Mit Skype ist jetzt auch UMTS-Telefonie nutzbar

Wir haben lange gewartet, nun ist es endlich verfügbar. Mit Skype lässt sich nun auch über das Mobilfunknetz telefonieren.

Zwar vermissen wir immer noch eine Unterstützung für das neue iPad, das Skype-Update auf die Version 2.0.0 kann sich dennoch sehen lassen und ist einen Download auf jeden Fall lohnenswert, zumal die Software weiterhin kostenlos angeboten wird.

Das könnte sich allerdings schon bald ändern. Bis August können alle User die neue Funktion, VOIP-Telefonie über das Datennetz des Mobilfunkanbieters, kostenlos testen. Danach soll eine kleine Monatsgebühr fällig werden – wie hoch diese ausfallen soll, ist noch nicht bekannt.

Neben kleineren Verbesserungen, wie einem schnelleren Zugriff oder einem verbesserten Qualitäts-Indikator der Gespräche, wird das nächste große Update für das iPhone OS 4.0 erwartet. Dann nämlich wird es möglich sein Multitasking zu nutzen und die Skype-App im Hintergrund laufen zu lassen.

Zum Schluss noch ein Hinweis an die zahlreichen Telekom-Kunden. Wollt ihr die App über UMTS nutzen und telefonieren, wird offiziell eine 10 Euro teure VOIP-Optionen fällig. Ohne diesen Zusatz wäre eine Nutzung der Skype-App vertragswidrig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de