Mutti: Neue Nahverkehrs-App für gesamten VRR ist mein neuer Favorit

Ich bin gerne mit Bus und Bahn unterwegs. Für Fahrplanauskünfte nutze ich dazu seit neuestem die App Mutti der Bogestra.

Mutti 1

Leider nicht deutschlandweit, aber zumindest im VRR, gibt es meiner Meinung nach ab sofort einen neuen Favoriten in Sachen Nahverkehr: Mutti (App Store-Link). VRR, das ist der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr, also grob gesagt das Gebiet von Viersen bis Dortmund und Düsseldorf bis Haltern. Und Mutti? Das steht für „Mobil Unterwegs Tickets Tarife Informationen“ und ist die neue App der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG, die seit heute kostenlos auf dem iPhone installiert werden kann.

Bereits in den vergangenen Wochen hat sich Mutti zu meinem absoluten Favoriten gemausert und es sogar auf die erste Seite des Homescreens geschafft. Warum schon in den vergangenen Wochen, wo die Anwendung doch erst seit heute im App Store verfügbar ist? Die Zentrale der Bogestra liegt nur wenige Minuten von unserem kleinen Büro entfernt und wir durften in der finalen Phase des Beta-Tests mitwirken, einige unserer Vorschläge haben es sogar bis in die App geschafft.

Mutti ist modern gestaltet und bietet praktische Funktionen

Besonders gut an Mutti gefällt mir neben der übersichtlichen Aufmachung vor allem die große Funktionsvielfalt, ohne dass die App überladen wirkt. Hier merkt man wirklich, dass sich jemand Gedanken gemacht hat. So können beispielsweise die Menüpunkte frei sortiert und der favorisierte Menüpunkt für den Start der App festgelegt werden. Bei mir ist das unverändert der Menüpunkt „Verbindungen“, der wohl auch von den meisten anderen Nutzern am häufigsten verwendet wird.

Auf der Startseite können ohne große Umwege Start, Ziel und Zeit festgelegt werden, mit einem Fingertipp werden sämtliche Verbindungen zum Ziel aufgelistet, wobei alle Details zur Route mit einem weiteren Fingertipp angezeigt werden können. Besonders häufig angefahrene Ziele können als Favorit gespeichert werden, beim Öffnen der App wird dann sofort die jeweils nächste Verbindung auf der Startseite angezeigt.

Mutti 2

Auch die anderen beiden standardmäßig aktivierten Menüpunkte sind sehr nützlich: Auf einer Karte sind sämtliche Haltestellen im VRR markiert, die so einfach als Start oder Ziel übernommen werden können, alternativ kann man sich auch einen Abfahrtsmonitor anzeigen lassen. Letzterer steht für alle Haltestellen in der Umgebung auch als eigener Menüpunkt zur Verfügung. Ein weiteres praktisches Extra: Mutti bietet auf dem iPhone 6s oder iPhone 7 praktische Quick Actions auf dem Homescreen, mit denen man direkt eine Verbindung zu den eigenen Zielen suchen kann.

Ticketkauf bald direkt über die App möglich

Nur ein Bereich von Mutti steht aktuell noch nicht zur Verfügung: Die Tickets. Hier wird noch ein wenig Zeit benötigt, damit alles reibungslos funktioniert, schließlich dürfen beim Ticketkauf keine Fehler auftreten. Im Rahmen des Beta-Tests hat der Ticket-Bereich aber schon eine sehr gute Figur gemacht, unter anderem wird man Fahrscheine mit PayPal kaufen können, ohne die App dafür verlassen zu müssen. In Sachen Handyticket wäre das zumindest im VRR so etwas wie ein Quantensprung. Aktuell werden zumindest schon Ticketpreise und Ticketoptionen angezeigt, was ja auch hilfreich sein kann.

Mein Fazit fällt jedenfalls eindeutig aus: Wer genau wie ich mit Bus und Bahn im VRR unterwegs ist, sollte sich Mutti definitiv auf das iPhone laden. Die App ist zwar noch nicht ganz fertig, aber schon jetzt eine echte Wucht.

Mutti
Mutti
Entwickler: GeoMobile GmbH
Preis: Kostenlos

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de