iPhone 13: Neue Weitwinkelkamera für bessere Low-Light Performance geplant

Größere Blende mit ƒ/1.8

Ob das kommende iPhone nun iPhone 13 oder iPhone 12s heißen wird, bleibt fraglich. Allerdings soll das Update in diesem Jahr eher klein ausfallen, man spricht von Touch ID im Display, einer kleineren Notch sowie einer überarbeiteten Kamera.

Die Barclays Analysten Blayne Curtis und Thomas O’Malley haben Neuigkeiten zur Kamera in Erfahrung bringen können. So soll das kommenden iPhone eine neue Weitwinkelkamera bekommen, die statt eine ƒ/2.4 eine größere ƒ/1.8 Blende bekommen soll. Und mit einer größeren Blende lässt sich mehr Licht einfangen und Fotos in schlechten Lichtverhältnissen werden besser.


Schon im November hatte Ming-Chi Kuo darauf hingewiesen, allerdings sollten seiner Meinung nach nur die Pro-Modelle damit ausgestattet werden. Die neuen Infos besagen, dass alle kommenden iPhone 13-Modelle die neue Weitwinkelkamera bekommen sollen. Gleichzeitig soll die Tele-Linse vom iPhone 12 Pro Max in allen iPhone 13 Pro-Modelle Einzug halten.

Die kommende iPhone-Generation wird im Herbst vorgestellt. Bis dahin bleibt noch viel Zeit, um über die möglichen Upgrades sprechen zu können. Welche Funktionen sind euch am wichtigsten?

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Gute Kamera, es wird Zeit. Hardware kann die Konkurrenz besser, aber wenn Apple nachziehen würde mit deren Software: top!

    Naja und dieses Jahr steht bei mir win Neukauf an ?

  2. Mein 12 Pro hat grad nen 2 Meter Falltest bestanden und ich wünsche mir nix neues. Kamera ist mir gut genug. Vermutlich würde ich demnächst sogar mal wieder eine eigenständige Kamera erwerben mit Wechselobjektiven usw. dann wird es wohl 3 Jahre kein neues IPhone geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de