Mal etwas anderes: Kompakt-Coach „Sich durchsetzen“

Wohl jedem ist es schon passiert: Im Nachhinein ärgert man sich, dass man in einer wichtigen Situation seinen Standpunkt nicht überzeugend darstellen konnte, beispielsweise in einem Meeting mit Kollegen oder in einer privaten Diskussion. Um solch einen Zustand nicht immer hilflos hinnehmen zu müssen, empfiehlt sich der Download der neuen „Sich durchsetzen“-App.

Das gerade frisch am 17. August veröffentlichte Programm, welches in zwei Versionen für iPhone und iPad im App Store verfügbar ist, kostet momentan 2,99 Euro (iPhone) und 4,99 (iPad). Während die iPad-App mit 19,9 MB noch so gerade im mobilen Datennetz geladen werden kann, muss man sich die 20,5 MB große App für das iPhone im WLAN laden.

Der Kompakt-Coach in Zusammenarbeit der Süddeutschen Zeitung und Haufe bietet einen persönlichen Lehrgang, um überzeugender zu argumentieren, andere Menschen für sich zu gewinnen und damit letztendlich seine eigenen Forderungen durchzusetzen. Wer also noch kleine Probleme, insbesondere gegenüber Kollegen, Vorgesetzten oder Verhandlungspartnern sieht, findet hier eine übersichtliche App mit vielen Funktionen, die auf diesem Weg behilflich sein können.

So ist es von Situation zu Situation unterschiedlich, welche Strategien angewendet werden sollten, um seine volle Überzeugungskraft ausspielen zu können. Helfen manchmal schon die richtigen Argumente, bedarf es in einigen Sachlagen eines machtvollen Auftritts. Diese Situationen richtig zu deuten und sein Verhalten danach auszurichten, macht einen Hauptteil dieser Coaching-Applikation aus.

In einem „Parcours“ lernt der Nutzer anhand 21 verschiedener Situationen, richtig zu reagieren, und so den passenden Weg zur Durchsetzung der eigenen Argumente zu finden. Weiterhin gibt es Übungen und Beispiele, in denen das eigene Stärkeprofil erstellt und Schwächen ausgemerzt werden können, sowie wirkungsvolle Praxistipps für alle Lebenslagen.

Zusätzlich kann die App mit einem eigenen Wissensbereich punkten, in denen Durchsetzungsstrategien vorgestellt werden, eine Analyse der eigenen Einstellung erfolgt und Techniken für eine kraftvolle Kommunikation aufgeführt werden. In einem Wissens-Quiz kann man dann in einem mit 25 Fragen gespickten Multiple Choice-Test seine Fortschritte überprüfen.

Die App selbst stammt von den Autoren Tiziana Bruno und Gregor Adamcyk, die beide seit vielen Jahren in der Coaching-Branche mit handlungsorientierten Methoden arbeiten. Wer also seinen Chef mal wieder von der dringenden Notwendigkeit einer Gehaltserhöhung überzeugen will, sollte sich diese Applikation definitiv einmal ansehen.

Kommentare 6 Antworten

    1. Ja dann mal schnell runterladen. 🙂 Ich war beim Ansehen der App auch sehr überrascht, wie ich mich in einigen bestimmten Situationen verhalten soll.

  1. Ich finde das bei solchen Apps schwierig. Hängt ja wirklich von jedem persönlich ab, ob es nützlich ist oder nicht. Ich coache auch ab und an und werde genau deshalb die App nicht kaufen. Hier würde ich mir einen innovativen Testmodus wünschen, z.B. dass man sich die App sagen wir 15 Minuten gratis anschauen kann und dann per in-app-Kauf die Dauernutzung freischalten kann.

  2. Ich würde mir eine Testversion wünschen.
    Meiner Meinung nach kann es ziemlich schiefgehen wenn man sich von Software in seinem Verhalten beeinflussen lässt. Wenn man da Schwierigkeiten hat sollte man lieber professionelle Hilfe suchen…..

  3. Gibt es auch eine App, die mir Schritt für Schritt zeigt, wie ich mir ohne Hilfe eines Chirurgen den Wurmfortsatz meines Blinddarm mühelos entfernen kann? Warum lassen sich Coaches und Therapeuten jahrelang ausbilden, wenn man die Lösungen unterwegs schnell mal downloaden kann? Ein unseriöses, Symptome übertünschendes App, das sich eine Zeitung wie die SZ besser verkniffen hätte. Oops, das war dann wohl auch ein Glaubenssatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de