Digitimes: Gleich zwei Modelle als potentielle Nachfolger des iPhone SE?

Modellbezeichnung könnte iPhone 9 lauten

Von einem potentiellen Nachfolger des Einstiegsmodells iPhone SE ist schon seit längerem die Rede – immerhin ist das iPhone SE schon im März 2016 vorgestellt und seitdem nicht mehr aktualisiert worden. Das Interesse an einem kostengünstigeren Einstiegs-Gerät ist aber nach wie vor groß, so dass Apple auch im Hinblick auf die zahlreich vorhandene Konkurrenz aus dem mittelpreisigen Android-Lager gut daran täte, hier eine Aktualisierung vorzunehmen.

Wie ein Bericht von Digitimes nun aufführt, könnte Apple in diesem Jahr gleich zwei Modelle dieser Art vorstellen, die dann unter der Bezeichnung iPhone 9 im Handel landen könnten. Der Bericht von Digitimes (via 9to5Mac) beruft sich auf eine Quelle aus der Zulieferer-Industrie, bei der von Aufträgen für zwei verschiedene LCD-Displays für das Unternehmen Chipbound Technology die Rede ist. Die Firma stellt Treiber für LCD-Bildschirme her. 


Das Team von 9to5Mac hält diese Aussage allerdings für wenig relevant. „Dies scheint eine extrem dünne Grundlage für zwei unterschiedliche Modelle zu sein“, heißt es bei 9to5Mac. „Wahrscheinlicher ist, dass Apple die Bildschirme von verschiedenen Anbietern mit jeweils geringfügig unterschiedlichen Treiberchips bezieht, oder das Unternehmen plant ein geringfügiges Upgrade zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr.“

Auch der bekannte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo äußerte sich unlängst zu einem Nachfolge-Modell des iPhone SE und prognostizierte den Formfaktor des iPhone 8 in Kombination mit der technischen Ausstattung eines iPhone 11. Das iPhone SE 2 oder iPhone 9 solle mit 64 und 128 GB Speicherplatz in den Farben Silber, Spacegrau und Rot zum Startpreis von 399 USD erscheinen, aber ohne 3D Touch-Features auskommen. 

Sollte der Nachfolger des iPhone SE über die oben genannten Spezifikationen verfügen – wäre es ein Modell, das interessant für euch sein könnte? 

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Ich brauche es nicht. Ich bin Fan der Top-Modelle. Habe gerade das XS und das ist gut. Dieses oder nächstes Jahr vielleicht wieder

  2. Das wär sehr interessant aber die Gerüchte sind auch schon ewig im Umlauf und es kommt einfach nichts. Ich glaub eher das bei Apple kein Interesse daran besteht ein günstigeres iPhone zu verkaufen als das XR oder 11

  3. Wer 2020 ein iPhone oder ein anderes telefon kauft, wird 5G dazu haben wollen, denn das handy hält ja „einige zeit“. Und wer will sich schon dann mit LTE zufrieden geben, wenn 5G greifbar nahe ist?

    Nein, ganz klare aussage: kein 5G = kein iPhone.

    1. Ich kann mir vorstellen, dass ein iPhone SE Nachfolger auch ohne 5G sehr beliebt sein kann. Nutzer die auf teure Features verzichten, verzichten vielleicht auch auf 5G.

    2. Ich denke, dass böse Erwachen zu 5G kommt erst noch. Das Geld für die extrem teuren Lizenzen muss wieder reingeholt werden. Da starten 5G-Verträge (ab 50GB?) sicher bei 50 EUR im Monat.

      Wer will das denn bezahlen? Die Masse sicher nicht. Die 4G-Verträge sind inzwischen im Durschnitt bei 10,- für 4-5 GB angekommen. 5G wird sich erst durchsetzen, wenn die subventionierten Standard-Verträge (Samsung Einstiegshandy + 5G mit 50-100 GB) bei einem Preis von 20-30 EUR im Monat liegen. Das dauert sicher noch 2-3 Jahre.

    3. Ich denke hier verstehen immer noch nicht viele wofür 5G überhaupt eingeführt wird.

      Das ist kein auf Verbraucher orientiertes Produkt. Um ehrlich zu sein macht es für Verbraucher überhaupt keinen Sinn – selbst bloß für den Aufkleber von 5G sind die Kosten für das Modem und Akku mehr als unsinnig.

      Um klar zu sein: Du wirst absolut keine Vorteile von 5G haben. Es wird hierzulande wie überall als Augenwischerei von 4G+ einer niedrigen Frequenz starten und keine höheren Durchsatzraten führen als auch so schon von 4G unterstützt wird.

      Die hohen Frequenzen sind für mobile Geräte gänzlich ungeeignet und erfordern (um halbwegs tauglich zu sein) ein sehr dichtes Netz aus allen Richtungen, welches du in Deutschland in den nächsten 5 Jahren nicht erwarten brauchst.

      Man wird die hohen Frequenzen dort verkaufen, wo das eigentliche Interesse herkam: Betriebe ohne Verkabelung mit sehr niedrigen Latenzen vernetzen. Halt alles, was nicht mobil ist und von Wetter abhängt.
      _______
      Der Rest bekommt das übliche extended LTE – zahlt dafür jedoch eine sinnlose Steuer.

      Es gibt hübschere Spielzeuge, womit du deinen Akku verschwenden kannst, wie zB 90-160hz Bildschirme, welche zumindest ab und zu für Spiele aktiviert werden könnten. Aber such das ist in einem mobilen Gerät kontraproduktiv.

    4. Hallo uuCreek..na dann Freue dich mal auf dein Krankmachendes 5G …
      Ihr habt echt keinen Plan was die mit euch vorhaben ..
      Nutze mal das Internet und Informiere dich ……

  4. Unbedingt, es sollte vor allem aber die Größe des alten SE‘s behalten. Ich möchte keinen „iPad“ in der Tasche haben ;-))

  5. Warum müssen die Dinger immer größer werden. Wenn man das alte Design als Fulltouch rausbringen würde wäre es das Top Handy. Alle anderen sind zu groß und man kann das iPad nehmen.

  6. Apple bekommt nicht einmal einen 13.3 Aufgespult auf ein 6s , was soll ich mit so nen
    Labber Knochen ,da iss mir ne Investition zu Schade bei Apple Produkte die Nix gebacken
    bekommen .
    Da können noch so viele Abgespeckte Apple Laber Knochen auf den Markt geworfen werden selbst
    199Euro oder 99Euro wären zu viel, für den Alu Press Schrott …
    Aber soll jeder selber Entscheiden …..Apple ist mal ne Mode Erscheinung so was kommt und geht auch mal
    wieder,die anderen Pennen ja auch nicht und Pressen auch Alu ….mit HighTech drinnen .
    Egal lebbe geht weiter …mit oder ohne version 13.3 hahahha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de