Apple veröffentlicht iOS 15.1.1 mit kleiner Fehlerbehebung

Abgebrochene Anrufe eliminiert

Etwas überraschend hat Apple heute Abend ein kleines Bugfix-Update veröffentlicht. Ab sofort steht iOS 15.1.1 für das iPhone zum Download bereit, wie gewohnt kann das Update über die Software-Aktualisierung in der Einstellungen-App angefordert werden.

Was sich getan hat, das fasst Apple kurz und knapp für uns zusammen: „iOS 15.1.1 verbessert auf iPhone 12- und iPhone 13-Modellen die Leistung im Zusammenhang mit Anrufabbrüchen.“


Ich persönlich habe ein solches Problem bisher bei meinem iPhone 13 Pro nicht feststellen können. Wenn ihr zu den betroffenen Nutzerinnen und Nutzern gehört, schreibt doch einfach mal in die Kommentare, ob das Update geholfen hat.

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. Hallo, ich habe da mal eine Frage, ich habe festgestellt, wenn ich „Nicht stören“ aktiviere, das diese dann auf alle meine Geräte aktiv sind die mit meinem Acount verknüpft sind obwohl ich Geräteübergreifend deaktiviert habe (auf alle Geräte) hat jemand das gleiche Problem?

  2. Ich hatte wahrscheinlich einmal ein Problem, habe 3 versuche gebraucht.
    Danach und davor nie so ein Problem gehabt. Aber ansonsten nie Probleme gehabt

      1. HomePod mini auch. Zufällig wollte ich gestern Mittag einen neuen anmelden. Hab bald die Krise gekriegt. Entweder „Konfiguration fehlgeschlagen (-6753) oder „Verbindung mit WLAN fehlgeschlagen. HomePod konnte sich nicht mit dem WLAN „?“ verbinden. Auf einmal ging es. Warum auch immer. HomePods zeigten danach Alle die 15.1.1 an. Der Beitrag hier kam erst später, hab dann mit dem 12er mini nachgezogen.

  3. Blöde Frage, ist es nur bei mir so, dass ich seit dem Update ständig in diese nervige Suche komme wenn ich aus der Mitteilungszentrale etwas öffne? Gehe ich auf zurück, lande ich nun in der Suche und nicht mehr auf dem homescreen… wem ergeht es auch so? Kann ich das umstellen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de