iPhone 14 Plus-Werbespot: Apple entfernt Gesang aufgrund von Missverständnissen

Text konnte als rassistische Beleidigung gehört werden

Zur Einführung des iPhone 14 und des iPhone 14 Plus hat Apple passende Werbevideos in den sozialen Medien und bei YouTube veröffentlicht. Nun hat man diese aktualisiert und den Gesang entfernt, da der Text des Songs „Biggest“ von Idris Elba missverstanden werden könnte. Der Ausschnitt des Liedes wiederholte das Wort „Biggest“ mehrfach.

„Die Art und Weise, wie das Wort in dem Lied ausgesprochen wurde, führte jedoch dazu, dass einige Leute stattdessen eine beleidigende rassistische Bemerkung hörten. Fast unmittelbar nach Erscheinen des Werbespots im September wurde das Wort zu einem viralen Meme. Zwei Monate später hat Apple reagiert und den Gesang vollständig aus dem Soundtrack der Werbung entfernt.“

So berichtet 9to5Mac über das Werbevideo von Apple. Wer sich nun den Spot für das iPhone 14 und iPhone 14 Plus bei YouTube ansieht, hört keinen Gesang mehr, sondern nur noch instrumentale Musik im Hintergrund. Damit soll die von vielen Personen bemängelte Wortverwechslung vermieden werden. 


Der Text im Werbevideo lautete ursprünglich, „Biggest, biggest, biggest, biggest, biggest, biggest, it’s the biggest bounce of the summer“ und spielte auf die 6,7″-Displaygröße des iPhone 14 Plus an. Ohne entsprechenden Kontext konnte man die Silben von „biggest“, die mit der Musik überlagert wurden, jedoch als N-Wort missverstehen. Nach der Kritik hat Apple nun die Werbevideos aktualisiert und den Text komplett entfernt. Die Song-Credits von Idris Elba werden weiterhin unter dem Video gelistet.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

    1. Immerhin die haben keine Doppelmoral wie wir!

      Die sind ja ehrlich und direkt sonst hätten wir nicht solche Emojis (Missverständnissen vermeiden):

      🏨🙅🏻‍♂️🙅🏼‍♂️🙅🏼‍♂️🙅🏻‍♂️🙅🏼‍♂️ 💁🏼‍♂️🙎🏿‍♂️

      – Sorry unserer Sportverein ist leider schon voll

  1. Ich sollte mir echt abgewöhnen unter solchen Artikeln die Kommentare zu lesen.
    „Die Menschen sind schlecht und die Welt ist am Arsch […]
    Das System ist defekt, die Gesellschaft versagt“

  2. Wir leben anscheinend in einer Gesellschaft, in der man Beleidigungen sucht, damit man sich über etwas aufregen kann. Total lächerlich sowas? Würde mich mal interessieren, wer den Quatsch losgetreten hat.

  3. Im Zirkus “Zeitgeist” bist du nie woke genug.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Shitstorm von ausschließlich weißen anti-Rassisten ausging, die ihren “guten” Rassismus auf diesen Song projizierten. Apple ist mit dieser Entscheidung nicht nur vor dem scheinprogressiven SJW-Mob eingeknickt, sondern hat auch indirekt Idris Elba zum doofen Onkel Tom gestempelt, der es einfach nicht schnallt, wie sehr sein Song linke Schneeflocken rassistisch triggert.

    Auf dem YT-Kanal von Apple Singapore ist der Clip noch unverstümmelt zu bewundern. Offenbar sind die dortigen Menschen nicht von der gefährlichen Doppeldeutigkeit dieses Songs gefährdet, wie wir in Deutschland, Europa oder in den USA. :))
    https://youtu.be/6AXj99WYXRw

    1. Wäre nun nur interessant wer am lautesten geschrien hat, die angeblich deswegen nun diskrimiert wurden oder wer anders. Ich tippe auf wem anderes und nicht auf die angeblich betroffene Gruppe.

  4. Es tut Apple (und auch allen hier im Forum) nicht weh, die Musik wegzulassen oder zu ändern. Wenn sich jemand dadurch verletzt gefühlt hat, was spricht denn dagegen?

    1. Okay, ich fühle mich verletzt als Kund:Innen bezeichnet zu werden, nun soll es Apple weg lassen….

      Man kann überall eine Diskriminierung oder Rassismus rein interpretieren. Bei so etwas wie diesen Song nun Rassismus rein zu interpretieren, zeigt wie jemand eigentlich tickt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de