MacStadium: Ab sofort Vermietung von Mac mini-Servern mit M1-Chip

Ab 99 Euro/Monat erhältlich

Wer Software für Apple-Geräte entwickelt, benötigt zwangsläufig eine Apple-Infrastruktur, um die Anwendungen unter macOS, iOS und Co. testen zu können. Möchte man die entsprechende Hardware nicht gleich selbst aus eigener Tasche bezahlen, bietet sich ein Mietmodell wie das von MacStadium an.

Der Anbieter ist bereits seit mehreren Jahren am Markt vertreten und bezeichnet sich selbst als „der einzige Anbieter von Cloud-Lösungen der Enterprise-Klasse für die Entwicklung von Mac- und iOS-Apps. Egal, ob Sie eine Mac-Cloud für eine große CI/CD benötigen oder einfach nur einen einzigen Mac mini benötigen, um Ihre iOS-App zu testen, MacStadium hat eine Lösung für alle Ihre Mac-Entwicklungsanforderungen.“


Internetanschluss und Betriebskosten in monatlicher Miete enthalten

Ab sofort können auch die neuen M1 Mac minis bei MacStadium gemietet werden. Im Basispaket des Anbieters ist ein Mac mini mit Apple Silicon M1 Chip, 256 GB SSD-Speicher und 8 GB RAM der fünften Generation zum monatlichen Mietpreis von 99 Euro erhältlich. Weitere Mac minis mit mehr RAM und größerer SSD sollen in Kürze ebenfalls buchbar sein. In den Mietkosten sind bereits Betriebskosten und Internetanschluss enthalten.

Neben Niederlassungen in den USA hält MacStadium auch Server-Standorte in Europa, namentlich im irischen Dublin und im deutschen Frankfurt, bereit. Wer sich stattdessen für den Kauf eines Mac minis mit M1-Chip entschließt, findet diesen zu Preisen von derzeit 779 Euro im Apple Online Store. Kollege Fabian hat seine ersten Eindrücke zum neuen Mac mini auch bereits in einem Artikel niedergeschrieben.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de