Fitz & Huxley VINYL: Retro-Rucksack aus Leder transportiert auch 13″-MacBooks

Auch als Umhängetasche nutzbar

Vom Berliner Hersteller Fitz & Huxley, einem Experten für Rucksäcke und Accessoires im Retro-Design, haben wir in der Vergangenheit bereits zwei Produkte vorgestellt. Ebenso wie die beiden Rucksäcke CURATOR Big und EQUINOX ist die Neuerscheinung, der Fitz & Huxley VINYL, ein Unisex-Produkt, das sowohl männliche, als auch weibliche NutzerInnen ansprechen soll. Wir haben uns den Fitz & Huxley VINYL einmal genauer angesehen.

Fitz & Huxley bewirbt das eigene Portfolio auf der Website mit den Worten, „Minimalistisches Design, natürliche Materialen. Stylische Rucksäcke für abenteuerlustige Stadtkinder.“ Auch der neue VINYL-Rucksack, der gleichzeitig durch eine intelligente Anbringung der Tragegurte auch als Umhängetasche genutzt werden kann, gehört in diese Kategorie und wird vom Hersteller in einer neuen „Retro-Kollektion“ beworben. Gefertigt ist der VINYL aus schwarzem glatten Vollleder, verfügt über ein internes Laptop-Fach für Geräte bis 13 Zoll Größe und kommt auf ein Gesamtvolumen von 11 Litern. Mit Maßen von 34,5 x 28 x 12 cm bekommt man hier zum Preis von 169 Euro im Webshop von Fitz & Huxley zudem kein riesiges Rucksack-Monster, sondern einen vergleichsweise kompakten Begleiter für Termine und Alltag.


Rucksack-Gurte werden schnell in Messenger-Schultergurt verwandelt

Das Auffälligste beim Fitz & Huxley VINYL ist wohl das Design des Rucksacks, das eindeutig an alte Schul-Tornister erinnert. Ein großflächiger Deckel wird mit zwei breiten, verstellbaren Lederschnallen verschlossen – dies geschieht mittels versteckter Magnete unter den Schnallen. Eine Außentasche oder ein kleines Reißverschlussfach an der Seite gibt es bei diesem Modell nicht, hier wurde alles so minimalistisch wie möglich gehalten. Im Inneren ist der Rucksack jedoch noch zusätzlich mit einem breiten Reißverschluss vor Langfingern und erschwerten Witterungsbedingungen geschützt, das geräumige Hauptfach kommt zudem mit einem kleinen Reißverschluss-Fach daher, um Kleinigkeiten wie Schlüssel, Ladekabel und Co. unterbringen zu können.

Mit einem Leergewicht von etwa 1.040 Gramm liegt der Fitz & Huxley VINYL noch im Durchschnitt, was das Grundgewicht für Rucksäcke angeht. Darin inbegriffen ist auch ein verstärkter Boden, um den Inhalt des Rucksacks zu schützen, eine innere Auskleidung aus Baumwolle sowie verstellbare Rückengurte aus Leder. An dieser Stelle komme ich auf den Clou dieses Rucksacks zu sprechen: Alle Rucksäcke aus der Retro-Kollektion von Fitz & Huxley verfügen nämlich über die Möglichkeit, auch als Umhängetasche bzw. Messenger Bag mit Schulter-Trageriemen getragen zu werden. Der sogenannte „Convertible-Mechanismus“ erlaubt es dem Nutzer, einfach am oberen Tragegriff zu ziehen und damit die beiden Rückengurte als Umhängegurt nach oben zu verschieben. Das ist mit einem schnellen Handgriff passiert und lässt sich ebenso schnell auch wieder rückgängig machen, wenn man die Tasche wieder auf dem Rücken tragen möchte.

Design geht zulasten des Tragekomforts

Das Design des Rucksacks verzichtet allerdings zugunsten des Retro-Faktors auch auf weitere Polsterungen oder Komfort-Features wie eine Rückenpolsterung oder verstärkte, breitere Schultergurte. Im Leerzustand oder bei geringer Befüllung ist dies gut zu kompensieren, vor allem gerade im Winter wie jetzt, wo man wohl sowieso mehr Kleidung am Körper trägt. Die Rucksack-Gurte sind jedoch gerade zu Beginn noch sehr steif und müssen erst eingetragen werden. Im Sommer mit einem leichten T-Shirt oder Spaghetti-Top stelle ich mir das für die Schlüsselbeine nicht sonderlich angenehm vor. Auch die Breite der Gurte fällt mit nur etwa 2,3 cm verhältnismäßig schmal aus, so dass das gesamte Gewicht des Rucksacks auf den dünnen, ungepolsterten Riemen liegt.

Aufgrund seines Volumens von 11 Litern ist der Fitz & Huxley VINYL daher definitiv nicht als Platzwunder für Schule, Uni und Beruf zu sehen, sondern eher als Lifestyle-Begleiter für den Besuch bei der Freundin, für eine kleine Shopping-Tour oder einen kurzen Geschäftstermin. Bei diesen Anlässen erledigt er seinen Job allerdings hervorragend und wirkt stilvoll-elegant sowie mit den verschiebbaren Tragegurten auch sehr flexibel. Neben der tollen Ausstattung mit hochwertigem Glattleder ist auch die Verpackung des Rucksacks ein Hingucker und toller Bonus: Eingeschlagen in wertiges Papier und geliefert in einem mattschwarzen edlen Karton kommt gleich beim Auspacken ein wenig Luxus-Feeling auf. Die neue Retro-Kollektion von Fitz & Huxley lässt sich auf dieser Produktseite einsehen.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

    1. Darum geht es doch gar nicht. Es ist halt negativ aufgefallen. Und das gehört in einen Testbericht rein. Hier geht es darum, dass dünne Riemen im Vergleich zu breiten Riemen einfach nicht so gut das Gewicht tragen und verteilen können. Und das sollte man vor dem Kauf wissen und berücksichtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de