Luminance: Kleiner Lightroom-Bruder für iPhone und iPad

Und wieder darf Redaktionsmitglied Mel ihren Sonntag mit der Vorstellung einer Foto-App versüßen – diesmal ist es ein erstaunliches, kleines Programm zum Bearbeiten eurer Fotos.

Luminance (App Store-Link) wurde schon von Apple als „Neu und erwähnenswert“ eingestuft und steht momentan als Universal-App für iPhone und iPad für kleine 79 Cent im App Store zum Download bereit. Ein weiterer positiver Aspekt dieser App ist, dass sie nur 1,2 MB an Speicherplatz verbraucht – damit sollte sie selbst auf hoffnungslos überfüllten iDevices ihren Platz finden.


Vorweg muss erwähnt werden, dass Luminance bislang nur in englischer Sprache verfügbar ist. Gerade bei solch speziellen Programmen, die ein gewisses Fachvokabular im Bereich der Fotografie voraussetzen, möchte ich vermuten, dass Luminance dadurch nicht für jeden Nutzer geeignet ist. Allerdings: hat man sich einmal mit der App und ihren Begrifflichkeiten beschäftigt, sollte auch dieser Aspekt niemanden vom Download abhalten.

Luminance bietet dem Nutzer an, Fotos hinsichtlich mehrerer Bearbeitungsmöglichkeiten zu verändern, ganz so wie ein klassisches Programm wie etwa Adobe Lightroom. So lassen sich Bilder aus der Camera Roll oder direkt aus der Kamera in die App laden und dann auf verschiedenste Art und Weise aufhübschen. Die Farben (Sättigung, Belichtung und Farbton), Tonkurven, Weißabgleich, Helligkeit, Kontrast sowie die generelle Farbsättigung lassen sich mittels kleiner Schieber optimieren. Wer es einfacher mag, findet außerdem 18 verschiedene Filter, die mittels Antippen angewendet werden und dem Foto so auf die Schnelle ein komplett anderes Aussehen verleihen.

Wer gerne eigens definierte Einstellungen auch genauso auf andere Fotos anwenden will, kann diesen Stil kopieren und auf spätere Bilder duplizieren. Mittels einer Historie lässt sich zudem immer wieder zu einem früheren Ausgangspunkt zurückkehren. Die App bietet abschließend die Möglichkeit, die fertigen Werke in der Camera Roll zu speichern, die per Mail zu verschicken, bei Facebook hochzuladen, zu kopieren und auch auszudrucken.

Die Entwickler teilten schon mit, dass es in absehbarer Zeit auch eine Crop-Funktion zum Zuschneiden der Fotos sowie eine Twitter-Sharing-Funktion geben soll. Auch die Nutzerbewertungen im App Store sind bislang sehr positiv, deswegen kann ich für Luminance für diesen kleinen Preis, den vielen Funktionen und dem geringen Speicherplatzverbrauch momentan eine absolute Download-Empfehlung aussprechen.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Hallo Mel, Danke für den Tipp und den schönen Bericht. 1,2 MB ist wirklich Klasse, aber wenn das iDevice keinen Platz mehr hat, wo Parke ich dann die bearbeiten Bilder 
    Snapseed ist Super, dafür aber etwas „Größer“ und kostet auch etwas mehr. Mein Tipp: Adobe Photoshop Express, ist kostenlos und man kann seine Bilder (auch kostenlos) online „parken“, wenn man nicht mehr genügend Speicherplatz hat. Zudem ist auch eine Funktion zum Zuschneiden vorhanden. Eine erweiterte Kamerafunktion kann, per InApp Kauf, getätigt werden. (mir reicht es ohne) FotoIr Photo Studio sollte man sich auch mal ansehen! Ist auch kostenlos, aber mit Werbung! Wer ein iPad hat, sollte zur HD Version greifen. Die Pro Version ist identisch mit der kostenlosen Version, nur ohne Werbung!
    Ist schon Klasse, was man auf einen „Telefon“ so machen kann ;-))
    Bildbearbeitung auf dem IPad natürlich noch besser :-))

      1. Adobe Photoshop hat die Funktion zum zuschneiden. Habe die App selber, macht was sie soll, bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
        Wenn du nur ein Programm zum Zuschneiden brauchst, dann schau dir mal diese Apps an:
        Photo Crop, gratis mit Werbung!
        Crop Photo+ kostet 79 Cent = ohne Werbung.
        Foto Zuschneiden, ist auch kostenlos, wobei man per InApp Kauf die Werbung entfernen kann.

      2. Die Entwickler von Luminance wollen das Zuschneiden von Bildern auch bald nachreichen – dann hättest du eine ziemlich komplette Bildbearbeitungs-App für 79 Cent, die auch nichtmal 2 MB auf dem iDevice verbraucht.
        Und nein, wir werden nicht von den Luminance-Entwicklern bezahlt. Ich bin nur sehr begeistert von diesem kleinen Programm… 😉

        1. Du bist sicher das nichts nachgeladen wird?
          2MB schreit geradezu nach einer Verschwörung 
          Ob es jetzt 2 oder 15 sind ist mir nicht so wichtig trotz meines überladenen IPhones 🙂

  2. Ich Suche ein Grafik Tool, mit dem ich Bilder ganz einfach Vergleich wie in MS Paint nachbearbeiten kann, also Rahmen ziehen, kleine Texte reinmachen, irgendwelche Sachen mit Lineal unterstreichen etc. Hat da wer einen Tipp??

    1. Schau dir FotoIr Photo Studio HD an (ist fürs IPad) Man kann seine Bilder bearbeiten, mit Texten versehen und verschiedene Rahmen einfügen und noch einige andere Sachen mehr. Texte unterstreichen geht auch. Zudem ist es kostenlos. Bin sehr zufrieden damit, kann es Empfehlen 🙂 Der Unterschied zu Pro = ist ohne Werbung! kostet 2,39€
      (ohne HD ist fürs IPhone/IPod Touch.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de