Data Widget wieder kostenlos: Internetverbrauch in der Mitteilungszentrale

Ihr habt die letzte Gratis-Aktion verpasst? Heute kann das Data Widget wieder kostenlos geladen werden.

Data WidgetIch persönlich nutze NitroStats, um den mobilen Internetverbrauch in der heute-Ansicht der Mitteilungszentrale anzuzeigen. Diese App unterstützt allerdings nur die Telekom und Vodafone, alle weiteren werden vom dem nun kostenlosen Data Widget unterstützt. Data Widget (App Store-Link) ist 3,6 MB groß, für iPhone und iPad optimiert und kostet sonst bis zu 1,79 Euro.


Natürlich könnt ihr bei einigen Providern den Verbrauch mobil im Browser aufrufen, diese Funktionalität wird aber nicht von allen Anbietern unterstützt. Genau hier kommt Data Widget (App Store-Link) ins Spiel, das aktuell noch kostenlos aus dem App Store geladen werden kann. Die Universal-App bezieht ihre Daten nicht vom Mobilfunkanbieter, sondern aus den Einstellungen des iOS-Geräts. Das klappt mit jedem Anbieter, ist aber oft nicht ganz genau (Provider rechnen das Datenvolumen meist mit einer bestimmten Taktung ab).

Aber immerhin: Mit Data Widget kann man sich einen ersten Überblick über die verbrauchten Daten verschaffen. In den Einstellungen der App kann man festlegen, wie viel Datenvolumen man pro Monat inklusive hat und wann der Abrechnungszeitraum beginnt. Danach kann man in der Mitteilungszentrale von iOS 8 ein kleines Widget aktivieren, das in Form eines Balkens anzeigt, wie viel Prozent des Inklusiv-Volumens schon verbraucht wurde.

Wie gesagt: Keine 100-prozentig genaue Anzeigt, aber immerhin besser als nichts. Solange die sonst 89 Cent teure App kostenlos angeboten wird, kann ein Probelauf sicher nicht schaden. Wer noch mehr Informationen zu nützlichen Widgets für die Mitteilungszentrale erfahren möchte, klickt sich in unseren Artikel „Die besten Widgets für iOS 8„.

Anzeige

Kommentare 16 Antworten

    1. Ja, das ist eine komische Sache, denn beim internen Testen hat es funktioniert. Wir arbeiten dran und werden bei Apple ein Quick-Review beantragen.

  1. Ich habe jetzt ca. zwei Monate täglich direkt in der Mitteilungszentrale parallel DataTrackr (greift das Volumen vom Anbieter ab) und DataWidget (greift das Volumen vom Gerät selbst ab).

    Anbieter: Congstar

    Ergebnis:
    Data Widget ist unfassbar nahe an den richtigen Daten und zeigt mir vor allem immer sofort die Daten an. Der Unterschied liegt bei 3-5 MB bei 1GB.

    Wichtig beim Vergleichen ist vor allem der Zeitpunkt. Ich habe immer morgens und spät abends nach längerer Pause die Daten bei DataTrackr aktualisieren lassen. Nur dann sind beide Werte aktuell. Ich habe auch festgestellt, dass obwohl bei datapass aktueller Stand von xy etc. steht, am nächsten Morgen mehr Daten drauf sind, da Congstar wohl in zeitlichen Abständen die Infos liefert.

    Fazit: Data Widget ist wirklich super, sofern Congstar der Anbieter ist, da man jederzeit den wirklich aktuellen Stand sieht und nicht zeitverzögert. Außerdem wird auch in WLAN aktualisiert, logisch aber nicht zu verachten.

    Grüße
    STR

    1. Dass es bei Congstar zeitverzögert ist, kann ich dir bestätigen. Das sieht man auch, wenn man die Datapass-Webseite der Telekom aufruft, dort ist ein extra Hinweis.

      1. Da hast Du recht! Das ist mir bewusst.

        Umso interessanter ist daher DataWidget, da iOS wohl bei Congster das mobile Datenvolumen gut ausliest.

        Daher ist DataTrackr eigentlich genauso wertvoll oder nutzlos wie die Webseite.

        Dann lieber Tools, die die Daten vom iOS auslesen, ob DataWidget oder was anderes ist ja egal!

        Grüße STR

  2. Ich habe schon unzählige dieser Apps ausprobiert und alle wieder gelöscht. Das Problem: Jedes Mal wenn das iDevice abstürzt oder neu gestartet wird, sind auch die Daten dieser Apps gelöscht. Ich schaue einfach in den Einstellungen nach, da wird’s mir auch angezeigt – ohne Datenverlust.

    1. Data Widget greift doch direkt auf die Daten von iOS zurück und DataTrackr auf die Daten von datapass.
      Da kann soviel abstürzen wie will!!!
      Die Daten werden ja immer neu gelesen.

      Daher würde ich dieser App eine Chance geben 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de