Brainergy: Puzzle-Spiel mit jeder Menge Energie

Vor genau sechs Tagen hat Bulkypix eine weitere App veröffentlicht, die wir bisher noch nicht erwähnt hatten: Brainergy.

Brainergy (App Store-Link) liegt als Universal-App vor und kann für 79 Cent auf iPhone und iPad installiert werden. In dem Spiel müssen verschiedene Energieflüsse umgewandelt und zum Ziel geführt werden. Dazu stehen dem Nutzer insgesamt 14 Objekte, die sogenannten Umwandler, zur Verfügung.


In den ersten von insgesamt 50 Leveln bekommt man im Hintergrund noch ein Gitternetz, damit man den Energiefluss besser verfolgen kann. Die Umwandler sind mit bestimmten Symbolen beschriftet, in die der Fluss umgewandelt werden muss. Am Ende muss ins Ziel genau der Fluss gelenkt werden, der auch dort angezeigt wird. Zur Verfügung stehen zum Beispiel ein Wasserkraftumwandler oder ein Solarenergieumwandler, die den dreckigen Energiefluss säubern.

Natürlich stehen pro Level immer nur eine bestimmte Anzahl an Elementen zur Verfügung und einige Schwierigkeiten gesellen sich dazu. So gibt es beispielsweise feste Elemente, die man nicht bewegen und benutzen muss. Wenn man ein Level erfolgreich absolviert hat, kann man es erneut bestreiten, um die optimale Lösung zu finden.

Die Level werden dabei nach Spielfortschritt freigeschaltet und umso mehr Sterne man sammelt, desto mehr Level und Geheimnisse werden gelüftet. Insgesamt auf jeden Fall ein nettes Spiel für den Zeitvertreib, was für kleine 79 Cent geladen werden kann und bei Puzzle-Fans sicher gut ankommt. Wer noch eine Entscheidungshilfe benötigt, findet auf YouTube ein ausführliches Gameplay-Video.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Wenn ich auf den untersten Link klicke soll ich ein eingebettetes Video sehen. Es steht jedoch im Filmfenster die Information, dass dieses Film nicht verfügbar ist.
    Ist es möglich ein Link so zu gestalten, dass ein Film direkt in der YT-app startet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de