Immer ein sauberes Display: Mikrofasertücher für iPhone, iPad und Mac

Auf der diesjährigen IFA haben wir verschiedene Mikrofasertücher gesehen, die nicht nur gut aussehen, sondern auch sehr praktisch sind.

Da iPhone und iPad nunmal mit den Fingern bedient werden, ist es unvermeidbar Fingerabdrücke zu hinterlassen. Wenn die Finger dann noch dreckig oder etwas fettig sind, ist das Display schnell verschmutzt.

Natürlich kann man das Display mal eben mit einem Stück vom T-Shirt reinigen, aber ein Mikrofasertücher eignet sich dafür viel besser. Eine Möglichkeit bietet die Firma Janatic. Das Design-Mikrofasertuch gibt es in vielen unterschiedlichen Layouts, hier sollte eigentlich für jeden etwas passendes dabei sein. Außerdem wirkt das Janatic-Tuch auch noch antibakteriell, ist maschinenwaschbar (ohne Weichspüler) und daher immer wieder verwendbar. Auf Amazon kann man ein Janatic-Tuch (Amazon-Link) für 9,90 Euro erwerben – wessen Warenkorbwert über 20 Euro liegt, bekommt natürlich kostenlosen Versand.

Eine weitere Alternative stammt aus dem Hause iStuff. Auch hier gibt es ein Mikrofasertuch für iPhone und iPad, was allerdings nur in grauer Farbe daher kommt, dafür jedoch eine Reinigungsflüssigkeit gleich mitgeliefert wird. Kostenpunkt 9,90 Euro (Shop-Link).

Besonds interessant finde ich jedoch die Reinigungstücher für MacBooks. Hier steht der iSaver2 zur Verfügung: das Tuch verfügt in der neusten Version über Mac-Shortcuts auf der Rückseite. Das Reinigungsuch legt man einfach auf die Tastatur, klappt das MacBook zu und hat es so immer mit dabei. Je nach Größe für die verschiedenen Displaygrößen zahlt man zwischen 12,99 Euro und 18,99 Euro – leider ist der iSaver2 mit Mac-Shortcuts noch nicht auf Amazon verfügbar, erwerben kann man es direkt im iStuff-Shop (Shop-Link). Der iSaver2 ohne Mac-Shortcuts (Amazon-Link) ist etwas günstiger und kostet je nach Größe zwischen 11 und 15 Euro bei Amazon.

Wer gerne immer ein sauberes Display haben möchte, macht mit einem der genannten Tücher sicherlich nichts falsch. Ich selbst habe auf meinem Schreibtisch auch ein Janatic-Tuch liegen, um das iPad-Display öfters zu reinigen, wenn zum Beispiel eine App abgefilmt werden soll.

Kommentare 36 Antworten

      1. Hier ist es ein organischer Stoff der dauerhaft ins Tuch eingebracht ist. Dieser sorgt für ein Ladungsfeld, dass aufgenommene Bakterien unschädlich macht.

  1. Nehme meistens das türkisfarbene FaserPro „Staubfrei“ von Tupperware, wobei immer wieder der T-Shirt-zipfel herhalten muß.
    Ha, Freddy hat Wascherfahrung (Mikrofaser ohne Weichspüler) 😉

  2. ich hab mir die Microfasertücher für 1,99 für 4 Stück vom KIK oder 1€ Laden damals gekauft. Hält 1a bis heute, 3 Sek drüberputzen und alles wie neu.

    1. Hi.
      Feuchte Brillenputztücher sind gefährlich für die Fett abweisende Schicht. Habe mein iphone 4 ca. 1 Jahr lang regelmäßig mit solchen Tüchern geputzt und jetzt ist diese Schicht futsch. Es glänzt zwar immer noch streifenfrei, ist aber Stumpf und man sieht jeden kleinsten Fingerabdruck.

  3. Ich nehme mein T-Shirt. Ebenfalls total gut was das Design angeht, leicht zu waschen (auch mit Weichspüler) und das Beste: immer dabei und kostet nichts extra 😉

    Ganz ehrlich: für Otto-Normal-User sehe ich keine Notwendigkeit für sowas, egal was es kostet. Dafür kauf ich mir lieber eine nette neue App oder zwei 🙂

  4. Also das braucht man doch wirklich nicht wirklich. Brillentuch oder das tuch, dass bei den folien dabei ist reicht voll und ganz. Das display wird ebenfalls 1a sauber und ich denke mal, dass 99,9% der idevice nutzer ne folie drauf haben 😉

    1. Glaube ich nicht. Zumindest beim iPad ab der 2. Generation erübrigt sich eine Folie i.d.R., da das Smartcover fast immer drauf ist, wenn nicht gerade in Gebrauch. Und wer nicht zufällig 10cm lange Fingernägel besitzt, braucht während der Benutzung auch keine Folie.

      1. Sorry, habe mich da vlt. nicht ganz klar ausgedrückt. Ich rede vom iPhone nicht vom iPad 😉
        iPad würde ich auch nie eine drauf machen. Aber zum reinigen nehme ich das folien tuch von meinem iphone 5 xD

  5. Folie, ne die mag ich auch net… Ich benutze von Rossmann das Mikrofaser Glanztuch von „Flink & Sauber“, ist zwar ohne Design, aber preislich ganz Super. Ist riesig groß, wenn man mag, kann man es teilen! Ich hab’s in meinem Bookbook mit drin und immer dabei.

  6. ich empfehle die von Toddy Gear – wurden sogar auf der iFa kostenlos verteilt.

    sehen den erstgenannten Designertüchern am ähnlichsten. Derzeit so um die 9 bis 12 Euro bei Mediamarkt / Saturn im Sortiment.

    1. Naja, wenn man die Parfümierung mag. Wenn ich mal so ein Tuch benutze, muß ich mir danach immer gründlichst die Finger waschen, um den Geruch wieder wegzukriegen.

  7. Habe schon alles Mögliche ausprobiert. Durch Zufall habe ich für mich die ideale Lösung entdeckt. Als mein iPad mal wieder ganz verschmiert war, weil ich es auch in der Küche benutze, habe ich einfach mit einem gerade herumliegenden feuchten Anti Fettpad ( für die Küche) drübergewischt. Seitdem nehme ich nichts anderes mehr. Das sind so gelbe flauschige Microfaser Dinger, die man auch für Ceran Kochfelder nimmt. Gibt’s hin und wieder bei Aldi.

  8. Spart euch das Geld und geht zum Optiker eures Vertrauens. Dort bekommt ihr nen mikrofasertuch auch kostenlos. Wer für so etwas 20,- € ausgibt ist selber Schuld!

  9. Also ich nehme auch nur ein stinknormales Brillenputztuch. Nen trockenes wohlgemerkt. Beste Lösung überhaupt und günstig obendrein.
    Mein iphone hat keine Folie drauf, wozu? Nutze es ja nicht als Sammelbox für Schrauben. 😉
    Und aufs iPad kommt nur eine Folie, wenn ich in den Urlaub fliege, und zwar die von Moshi. Die ist die beste!

  10. Nach dem Erscheinen des janatic Artikel waren einige beliebte Designs sofort bei Amazon ausverkauft. Vielen Dank für Euer reges Interesse. Neue Ware aller Designs (vor allem Beat Skull und Purple Garden) sind jetzt wieder bei Amazon in ausreichender Menge eingetroffen und werden im Laufe des Tages in den Bestand eingebucht.

  11. Microfasertuecher stehen doch in der massiven Kritik Oberflächen im Mikrobereich zu zerstören…..Mikrokratzer etc….erste Hersteller warnen vor dem Einsatz. Viel mir besonders bei meiner neuen Kueche auf! Nobilia, Bosch und Schottceran haben unisono in ihren Handbuechern den Einsatz untersagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de