Funky Smugglers: Kurioses Röntgen-Spiel am Flughafen

Die Spiele-Entwickler kommen auf immer kuriosere Ideen. Aber das soll uns ja nicht stören.

Zu den abgefahrensten Ideen der Woche zählt ohne Zweifel das neue Funky Smugglers (App Store-Link). In der 40 MB großen Universal-App ist man als Sicherheitsbeamter tätig und muss Personen am Röntgenscanner kontrollieren. Mit 79 Cent ist der ganze Spaß dabei nicht unbedingt teuer.

Am besten kann man das Spiel wohl als Mischung aus Fruit Ninja und einem Linie-Drawing-Spiel bezeichnen. Immer wieder durchlaufen Passiere den Scanner, dabei werden rote und grüne Objekte sichtbar. Rote Waffen, Scheren, Granaten und sonstiger Kram, der ganz sicher nichts ins Flugzeug gehört, muss dabei mit dem Finger entfernt werden.

Besonders viele Punkte gibt es dabei, wenn man den Finger nicht absetzt und mehrere Gegenstände auf einmal einsammelt. Zu viel Zeit sollte man sich dabei aber nicht lassen: Der Kombo wird nur für einige Sekunden aufrecht erhalten, dann muss man die Gegenstände schnell zur Seite schieben. Ebenso wird eines der drei Leben abgezogen, wenn man eine Person nicht richtig kontrolliert hat und sie mit einer Waffe aus dem Scanner heraus läuft.

Für Abwechslung sorgen mehrere Power-Ups und Missionen, auch die Grafik des Spiels können wir lobend hervorheben – Funky Smugglers sieht nicht nur schick aus, sondern ist auch für alle aktuellen Geräte optimiert. Lediglich die Übersetzungen sind ab und an etwas holprig, aber noch im vertretbaren Rahmen.

Es gibt lediglich eine Tatsache, die mich an Funky Smugglers stört: So wie früher bei Fruit Ninja gibt es nur einen Spielmodus. In immer schwerer werdenden Runden muss man mit seinen drei Leben möglichst weit kommen und einen neuen Highscore aufstellen. Für den Preis geht das in Ordnung, mit weiteren Updates sollten die Entwickler ihrem Spiel aber etwas mehr Abwechslung gönnen.

Kommentare 2 Antworten

  1. „Mit 79 Cent ist der ganze Spaß dabei nicht unbedingt teuer“. Finde die Formulierung sehr unglücklich. Schlimm genug, dass viele sich lieber bei Starbucks einen Kaffee für 4€ gönnen und sich dann bei einer App über 1,59€ beschweren. Verkehrte Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de