Instant Messenger IM+ im Test

6 Kommentare zu Instant Messenger IM+ im Test

Immer und überall erreichbar sein! Bleibe stetig in Kontakt mit deinen Freunden und Bekannten. Mit dem Instant Messenger IM+ kannst du über zehn Dienste gleichzeitig nutzen.

Der All-In-One Messenger verbindet dich mit Skype, AOL, MSN, Twitter, Facebook, Yahoo!, Google Talk, Jabber, ICQ und MySpace. In einer übersichtlichen Kontaktliste werden alle Kontakte angezeigt. Hinter jedem Kontakt befindet sich ein kleines Icon von dem jeweiligen Diensteanbieter. So weiß man direkt, ob man jetzt mit Marie Mustermann über ICQ oder Skype chattet.

IM+ bietet viele Möglichkeiten die App zu individualisieren. So kann man den Hintergrund des Chatfensters ändern, Offline Kontakte ausblenden lassen, Signaltöne einstellden, Themes bearbeiten und vieles mehr. Möchte man mit jemanden chatten, genügt ein Klick auf dessen Namen. Im Chatfenster können verschiedene Smilies und Emtoicons gewählt werden. Es gibt einmal Smilies die nur auf dem iPhone/iPod touch angezeigt werden, aber auch Smilies die bei jedem korrekt dargestellt werden.

Mit dem eingebauten Push-Dienst verpasst du keine Nachricht mehr. Auch wenn die App im Hintergrund läuft, erinnert dich der Push-Dienst wenn dir jemand eine Nachricht geschrieben hat.

Ein großer Vorteil von IM+ ist der Landscape Modus. Einfach das iPhone in die Waagerechte drehen und schon verändert sich der Bildschirm. Nun hat man eine größere Tastatur und das Tippen fällt deutlich einfacher. Im integrierten Browser können empfangene Links dargestellt werden. Sei es ein Bild, ein YouTube Video oder eine komplette Website. Was von Apple immer noch blockiert wird sind Flash-Elemente. Diese können dann natürlich nicht dargestellt werden.

Eine weitere nützliche Funktion ist „Foto senden“. Im Chatfenster kann ein Bild direkt aufgenommen werden oder man wählt eins aus seiner Mediathek aus. So kann mit zwei Klicks ein Bild einfach und schnell versandt werden.

Des Weiteren kann man Sprach- bzw. Videonachrichten versenden. Dazu nimmt man kurz eine Sprach- oder Videonachricht auf und die App lädt diese bei einem Webdienst hoch, und fügt dann im Chat einen Link dazu ein.

Wer eine App für alle Dienste braucht, sollte zu IM+ greifen. Für 3,99 Euro kann man IM+ im App Store kaufen. Meistens kommt man damit billiger weg, als wenn man für jeden Dienst eine einzelne App kauft. Viele Apps werden aber auch kostenlos angeboten, jedoch fehlt dann der große Funktionsumfang.

Kommentare 6 Antworten

  1. Ihr habt bei Eurer Auflistung der Alternativen Fring vergessen! Der kann das auch fast alles und ist dazu noch kostenlos!

    §$§%!$ CAPTCHA!!!! Der sagt immer wieder, dass ich einen falschen Code eingegeben haben soll – dabei war der Code genauso, wie er abgebildet ist! Obwohl ich Verständniss für diese Anti-Spam-Maßnahme habe, gibt es Methoden, die deutlich besser funktionieren! Und bei Euch anmelden möchte ich mich nicht – obwohl ich Eure Seite regelmäßig besuche und gerne lese! Trotzdem – aus Prinzip nicht!

    1. Also ich hab das gerade mal getestet und bei mir funktioniert das CAPTCHA ganz gut. Kannst du mir dein Problem bitte mal per Mail an freddy[at]appgefahren.de schicken. Am besten mit Screenshots.

    2. So, wir haben jetzt zwei kleine Plugins, die gegen möglichen Spam ankämpfen und das CAPTCHA ist erstmal deaktiviert. Schauen wir mal, wie das funktioniert… Wenn es nicht geht, müssen wir halt eine andere Lösung suchen.

      1. Finde ich gut. Super Service von Euch! Ihr kümmert Euch noch um Probleme und Schwierigkeiten Eurer Leser. Weiter so! Ihr steigt in meinem Ranking der lesenswerten Seiten immer weiter nach oben. 🙂

        Armin.

        1. Jetzt fehlt nur noch, dass Fring auch bei den Alternativen aufgezählt wird:
          Alternativen im App Store: Beejive IM, Nimbuzz UND FRING!
          😉

  2. Na, man kann aber nicht ales haben. Wenn ich Fring aufzähle, müsste ich auch Meebo nennen. Und eBuddy, Palringo und die ganzen anderen. Manchmal gibt es halt unzählige Programme und wir picken uns einige heraus. Alle können wir ja nicht aufzählen.

    Ich hoffe du hast uns trotzdem noch lieb 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de