Desert Golfing: In der Wüste ein paar Bälle schlagen

In Ruhe eine Runde golfen? Mit Desert Golfing überhaupt kein Problem.

Dessert GolfingApple hat auf der neuen Sonderseite „Die besten Spiele, die ihr noch nie gespielt habt“ insgesamt 20 Spiele gelistet, eines davon ist Desert Golfing (App Store-Link), das ich zuvor wirklich noch nie gespielt habe. Zeit für einen Test.


Desert Golfing kann einfacher nicht sein. Nach dem Start der App findet ihr euch in einer Wüstenlandschaft wieder, in der ihr den Ball über ein einfaches Aufziehen in Richtung Loch schlagen könnt. Habt ihr das Loch getroffen, wird der Ball per Plattform auf die gleiche Ebenen wie die Landschaft gestellt und ihr könnt das nächste Loch anpeilen.

Klingt ganz nett oder? Ist es auch. Aber mehr kann man in Desert Golfing nicht machen. Ihr könnt unendlich viele Bälle einlochen, seht natürlich immer mal wieder eine andere Landschaft mit Hügeln und Abhängen. Wer entspannt ein paar Golfbälle Richtung Fahne schlagen möchte, kann für 1,79 Euro entspannten Spielspaß erwerben.

Ob man Desert Golfing nun als sinnlos, entspannt oder einfach nur als Langeweilebekämpfung einstufen möchte, bleibt eure Entscheidung. Alle wichtigen Fakten zum Spiel haben wir genannt. Desert Golfing ist 606 KB klein, für iPhone und iPad optimiert und kommt im Schnitt auf viereinhalb Sterne. Wer ein ähnliches Golf-Spiel sucht, das dann aber doch mehr Abwechslung bietet, könnte zum kostenlosen Flappy Golf greifen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de