Amazon: Erste Folien und Bumper auf Lager

37 Kommentare zu Amazon: Erste Folien und Bumper auf Lager

Am Freitag halten viele appgefahren-Leser ihr neues iPhone in den Händen. Aber wie sieht es mit dem passenden Schutz aus?

Das neue iPhone soll natürlich nicht schon an den ersten Nutzungstagen die ersten Kratzer abbekommen. Da sich die im Vorfeld aufgetauchten Abmessungen bewahrheitet haben, gibt es für uns Nutzer einen großen Vorteil: Viele Anbieter haben schon passendes Zubehör auf Lager. Wir wollen euch bereits heute zwei Produkte vorstellen, die ihr für das iPhone 5 verwenden könnt.


Den Anfang machen wir mit einer einfachen Schutzfolie, die schon für 7,95 Euro (Amazon-Link) bestellt werden kann. Es handelt sich sicherlich nicht um eine Premium-Folie mit den besten Eigenschaften, aber durchaus um ein solides Produkt, um die ersten Wochen mit dem neuen iPhone sicher zu überstehen. Der Hersteller ist Coconut. Die Folie ist matt und soll Reflexionen minimieren, außerdem sind Fingerabdrücke weniger stark sichtbar.

Produkt Nummer zwei stammt ebenfalls von Coconut. Da Apple ja keine eigenen Bumper mehr im Angebot hat, kann man hier auf eine Alternative setzen. Für 9,95 Euro bekommt man den Coconut iPhone 5 Bumper bei Amazon in zwei Farben (schwarz/weiß). Bei der Nutzung des Bumpers muss man natürlich keine Einschränkungen in Kauf nehmen, alle Anschlüsse und Knöpfe bleiben natürlich weiterhin erreichbar.

Im Laufe der kommenden Wochen werden wir euch auf jeden Fall noch weiteres Zubehör vorstellen, natürlich auch in Verbindung mit dem iPhone 5, sobald wir es selbst in den Händen halten. Eine ziemlich gute Übersicht über verfügbare Produkte bekommt ihr im Webshop von Arktis.de – hier sind bereits einige Modelle auf Lager. Sehr interessant fand ich auf jeden Fall eine Aussage von Rainer Wolf, einem Apple-Händler:

„Wenn Apple gestern so viele iPhone 5 Vorbestellungen erhalten hat, wie wir bei arktis.de Hüllen, Schutzfolien und iPhone 5 Adapter verkauft haben, dann hat Apple gestern den erfolgreichsten Produktstart seiner Firmengeschichte überhaupt hingelegt!“

Anzeige

Kommentare 37 Antworten

  1. Das mit dem erfolgreichen Start kann ich ehrlich gesagt nicht verstehen. Ich will hier jetzt keine Diskussion lostreten, aber ich bin in der Hinsicht vom iPhone enttäuscht, dass es jetzt nochmal 50€ teurer geworden und dabei eigentlich nur auf den Stand anderer Samsung-Smartphones gekommen ist. Klar, ein IPhone ist schon etwas Anderes als das S3, aber knapp 900€ finde ich einfach für das Gebotene zu viel. Tut mir Leid, ich musste mal meine Meinung loswerden 😉

    1. Es ist ja auch länger geworden, brauch also mehr Material, deswegen ist es teurer. *Ironie aus*
      Aber ich denke, es wird nie günstiger werden. Inflation, Rohstoffpreise etc. Nenne mir ein Produkt, welches günstiger geworden ist, außer durch Absatzzahlen

    2. S3 finde ich viel zu groß da ist das IPhone schön klein und es ist auch nicht breiter geworden deswegen wird man es wahrscheinlich gut in der Hand halten können.
      Und Samsung wollte glaube ich nur einen großen Bildschirm haben.
      Tut mir leid für die Ausdrucksweiße die jetzt kommt doch das spiegelt das genau wieder.
      Großen P**** haben aber nicht f***** können

    3. Das S3 ist mit 16GB teurer als das IPhone 5 16 GB ansonsten liegen die 32 und 64 GB … Samsung und IPhone nicht weit auseinander ….
      Die Qualität ist beim IPhone deutlich besser!
      Was die Provider mit ihrer Preisgestaltung machen ist eine andere Geschichte!

  2. Vielleicht können wir hier generell beim Thema Zubehör bleiben?
    Ehrlich gesagt nervt mich langsam der 1000. Beitrag mit Kommentaren zum Preis und Vergleichen zu anderen Smartphones!

    Zum Thema:
    Ich hoffe auf eine neue Schalte für meine Navigon KFZ-Halterung. Will eigentlich nicht das gute Stück für 30 Euro komplett auswechseln…

    1. Ich werd mir nur das USB Kabel holen…. Die KFZ Halterung passt noch.
      Im Telekom-Shop Versicherte man mir das am 21.09 sämtliches Zubehör verfügbar ist. Gutschein über 10€ bei einem Einkaufswert von 50€ gab es gestern dazu!

  3. wg. iPhone 50$ teurer:
    Das iPhone ist nicht wg. der verwendeten Materialien oder der extrem hohen Löhne der Arbeiter so teuer, sonder weil die Kunden bereit sind so viel dafür auszugeben, Punkt aus. Firmen wollen einfach immer mehr Geld verdienen und so ist diese Strategie von Appleseite absolut richtig.
    Für mich als Kunde bedeutet dies, das ich eine überdurchschnittliche Applerendite bezahlen muss. Daher kommt auch der exorbitante Aktienkurs der Firma. Aber als Applefan mache ich dies doch gerne….Hust Hust

    1. Schon mal daran gedacht, dass der Euro inzwischen schwächer ist? (Was aber auch gut ist, dann für andere unsere Produkte dann billiger sind und wir dann mehr exportieren, weil dann mehr gekauft werden kann von uns.)

      Zudem sind die Dollarpreise in der USA immer ohne Steuer (und manchmal noch niedriger, weil sie in Verbindung eines Vertrages mit einem Betreiber angegeben werden).

    1. Ja, die Suncase-Taschen sind gar nicht schlecht. Habe mal eine aus braunem Glattleder für mein Geschäftshandy gekauft. Sehr gute Qualität und perfekter Schutz.
      Würde glatt eine bestellen, wenn nicht der Versand erst ab dem 25. September wäre…

  4. Ich bin von dem schwarzen Silikon-Bumper, den Apple damals zum iPhone 3GS immer noch angetan. Dieser ist robuster als das Gegenstück in weiß und bietet einen kompletten Schutz. Zuhause hab ich\’s soweit selten benutzt, aber außerhalb recht oft. Rutschfest, robust und sieht nicht schlecht aus. Gibt\’s sowas ähnliches auch fürs neue iPhone – hat schon jemand einen Bumper in der Art gesichtet?

  5. Also ich verstehe nicht, warum Apple selber keine Bumper dafür anbietet… offensichtlich gehts dem Unternehmen zu gut, wenn es auf das damit leicht zu verdienende Geld verzichtet?

      1. Aha. Ja sicher, es zeugt von großen Management-Fähigkeiten, wenn man ein gut angenommenes Produkt, welches zudem nicht viel in der Herstellung kostet, sich aber realtiv hochpreisig verkaufen läßt, *ersatzlos* einstellt.

        1. Du stellst drei Behauptungen auf und bleibst jeglichen Beweis dazu schuldig.
          Ich behaupte dass Apple einfach besser weiß womit sie Geld verdienen und womit nicht, denn nur Apple kennt da die genauen Kosten und Gewinne.
          Die Bumper haben ja nun nicht nur Herstellungskosten, sondern müssen auch verpackt, versendet, gelagert, verkauft werden.
          Zum Beispiel müssen die Bumper in allen Farben in ausreichenden Stückzahlen in jedem Lager und jedem Laden vorgehalten werden. Das ist Platz der Monat für Monat Geld kostet. Platz den man dann nicht für andere Artikel nutzen kann, die besser laufen.
          Das nur mal um weitere Aspekte in den Gedankengang einzubringen.

  6. Hat jemand Interesse an meinem iPhone 4S, schwarz, 32GB und ohne Simlock?
    Hat am Alurahmen leichte Gebrauchsspuren, aber alles funktioniert einwandfrei.

    🙂

  7. Das Schlüsselwort hier ist „Geduld“. Innerhalb 1-2 Wochen wird es sein, eine große Sammlung von Zubehör für das iPhone 5, dass es sich lohnt zu warten.

  8. Thema Zubehör:

    Gear4 und Artwizz haben schon eine riesige Produktrange für das iPhone 5 am Start, Folien, Sleeves, Bumper, Cases, alles mögliche, wird ab ca. 24.9. verfügbar sein.
    Hama hat auch schon ne ganze Reihe an Zubehör in petto, müsste auch demnächst lieferbar sein.
    Belkin hat auch schon die Produkte fertig, auch hier is mit einer baldigen Lieferung zu rechnen.
    Geht auf jeden Fall alles schneller als damals beim 4er, da hats ewig gedauert bis mal was brauchbares am Markt war!

  9. Man zahlt einen relativ hohen Preis für das gute Design und man verunstaltet es anschließend mit irgendwelchen Hüllen? Gibt es irgendeinen Grund dafür? Schutz ist nur eine Werbeaussage der Hüllenhersteller, um damit Geld zu verdienen. Bei mir ist (verschiedene iPhones – 3G und 4) mehrmals aus relativ bedeutenden Höhen (ca. 1,5m) zum Teil auf Stein- und auf Betonboden gefallen. Sie haben sehr hohe und dumpfe Geräusche gemacht, weshalb ich fast jedes Mal dachte, deswegen ist das iPhone nun komplett hinüber oder kaum noch benutzbar. ABER nur ein Mal von vielen Malen ist am Metallrahmen ein kleine Delle und sonst nichts. Da es bei mir schon sehr oft gefallen ist (meine Feinmotorik ist seit dem schweren Unfall nicht mehr berauschend), glaube ich nicht mehr daran, dass ich unverschämtes Glück hatte.
    Laut Youtube-Videos kann man sogar mit einen Vorschlaghammer auf das iPhone schlagen und das iPhone soll es dies angeblich unbeschadet überleben, auch wenn ich das mit dem eigenen iPhone dennoch nie wagen würde. Aber das iPhone ist auch deshalb so teuer, weil es sehr robust ist. Hüllen sind nur Unsinn, außer man hat irgendwie den Drang individuell zu erscheinen.

    1. Wenn man den Wiederverkaufswert seines Gerätes hoch halten will, machen Hüllen und Schutzfolien schon Sinn. Ich habe nach den Erfahrungen meines ersten Touchscreen Smartphones, das nach zwei Jahren ohne Schutz arg zerschunden aussah, angefangen alle meine Smartphones sprichwörtlich in Watte zu packen, um es beim Umstieg auf ein neues Gerät besser wieder verkaufen zu können. All meine Geräte, die ich so geschont habe, sahen nach entfernen von Schutzhülle und Folie, auch nach 2-3 Jahren noch wie neu aus und haben dementsprechend noch ein nettes Sümmlein gebracht, das ich dann gut in ein neues Gerät investieren konnte. Das man sich das schöne Design damit leider versaut, ist natürlich wahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de