Ms. Splosion Man: Explosiver, verrückter & empfehlenswerter 2D-Platformer

Ihr steht auf verrückte und actionreiche Spiele? Dann solltet ihr euch Ms. Splosion Man genauer ansehen.

Microsoft im Apple App Store? Das muss nicht unbedingt etwas schlechtes bedeuten. Im Fall von Ms. Splosion Man (App Store-Link) ist das sogar eine richtig spaßige Angelegenheit. Das Spiel ist bereits von der Xbox bekannt und hat nun seinen Weg auf iPhone und iPad gefunden. Bei der 2,69 Euro teuren Universal-App handelt es sich um einen 2D-Platformer, der in den USA bereits auf eine durchschnittliche Wertung von fünf Sternen kommt.

Die erste kleine Hürde ist allerdings die Download-Größe: Knapp 500 MB müssen aus dem App Store geladen werden. Danach bekommt man aber ein fantastisches Spektakel mit jeder Menge Explosivität geboten. In Ms. Splosion Man steuert man durch insgesamt 50 Level und trifft auf vier Boss-Gegner. Die Steuerung könnte dabei einfacher nicht sein: Neben zwei Buttons um nach links und rechts zu laufen muss man nur mit dem Finger auf das Display drücken, um die eigene Spielfigur explodieren zu lassen.

Diese Explosionen kann man für ganz unterschiedliche Aktionen nutzen. Einerseits kann man damit durch die Gegend springen, aber auch Gegner attackieren und zerstören. Zunächst kann man aber nur drei Mal hintereinander explodieren, danach muss sich die Spielfigur kurz erholen. In den drei verschiedenen Welten lernt man nach und nach neue Aktionen und kann Power-Ups einsetzen, unter anderem gibt es Atomexplosionen oder die Fähigkeit einer vierten Explosion.

Die Level sind dabei nicht nur sehr abwechslungsreich, sondern auch sehr schick gestaltet. Überall ist etwas los, neben Gegnern kann man auch unschuldige Wissenschaftler explodieren lassen und so Extra-Punkte sammeln. Durch die Tatsache, dass immer wieder Checkpoints passiert werden, ist der Schwierigkeitsgrad zu Beginn angenehm gering, so dass auch Anfänger einen leichten Einstieg haben. Als Experte gilt es dagegen, die Level in einer bestimmten Zeit zu durchlaufen – und das ist gar nicht mal so einfach.

Abgesehen von der englischen Sprachausgabe sind in Ms. Splosion Man alle Texte in deutscher Sprache hinterlegt. Zu Beginn macht das Spiel zwar einen eher unübersichtlichen Eindruck, das legt sich aber nach dem ersten Level, das gleichzeitig als Einführung in das Spiel dient.

Es fällt mir schwer, vergleichbare Spiele zu finden. Ms. Splosion Man ist jedenfalls ein hochexplosiver 2D-Platformer, der sowohl auf dem iPhone, als auch auf dem iPad, eine Augenweide ist. Die Begeisterung im US-Store kann ich nach den ersten Leveln jedenfalls nachvollziehen: So etwas wie Ms. Splosion Man hat es im App Store bisher noch nicht gegeben. Damit ihr euch einen Eindruck von der Optik verschaffen könnt, gibt es im Anhang noch eine Video-Zusammenfassung der quasi baugleichen Xbox-Version.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de