reifen schonen? Wie entwickelt sich das Wetter, kommt das Safety-Car auf die Strecke oder nutzen sich die Reifen schneller ab als gedacht? Diese und andere Details muss man im Motorsport Manager im Blick behalten, um am Ende ein gutes Resultat zu erzielen.

Mit den gesammelten Preisgeldern und Prämien der Sponsoren kann man das eigene Auto und das gesamte Team immer weiter verbessern. Im Motorsport Manager zählt am Ende nur der Sieg - denn wer das schafft, steigt in die nächste Liga auf. Gefahren werden kann dabei auf unterschiedlichen Kontinenten, das Ziel ist immer das Gleiche: Der Weltmeistertitel in der Königsklasse.

Was ich klasse finde: Motorsport Manager ist tiefgründig genug, damit man sich intensiv damit befassen möchte, gleichzeitig aber nicht zu kompliziert für eine kleine Runde auf dem iPhone oder iPad. Nur die genaue Spieldauer kann ich noch nicht genau einschätzen - letztlich ist das auch immer vom Erfolg des Teams abhängig. Ich würde aber schätzen, dass die Spielzeit von Motorsport Manager durchaus sechs bis sieben Stunden beträgt. Bei einem Kaufpreis von 4,49 Euro ohne In-App-Käufe geht das in Ordnung. Ganz zum Abschluss gibt es noch unsere Wertung und einen kleinen Trailer.

Trailer: Motorsport-Manager

Teilen

Kommentare10 Antworten

  1. pipovienna80 [iOS] sagt:

    Warum schafft so ein Kleiner Hersteller so ein nettes Spiel und die großen bringen es nicht auf die Reihe einen gelungenen fussballmanager (offline: also wie fussballmanager 2014 am pc) zu programmieren? Sega und die anderen wenigen vorhandenen sind ja zum kübeln!

    • Fabian sagt:

      Ganz einfach: weil sich große Konzerne einen sch… um die Nutzer kümmern. Da gibt’s Manager in den USA, für die zählen am Ende nur die Dollars.

      • gerraldo sagt:

        Und darum spielen eher wir Am. Football Games, als die Amis ’nen Soccer-Manager… 🙁
        Ich finde es aber echt SUPER, dass mit den iDevices jetzt viele, viele kleinere Entwickler Erfolg haben! :)))

  2. Lars sagt:

    Kann Pipo nur zustimmen!! Wünsche mir einen Fussballmanager á la Anstoss oder FM vom PC. Die Schei… die es im App-Store gibt ist mit In-App-Käufen verseucht und somit für mich nicht spielbar.

    Einmal kaufen – von mir aus 50 Euro – Nächte(Zugfahrten)-Lang (offline) zocken – das wäre ein Traum!

  3. freakymoron sagt:

    Der Titel sieht ja schon vielversprechend aus.

    Gibt es eigentlich die Möglichkeit alle Fahrer und Teams, Sponsoren etc. zu editieren, so dass man doch zu Originalnamen kommt?
    Ähnlich wie das früher bei Anstoss und co. der Fall war 😉

  4. Tobi123 sagt:

    Danke für den Test. Echt tolles Spiel und macht wirklich Spaß!

    Wir brauchen dringend mehr solche Spiele! Zum Glück ist dieses dank euch nicht an mir vorbeigezogen. Hoffe es geht nicht unter im AppStore zwischen dem ganzen Schrott teilweise.

  5. Lian sagt:

    Super Bericht!

    Ist das Spiel online oder offline?

    Ich brauche ein Spiel für einen langen Flug nächste Woche 😀

    Gruß

  6. PlazaSG sagt:

    Das Spiel hat mich auch fasziniert. Leider fehlt ihm etwas Tiefe – die Einflussmöglichkeiten sind letzten Endes eher gering und alles wiederholt sich. Dadurch ist die Langzeitmotivation für mich leider nicht vorhanden – und ich habe „erst“ zwei Serien als Winner-Team absolviert…

Kommentar schreiben