GRID Autosport: Erstes Update behebt Performance-Probleme mit dem iPhone X

Fabian Portrait
Fabian 11. Dezember 2017, 16:42 Uhr

Vor knapp einem Monat ist GRID Autosport im App Store durchgestartet. Heute gibt es ein erstes Update.

Grid Autosport 3

In den Kommentaren unter dem Testbericht von GRID Autosport (App Store-Link) kam unter anderem die Frage auf, ob man in Zukunft mit weiteren Inhalten für das Spiel rechnen kann, beispielsweise neue Strecken oder Autos. Das ist allerdings sehr unwahrscheinlich, denn letztlich handelt es sich ja um ein vor einigen Jahren veröffentlichtes und abgeschlossenes Spiel, das komplett für iPhone und iPad angepasst wurde. Ein kleines Update gibt es jetzt aber trotzdem.

In Version 1.2.1 wurde unter anderem ein Problem mit dem iPhone X behoben, das zu Rucklern führen konnte. Die Entwickler schreiben dazu: "Dieses Update behebt auch ein bekanntes Performance-Problem auf dem iPhone X, bei dem das iPhone heiß wird und die Framerate des Spiels reduziert wird." Außerdem wurde ein selten auftretendes Problem behoben, bei dem während eines Rennens plötzlich kein Ton mehr zu hören war.

So kann die Steuerung von GRID Autosport optimiert werden

Mich hat GRID Autosport ja wirklich begeistert und ich zocke es immer mal wieder zwischendurch, wenn ich ein paar Minuten Zeit habe. Im amerikanischen App Store bekommt der 10,99 Euro teure Premium-Titel derzeit 4,3 Sterne, im deutschen App Store sind es lediglich 3,7 von 5 möglichen Sternen.

GRID Autosport 2

Einige Kritik gab es von euch ja in Sachen Steuerung, wobei ich hier auf dem iPhone oder auch in Verbindung mit einem Controller auf dem iPad keine Schwierigkeiten feststellen konnte. Falls euch die Steuerung zu schwammig vorkommt, lohnt sich ein Blick in die Einstellungen des Spiels und auch in die erweiterten Controller-Einstellungen in den iOS-Einstellungen. Dort kann wirklich jedes kleine Detail angepasst werden, so dass die Steuerung am Ende euren Vorstellungen entsprechen sollte.

Viele Fragen gab es auch rund um die Kompatibilität mit iPhone und iPad. Offiziell kommuniziert werden von den Entwickler die folgenden Geräte: iPhone SE, iPhone 7 oder neuer, ein iPad aus 2017 oder ein iPad Pro.

GRID™ Autosport
GRID™ Autosport
Preis: 10,99 €+

Teilen

Kommentare6 Antworten

  1. Malip sagt:

    Apropos Controller: Ich spiele mit dem Gedanken mir einen für Grid zuzulegen, jetzt kurz vor Weihnachten könnten ja gute Angebote dabei sein. Leider hört man seit Release der ersten MFI Controller nicht mehr viel. Könntet ihr mir einen guten, nicht überteuerten empfehlen, bzw. eine kleine News mit Fazits zu all euren getesteten veröffentlichen? Ich denke, ich wäre da nicht der einzige, der dadran Interesse hätte 😉

  2. chranny sagt:

    Stimmt! 😀 Spiele auch mit dem Gedanken, mir einen Controller zuzulegen, habe aber keine Idee, welcher wirklich empfehlenswert ist.

  3. johnnyb81 sagt:

    Kann den SteelSeries Nimbus Wireless empfehlen, funktioniert mit GRID einwandfrei und für meinen Anspruch als Gelegenheitszocker total ausreichend (könnte ein Tick schwerer sein) Ist mit dem Lightning Anschluss auch total praktisch… ich hoffe GRID erscheint demnächst auch auf dem AppleTV, da macht es mit dem Controller doppelt so viel Spaß…

  4. Twotone sagt:

    Kann mir jemand sagen, ob und wie man die Spielstände / Profile zwischen unterschiedlichen iOS-Devices synchronisieren kann?

  5. Joerg271 sagt:

    Also ich habe mir das Spiel gekauft und getestet….
    Bis auf wenige Punkte finde ich Grid sehr gut.
    Ich spiele seit fast Anfang an Real Racing 3, also schon einige Jahre.
    Grid ist bei der Grafik klasse und besser als RR3…..aber…dennoch komme ich von RR3 nicht los…
    Das liegt daran, das Fahrzeug und Strecke oft erweitert wird und der Spielspaß erhalten bleibt.
    Klar muss ich Geld und Gold sammeln um weiter zu kommen und das frustriert etwas, aber mit Geduld und gute Leistung beim fahren, schafft man es.
    Persönlich finde ich es beim RR3, das man mit mehreren Leuten ein Team gründen kann und an Events teil nimmt.
    Dann mag ich, das man direkt starten und losfahren kann, beim Grid dauert es, bus alles geladen ist und man endlich fahren kann.
    Beim Grid finde ich schade, das die Geschwindigkeitsanzeige genau rechts in der Mitte platziert ist und da genau mein Daumen ist zum Gas geben..😳😳

    Ansicht ist Grid ein Spiel für zwischendurch, aber für eine Art Suchtspiel ist RR3 besser geeignet…

Kommentar schreiben