Launch Center Pro: Apps und Aktionen schneller ausführen

Die iPhone-Applikation Launch Center Pro haben wir euch bereits vor einiger Zeit vorgestellt. Nun gibt es ein großes Update auf Version 2.0.

Launch Center ProEin Instagram-Foto knipsen, Google Maps mit der Satelliten-Ansicht starten, einen Glympse an den Partner versenden – all das erfordert normalerweise mehrere Fingertipps. Einfacher und schneller geht es mit Launch Center Pro (App Store-Link). Die iPhone-App ist mit 4,49 Euro zwar nicht unbedingt ein Schnäppchen, lässt sich aber vielfältig verwenden, noch vielfältiger einrichten und funktioniert im Gegensatz zu Lösungen wie QuickButton auch problemlos unter iOS 7.

Im Gegensatz zu anderen Apps arbeiten die Jungs von Launch Center Pro direkt mit einigen anderen Entwickler zusammen und bieten so Interaktionen mit vielen Apps an. Eine Liste der kompatiblen Apps findet ihr auf dieser Webseite. Unterstützt werden aber auch Apps, bei denen man eigene URL-Schemas hinzufügen kann. Was genau das ist, kann man unter anderem hier nachlesen.

Auch in Sachen Kontakten ist einiges möglich: Man kann nicht nur Kurzwahltasten für Nachrichten und Anrufe hinterlegen, sondern auch ganze E-Mail mit Empfänger, Betreff und Inhalt vorbereiten. Auf Wunsch kann man sich sogar an bestimmte Aktionen erinnern lassen. Sehr praktisch sind die Gruppen, die man sich auf dem Homescreen der App anlegen kann, um mehrere Aktionen in einem Ordner zu vereinen.

Mit Version 2.0 von Launch Center Pro hat sich übrigens so einiges getan. Unter anderem gibt es ein angepasstes Design, zudem kann man zwischen verschiedenen Themes wählen – hier sollte für jeden etwas dabei sein. Nett ist auch die Möglichkeit, seine Einstellungen in der Dropbox zu sichern oder erstellte Aktionen mit anderen Nutzern zu teilen. Aus meiner Sicht ein gelungenes Update für eine App, die ich persönlich leider viel zu selten genutzt habe. Als ich mir die Liste der unterstützten Apps angeschaut habe, war ich überrascht, wie viele Programme mittlerweile mitmachen. Ein Blick auf die App lohnt sich daher auf jeden Fall.

Kommentare 2 Antworten

  1. Leider sind viele Funktionen jetzt auch in iOS 7 integriert, wie zum Beispiel die Taschenlampe oder die Kamera.

    Hinweis: Ich hatte die App früher schon einmal gekauft, beim erneuten Download wurde zuerst die 1.1 geladen die ich danach aber problemlos im AppStore updaten konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de