Audital: Wer hat den Dreh raus?

Kommentar schreiben zu Audital: Wer hat den Dreh raus?

Im neuen Highscore-Spiel Audital benötigt man viel Übersicht und schnelle Reaktionen, um erfolgreich zu sein.

Audital 2 Audital 4 Audital 3 Audital 1

Wir hätten da noch eine Spiele-Neuerscheinung aus der vergangenen Woche. Keine große Firma, kein riesiges Entwickler-Team, sondern lediglich ein ambitionierter Entwickler mit einer spannenden Idee: Audital (App Store-Link) hat sich einen Platz in unserem News-Bereich verdient. Die in der vergangenen Woche erschienene Universal-App kostet 2,99 Euro und wurde im App Store bisher noch nicht bewertet. Also klären wir auf.


In Audital spielt die Musik eine wichtige Rolle. Die elektronischen Beats haben direkten Einfluss auf das Spielgeschehen und die Darstellung auf dem Bildschirm. Das passt, letztlich lässt sich Audital aber mindestens genau so gut ohne Ton spielen. Immerhin ist es am Ende nur ein weiteres Highscore-Spiel für iPhone und iPad.

Das Ziel von Audital ist der Schutz eines Objekts in der Mitte des Bildschirms vor heran rasenden Pixeln. Die bunten Punkte muss man mit der Schutzhülle abwehren, denn daran prallen sie einfach ab. Die bunten, leuchtenden Pixel sind keine Gefahr für das Zielobjekt, sie zerstören allerdings die Schutzhülle. Daher sollte man das Gebilde durch einfache Fingertipps auf die linke oder rechte Seite des Displays so drehen, dass die hellen Punkte durch ein Loch in der Schutzhülle fliegen und sie nicht weiter zerstören.

Audital ist vielleicht einen Hauch zu teuer

Irgendwann wird man die Treffer von außen in Audital nicht mehr aufhalten können. Das Zielobjekt in der Mitte wird nach einigen Einschlägen von außen immer kleiner, bis die Spielrunde schließlich vorbei ist und der Highscore abgelesen werden kann. Nach jeder Runde kann man dann auch die Schwierigkeit und die Form der Figuren einstellen, insgesamt gibt es in Audital 15 verschiedene Schwierigkeitsstufen.

Ich lege mich fest: Audital ist nicht der nächste große Mega-Hit, aber auf jeden Fall ein sehr schön gestaltetes Premium-Spiel ohne In-App-Käufe, das Highscore-Fans Freude bereiten dürfte. Leider ist auch der Preis knackig: 2,99 Euro sind verglichen zur Konkurrenz eine Ansage. Zu unserem Preisalarm kann man die App aber durchaus hinzufügen und später beim ersten Angebot zuschlagen. Bis dahin haben wir einen Trailer für euch.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de