Concertino: Klassische Musik bei Apple Music aufspüren

Schnelle Suche nach Komponisten und Werken

Hörbuch- und Hörspiel-Fans werden mit der Drittanbieter-App Spooks (App Store-Link) fündig, wenn es um ihre gesprochenen Inhalte bei Spotify und Apple Music geht. Wer sich für klassische Musik begeistern kann und unter Apple Music mehr Inhalte entdecken und hören möchte, dem sei die Anwendung Concertino (App Store-Link) empfohlen, die sich kostenlos auf das iPhone herunterladen lässt und auf weitere Kosten oder Einschränkungen verzichtet. Der Download ist etwa 8 MB groß und benötigt iOS 13.0 oder neuer zur Installation. Eine deutsche Sprachversion ist bisher noch nicht vorhanden.

Concertino war bisher nur als reine Web-Anwendung zu haben und hat es nun auch als iOS-App in den App Store geschafft. Die Applikation agiert als Drittanbieter-Client für Apple Music und konzentriert sich darauf, “Apple Music in eine magische Klassik-Jukebox” zu verwandeln. Mit Concertino soll es Nutzern vereinfacht werden, klassische Stücke bei Apple Music zu finden. Klassische Inhalte können basierend auf vielfach gesuchten Komponisten, historischen Zeiträumen und Playlist-Vorschlägen (als Radio Stations bezeichnet) entdeckt werden. Der Entwickler Adriano Brandao beschreibt Concertino mit den Worten:


“Online-Musik wird weiter bestehen. Wie die meisten Plattformen wurde Apple Music jedoch für populäre Musik entwickelt, die auf Sängern, Alben und insbesondere Tracks basiert. Klassische Musik erfordert einen ganz anderen Ansatz: Sie basiert auf Komponisten, Werken, (zahlreichen) Interpreten und Sätzen. Concertino bringt die komplexe Struktur klassischer Musik in Apple Music ein. Es kombiniert Komponisten und Werkinformationen aus der Open Opus-Bibliothek mit einer automatisierten Analyse der Apple Music-Metadaten. Das Ergebnis? Eine kostenlose, quelloffene App, mit der Apple Music und klassische Musik endlich zusammenarbeiten.”

Die iOS-App von Concertino wurde komplett in Apples SwiftUI-Framework geschaffen und bietet einen quelloffenen Code. Dieser lässt sich jederzeit als Open Source-Projekt bei GitHub einsehen. Möchte man von einem Mac, unter Windows oder Android auf Concertino zugreifen, gibt es weiterhin die Web-App des Entwicklers.

‎Concertino
‎Concertino
Entwickler: Adriano Brandao
Preis: Kostenlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de