HelloPhoto: Alte Negative einfach digitalisieren

Es soll Leute geben, die noch Negative und Dias verwenden. Wie digitalisiert ihr eure alten Bilder?

Natürlich gibt es spezielle Scanner, die sich auch auf analoge Fotoquellen verstehen und Dias und Negative digitalisieren können – sie kosten aber auch ein paar Euro. Umso erstaunter waren wir, als wir im App Store auf die neue App HelloPhoto gestoßen sind.


Mit der gerade einmal 1,59 Euro teuren Universal-Apps soll man seine Fotos ganz einfach digitalisieren können. Klar, an die Qualität richtig guter Scanner wird man so nicht herankommen, um einen alten Schnappschuss auszugraben und mit Freunden zu teilen, sollte es aber allemal reichen.

Und so funktioniert es: Die Negative werden auf das iPad (oder ein zweites iPhone) gelegt und dort durchleuchtet, damit man sie mit dem iPhone abfotografieren kann. Dort werden sie umgewandelt und können in der Fotobibliothek gespeichert werden.

Mangels Negativen konnten wir die App leider noch nicht ausprobieren. Für einen ersten Eindruck von HelloPhoto muss daher das eingebettete Youtube-Video genügen.

Anzeige

Kommentare 16 Antworten

  1. Guter Vergleich.Jedoch bin ich der Meinung, dass Tv Spielfilm dem Tv Movie voraus ist.
    Die Oberfläche ist Geschmacksache.Die Infos nahe gleich.Hier Punkten beide gleich.
    1 Minuspunkt für Tv Movie für die Bezahlbare 7 Zage Vorschau.kostenlos.
    Mein Sieger eindeutig Tv Spielfilm.

  2. Das Video läuft bei mir und es klingt echt interessant aber wo nehm ich das zweite Gerät her?! Das heißt doch, ich muss die App. auf  Geräten haben, oder gibt es andere Möglichkeiten?
    falls jemand schon praktische Erfahrungen hat, bitte unbedingt posten!

    1. Eben, das Ganze ist doch recht sinnfrei, wenn man nicht gerade 2 iDevices rumliegen hat.

      Und noch ein Hinweis zum Artikel: Ein Scanner digitalisiert IMMER analoge Daten, das ist ja sein Sinn. Ihr meint sicher spezielle Scanner mit Durchlicht-Einrichtung.

  3. Negativumwandlung und Zuschneiden gibt es in fast allen (auch kostenlosen) Programmen. Und auf eine Lichtquelle (iPhone, iPad, Fensterscheibe, …) kann ich die Negative auch ohne App legen. Wo ist der Mehrwert?

  4. Schade, dass es wohl nicht möglich ist, die eingescannten Dias und Negative im iPad direkt zu speichern und an den Computer zu senden.
    So wäre die App. auf jeden Fall bei mir drauf.
    Vor allem würde es wesentlich schneller gehen, als mit dem Durchlichtaufsatz meines Scanners, vor allem, weil bei mir noch ein paar tausend Dias und Negative herumliegen.
    Wenn diese Funktion noch irgendwann kommen würde, wäre es genau die App., die ich mir vorstelle, da ich kein iPhone besitze.

  5. Sieht auf jeden Fall sehr interessant aus. Auch wenn ich leider keine Negative mehr besitze, wir sind ja schon im Digitalen Zeitalter angekommen …

  6. Das war meine erste APP, bei der ich Geld zum Fenster rausgeworfen habe!

    Kurz gesagt: klappt wie beschrieben, aber das Bildergebnis ist unter aller Kanone!!

    Die auf das iPad gelegten Dias müssen manuell gut ausgerichtet werden und verrutschen zu leicht. Die Optik des iPhone verzerrt die Bilder und letztlich kann man in jedem abfotografierten Dia das Muster des iPad-Displays erkennen!!! Ergebnis: die abfotografierten Dias, also die erzeugte Datei, ist nicht nutzbar und somit Datenmüll!

    Habe auf beiden Geräten das APP wieder gelöscht!

    1. Ich muss meinem Vorredner leider recht geben. Man sieht auf absolut jedem Dia das Muster/Pixel des Ipaddisplays. Ein absolut unbrauchbares Ergebnis. Leider. Werd es wohl auch wieder löschen, da es wirklich keinen Sinn macht.

  7. Also technisch funktionieren tut es….
    (wie beschrieben)
    Aber das Endergebnis (Bild) hat mit digitaler
    Bildqualität NICHTS zu tun.
    Würde die App niemandem empfehlen!

  8. Na ja, bekannterweise ist es immer möglich als Scannerersatz ein Leuchtpult und eine Digitalkammera zu nutzen…dafür brauche ich keine App.

  9. Negative auf Durchlicht scannen – nettes Gimmick, nicht mehr. Schon bei teuren Scannern geht das aus vielen Gründen in die Hose – wenn man gute Qualität möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de