Netgear AirCard: Mobilen LTE-Hotspot heute zum Bestpreis kaufen

Bei Notebooksbilliger.de gibt es auf ausgewählte Netgear-Produkte 15 Prozent Rabatt.

Netgear AirCard 790 1

Immer wieder machen wir auf gute Tarife und Datentarife aufmerksam. Wer den Datentarif in einem Hotspot verwenden will, bekommt heute den Netgear AirCard zum Internetbestpreis. Wir nutzen den mobilen Hotspot auf Reisen, um auch unterwegs mit schneller Internetverbindung arbeiten zu können. Im Einsatz haben wir den Netgear AirCard 790, der ebenfalls heute reduziert ist.


  • Netgear AirCard 785 für 90,13 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 107 Euro
    mit Gutscheincode NTGR15
  • Netgear AirCard 790 für 135,92 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 159,90 Euro
    mit Gutscheincode NTGR15
  • Netgear AirCard 810 für 182,43 Euro (zum Angebot) – Preisvergleich: 210 Euro
    mit Gutscheincode NTGR15

Die Unterschiede in der Kurzfassung: Der größte Unterschied zwischen den drei Modellen ist nämlich die maximale Geschwindigkeit: 150, 300 oder 600 Mbit/s. Für den Otto-Normal-Verbraucher sollten selbst die 150 Mbit/s absolut ausreichen. Außerdem bieten die beiden Modelle 790 und 810 eine Jump-Boost-Funktion, mit der man sein iPhone-Akku am Hotspot aufladen kann. Das günstige Modell verzichtet hingegen auf einen praktischen Touchscreen, per Browser erreicht man allerdings auch alle wichtigen Funktionen.

Insgesamt können bis zu 15 Geräte gleichzeitig auf den Hotspot zugreifen. Die Akkulaufzeit liegt bei rund 11 Stunden. Wenn man überhaupt etwas bemängeln will, dann höchstens die lange Startzeit von knapp 30 Sekunden.

Auch Arlo-Zubehör ist reduziert

Habt ihr unseren Test zur Überwachungskamera Netgear Arlo Pro gelesen? Falls ihr euch für eine Anschaffung entscheidet, gibt es bei Notebooksbilliger.de diverses Zubehör günstiger, auch ein zusätzlicher Akku oder eine weitere Kamera können kostengünstig erworben werden.

Und falls ihr einen Switch oder einen neuen Router sucht, dann klickt euch einfach durch die Angebote. Alle dort gelisteten Produkte sind für den Rabatt zulässig, im Warenkorb müsst ihr den Gutscheincode NTGR15 anwenden.

Kommentare 15 Antworten

  1. Ich versteh nicht wieso man 100€ ausgeben soll, wenn man doch im Handy selbst nen Hotspot hat oder zumindest für unter 50€ ein LTE fähiges Smartphone bekommt mit dem man sogar noch mehr anfangen kann, als mit einem Nur-Hotspot-Gerät?

    1. Das kann schon anfangen wenn man als kleine Geschäftsgruppe, zwei drei Mann, unterwegs ist (Messe, Kunde usw) und auch mit dem Notebook arbeiten will.
      Dann ist der Smartphone Hotspot schnell am ende.
      Auch die Akkulaufzeit ist bei den Geräten wichtig, die hier angegebenen elf Stunden wird man mit einem Smartphone nur schwerlich erreichen.
      Ich finde es schon im Urlaub praktisch (wenn kein Internet angeboten wird) weil wir dann einfach den Router hinstellen können und kein Smartphone benötigt wird.

        1. Ja, da man das dann aber auch günstiger bekommt und auch rechtlich bei den SIM Karten keine Befürchtungen, bezüglich das man keine Laptops anschließen darf, haben muss fährt man so besser.

    2. @Peter:
      1. Die Empfangsqualität eines separaten LTE-Hotspots ist ggf. besser als bei einem iPhone-Hotspot, insb. wenn man an ersterem eine ext. Antenne anschließen kann!
      2. Geräte, die an einem iPhone-Hotspot angeschlossen sind, können – warum auch immer – keine iCloud-Backups machen!
      3.. An einem iPhone-Hotspot angeschlossene Geräte können beliebig große App-Updates machen, beim iPhone-Hotspot selbst bleibt aber Apples 100-MB-Grenze für App-Updates bestehen…

  2. Welche Voraussetzungen muss die Simkarte bzw. der eigene Datentarif mitbringen? Wandelt das Gerät auch 3G in LTE um? Sonst hab ich die gleiche Frage wie Peter ⤴️

    1. Das Gerät verbindet sich mit dem Mobilfunknetz und du verbindest deine Geräte wie Smartphone, Laptop, usw. per WLAN mit dem Gerät. So können sich mehrere Geräte die mobile Internetverbindung teilen. Da wird nichts von 3G in LTE umgewandelt. In der Regel haben diese Geräte auch eine bessere Antenne als ein Smartphone, weshalb das Internet hierüber schneller/stabiler sein sollte. Und der Akku dürfte auch eine längere Laufzeit aufweisen als dein Smartphone mit aktiviertem Hotspot.

      Eine besondere Vorraussetzung muss deine SIM-Karte oder dein Datentarif nicht erfüllen. (Irgend)einen Datentarif solltest du aber schon haben.

    2. 3G und LTE (wird auch als 3.9G bezeichnet) sind beides Mobilfunk Standards, da heißt es entweder oder. Liegt an der Verfügbarkeit Deines Providers und an der technischen Ausstattung Deines Smartphones bzw. Routers.
      Gewandelt wird an der Stelle nichts.
      Die SIM Karte sollte eine reine Datensimkarte sein weil diese günstiger sind. Auch, wie schon oben erwähnt, ist bei den meisten normalen Handy Verträgen tethering (also das bereitstellen eines Hotspots für Laptops) verboten.
      Prepaid ist empfehlenswert wenn man die Lösung nur für den Urlaub braucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de