Mac-Verkäufe: 50 Prozent der Kunden haben zuvor keinen Mac genutzt

Viele Neueinsteiger oder Umsteiger

Die Quartalszahlen für das zweite fiskalische Quertal 2022 haben wir euch heute Morgen ausführlich aufgeschlüsselt. Unter anderem konnte man mit Mac-Verkäufen ein deutliches Plus erwirtschaften und hat 10,4 Milliarden US-Dollar eingefahren – im Vorjahresquartal waren es nur 9,1 Milliarden.

Apples Chief Financial Officer (CFO) Luca Maestri hat dabei informiert, dass die Hälfte aller Mac-Käufer und Käuferinnen in diesem Quartal Neukunden beziehungsweise Neukundinnen waren. Das ist beachtlich und sicherlich hat die Umstellung von Intel auf Apple Silicon damit zu tun. Die Rechner sich schneller als je zuvor und arbeiten deutlich performanter.


Apple verzeichnete ein starkes Mac-Wachstum trotz Engpässen in der Lieferkette. Einige Bestellungen aus Februar werden beipsielsiwese erst im Juni geliefert und auch der High-End Mac Studio wird erst wieder Ende Juni verfügbar sein.

Die Frage an euch: Habt auch ihr einen neuen Mac gekauft? War es euer erster Mac oder habt ihr ein altes Modell in Rente geschickt?

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Weil jeder beim Kauf an der Kasse hinterlässt, dass er zuvor PC-User war? Oder weil man einen neuen Account bei Apple angelegt hat? Die 50% Nummer fährt Apple schon seit Jahrzehnten. Das ewige Märchen vom „Wissen-wer-was-warum-kauft“.

  2. Hatte ein MacBook Pro von 2013 was noch immer rennt. Nur für die 3D Drucker Software etwas schwach war. Das neue Macbook Air mit M1 ist der Oberknaller. Tolle verarbeitung. Toller Sound und schnell

  3. Alter iMac 27 Zoll aus Ende 2015 weg. Dafür einen Mac Mini M1 2020 und einen 32 Zoll 4k Eizo Flecscann EV3285BK mit Lautsprechern Edifier Luna HD in rot. Dazu die Touch ID Tastatur mit Ziffernblock und die Logitech MX Master 3 for Mac.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de