Autodesk SketchBook: Künstlerische Zeichen-App für den Mac ab sofort gratis nutzbar

Das sind mal gute Nachrichten für alle kreativen Zeichenkünstler, die mit dem Mac arbeiten: Die App Autodesk SketchBook kann ab sofort in vollem Umfang kostenlos genutzt werden.

Autodesk Sketchbook

Die entsprechende Information zu dieser positiven Neuigkeit findet sich im Forum der Entwickler von Autodesk: Dort wird vom Support-Mitglied David Lau verkündet, dass sich die SketchBook-Apps für Mac und Windows ab sofort im vollem Umfang komplett kostenlos nutzen lässt.

Bisher konnten nach dem Gratis-Download von Autodesk SketchBook (Mac App Store-Link) die Grundfunktionen kostenlos verwendet werden. Wer den kompletten Umfang benötigte, war auf einen In-App-Kauf für die sogenannten „Pro Tools“ angewiesen, die dann über ein kostenpflichtiges Abonnement bereitstanden. Mit dem 1. Mai 2018 lässt sich Autodesk SketchBook nun auch ohne Abo mit erweiterten Werkzeugen nutzen. 

Wie der Support der Entwickler im eigenen Forum berichtet, werden bisherige Abonnenten ab dem 1. Mai nicht mehr zur Kasse gebeten, wenn sie die Vollversion verwenden wollen. Ein Update der Anwendung im Mac App Store genügt, um alle Funktionen ab sofort gratis zu nutzen. Voraussetzung für die Verwendung ist aber für ehemalige Abonnenten und neue User eine Autodesk-ID, die, sofern noch nicht vorhanden, beim ersten Start der App erstellt werden kann. 

Beim Öffnen des Kurzeinführungs-Fensters genügt es, oben rechts auf „Anmelden“ zu klicken und im Folgenden unter der Eingabemaske auf „Konto erstellen“ zu klicken. Sofort im Anschluss nach erfolgreicher Account-Erstellung wird in der App der volle Umfang freigeschaltet, und alle Pro-Features lassen sich nutzen.

SketchBook wird auch in Zukunft weiterentwickelt werden

Zu den Gründen dieses Vorgehens äußern sich die Entwickler wie folgt auf der eigenen Website: „Wir bei Autodesk sind der Meinung, dass Kreativität mit einer Idee beginnt. Von schnell gezeichneten Konzeptskizzen bis zu ausgereiften Kunstwerken – das Skizzieren steht im Zentrum des kreativen Prozesses. Man weiß nie, wann eine großartige Idee zündet. Der schnelle Zugriff auf leistungsstarke Skizzierwerkzeuge ist daher ein wichtiger Teil des Kreativprozesses. Aus diesem Grund freuen wir uns, bekanntzugeben, dass die Vollversion von SketchBook jetzt für alle Anwender kostenlos ist.“

Die Anwendung soll laut FAQ im Autodesk-Forum auch in Zukunft mit weiteren Funktionen versorgt werden. „SketchBook wird nicht eingestellt“, heißt es von David Lau. „Wir werden weiterhin SketchBook und SketchBook for Enterprise mit dem Schwerpunkt entwickeln, Funktionen hinzuzufügen, die es Designern, Architekten und Trickfilmzeichnern ermöglichen, konzeptuelle Kunst und Designs zu erstellen.“

Autodesk SketchBook
Autodesk SketchBook
Entwickler: Autodesk Inc.
Preis: Kostenlos

Kommentare 3 Antworten

  1. E-Mail Daten = Kohle
    Wenn es keiner kauft einfach auf ganz viele E-Mail Daten hoffen und die an andere Anbieter weiter verkaufen. So wird heute Geld gemacht ??

  2. Bin beruflich auch bei den Programmen von Autodesk (AutoCAD und Inventor). Daher habe ich sowieso eine Autodesk-ID… Hab mir das Sketchbook geladen, nachdem ich das iPad 6 mit Stift gekauft habe! Was mir fehlt sind die perspektivischen Hilfslinien bei der App-Version! Hoffe die werden bald nachgereicht! Bei Autodesk wird die ID hauptsächlich für A360 (die Cloud), sowie die Lizenzverwaltung genutzt. Inwiefern Autodesk die Daten verkauft kann ich nicht beurteilen! Aufgrund der Tatsache, dass sich Autodesk an Profianwender richtet, glaube ich aber kaum, das sie mit Datenverkauf Geld verdienen (wollen)…

  3. Saubande. Ich hatte vor Jahren für teuer Geld SketchBook Pro für mein iPad gekauft. Kurze Zeit später wurde es kommentarlos eingestellt und verschwand aus dem Store. Nur die limitierte Free Variante blieb. Ich wette, das es hier spätestens mittelfristig einen Haken gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de