Kurzer Zwischenstand zur appgefahren-App

13 Kommentare zu Kurzer Zwischenstand zur appgefahren-App

Natürlich wollen wir unsere User immer auf dem neusten Stand halten. Ihr sollt einen kleinen Einblick bekommen wie sich unsere App entwickelt.

Vor knapp zwei Tagen hat die appgefahren-App das Licht des App Stores erblickt. Natürlich haben auch wir unsere Werbetrommel angeschmissen und versucht die News gut zu publizieren.


Als wir bekannt gaben, dass die App nun kostenlos downloadbar ist sind die Downloadzahlen recht schnell in die Höhe geschossen. In etwa drei Stunden wurde die App fast 400 mal heruntergeladen. Am heutigen Tage hat Apple uns in der Kategorie Nachrichten gefeatured. Mit so vielen Downloads und so hohem Interesse hatten wir nicht gerechnet. Wir sind erfreut.

Natürlich wollen wir nicht zu viel verraten, aber die jetztigen Downloadzahlen sind schon im vierstelligen Bereich. Schon jetzt planen wir das nächste Update mit neuen Funktionen. Seid gespannt!

Außerdem wollen wir ein Dank an unsere Leser loswerden. Ohne euch könnte unsere Webseite nicht existieren! Zudem danken wir für euer Feedback zur App, denn nur so können wir diese euren Wünschen anpassen. Auch das Thema iPad App haben viele User in den Mund genommen. Wir sind derzeit intern am besprechen ob, und wenn ja, eine iPad App von uns veröffentlicht wird. Das ist immerhin auch eine finanzielle Frage.

Wir freuen uns auf jeden neuen User, natürlich auch über unsere Stammleserschaft. Wenn euch unsere Arbeit und App gefällt, würden wir uns natürlich freuen, wenn ihr Freunden und Bekannten davon berichtet.

Zum Schluss möchten wir noch den Link zu unserer App hinzufügen, für diejenigen die noch nicht davon gehört haben.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Ich finde Euch ja super, aber die App interessiert mich nicht. Die Infos, die mich interessieren, liefert Ihr mir schon per RSS-Feed.

    Und ich möchte Euch gerne noch auf Eure Schreibfehler aufmerksam machen. Die finde ich leider in JEDEM Artikel. In diesem da oben sind sechs Fehler, wobei einer eine Wiederholung ist. Also eigentlich nur fünf Fehler. Das würde ich an Eurer Stelle peinlich finden, gerade wo Ihr doch Eure App damit anpreisen wollt. 🙂

    Aber trotzdem: Weiter so!

  2. @Alle die lieber Rechtschreibfehler suchen als die App zu schätzen und zu gebrauchen wissen.

    Solche Kommentare sind doch nicht nötig oder…(?)

  3. Naja…
    mich persöhnlich stören die Rechtschreibfehler auch nicht, mache selber auch zu viele 😉
    Aber wenn ihr mit eurem Portal nach Höherem strebt,sollte man zumindest seit/seid unterschreiden^^

    seit-> Zeitspanne
    seid-> Zustand
    Aber man kann eure Artikel lesen, ohne Fremdscharm!
    Das ist für mich die Hauptsache…

    Ich muss einfach nochmal die Gelegenheit nutzen und euch um eine iPad App zu bitten…

    iFun hat den gleichen Fehler begannen ubd auf eine iPad App verzichtet; Resultat: ich les nur noch deren Feed..
    Ich kann nur an eure Vernunft appellieren, so dass ihr nicht den selben Fehler macht und euch so Leser abstosst…allein ein Kommentar hier zu verfassen: unerträglich…
    und das iPad ist für solche Apps halt einfach super geeignet, hundertmal mehr wie das iPhone, aber es gibt kaum welche, wieso?!

    Die App ist so toll gemacht..
    bitte 🙁

  4. Hm, das spricht jetzt aber nicht für Euch, dass Ihr über Rechtschreibfehler hinwegseht bzw. sie noch nicht mal findet. Wenn Ihr schon eine iPhone-App (das war bei „iPad App“ übrigens der Wiederholungsfehler) in Auftrag gebt, sorgt wenigstens für professionellen Content. Und dazu gehört meiner Meinung nach auch eine gute und korrekte Schreibweise.

    Der schlimmste Fehler steckt übrigens in diesem Satz „wollen wir ein Dank an unsere Leser loswerden“. „ein Dank“ gibt es nicht, da hier der männliche unbestimmte Artikel zum Einsatz kommt: „wollen wir einen Dank an unsere Leser loswerden“ wäre korrekt.

    Sorry, ich bin echt kleinlich, aber falsch ist nunmal falsch.

    1. Es steht dir frei, dich als Lektor bei uns zu engagieren. Natürlich genau so unentgeltlich, wie wir es auch tun. Denn uns fehlt die Zeit, neben Uni, Arbeit und Leben alle Artikel zwei oder drei Mal zu lesen, um alle Fehler heraus zu filtern. Trotzdem schreiben wir gerne für euch und wollen den Umfang auch beibehalten. Dass wir dabei nicht immer die perfekte Qualität gewährleisten können, wie große Redaktionen oder Agenturen, sollte verständlich sein. Letztlich ist appgefahren immer noch ein Hobby, dem wir aber gerne nachgehen. Für euch!

  5. aber vielleicht wäre es wirklich keine schlechte Idee einen Korrekturleser einzustellen, wenn sich jem findet,schadet es sicherlich nicht…
    wenn nicht: auch gut
    von Fans für Fans oder so 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de