BlutdruckDaten: Aktualisierte iOS-Version mit neuem Layout & Medikamentenverwaltung

Im App Store gibt es nicht nur viele Spiele, sondern auch praktische Applikation, mit der ihr den Alltag etwas einfacher gestalten könnt. Dazu zählt zum Beispiel BlutdruckDaten.

BlutdruckdatenAus der Kategorie Medizin möchten wir euch heute das aktualisierte BlutdruckDaten (App Store-Link) vorstellen. Die Universal-App für iPhone und iPad kann komplett kostenlos verwendet werden, ist dabei 3,5 MB groß und hilft beim Überwachen des eigenen Blutdrucks.


In Version 5.04 wurde nicht nur das Design verbessert, auch eine Medikamentenverwaltung, ein BMI-, Salz- und Blutdruckrechner haben Einzug erhalten. Wer selbst unter zu hohem Blutdruck leidet, kann mit der Gratis-App alle gemessenen Werte festhalten, protokollieren und graphisch auswerten. Zur Nutzung wird ein Account verwendet, so dass die Daten kinderleicht per iOS, Android oder PC und Mac abgeglichen werden können.

Die Applikation erfasst dabei den systolischen und diastolischen Blutdruck zusammen mit dem aktuellen Puls. Zusätzlich lassen sich Vitalwerte wie das Gewicht, den Blutzuckerwert oder die Körpertemperatur erfassen. Aus allen Daten erstellt BlutdruckDaten ausführliche Liniendiagramm, die auch als PDF exportiert und so mit zum Arzt mitgenommen werden können.

Doch BlutdruckDaten bietet noch mehr. Der Salzrechner berechnet den Salzgehalt in Fertiggerichten und Mineralwasser, auch die Medikamentenverwaltung erleichtert das Einnehmen dieser – insofern der Blutdruck mit Medikamenten behandelt wird. Insgesamt ist die Applikation gelungen, allerdings noch nicht perfekt für die Anwendung auf dem iPhone und iPad optimiert.

Hin und wieder muss man über das Display scrollen, damit alle Daten und Graphen eingesehen werden können. Dennoch macht BlutdruckDaten einen guten Job und protokolliert alle eingetragenen Daten, die auch unter blutdruckdaten.de zu finden sind. Am Ende sei noch einmal gesagt, dass die App nur zur Erfassung der Blutdruckdaten dient – eine Messung kann nur mit externen Geräten erfolgen.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de