Neue Hardware von Facebook: Portal, Portal Mini und Portal TV präsentiert

Bisher kein Release für Deutschland geplant

Bisher war der Facebook-Konzern von Mark Zuckerberg eher für Software und soziale Netzwerke bekannt. Mit der eigenen Hardware-Lösung unter der Modellbezeichnung Portal gibt es aber seit einiger Zeit eine Geräte-Familie, die die Kommunikation und vor allem das Ausführen von Videokonferenzen vereinfachen sollen – natürlich vornehmlich mit den Facebook-Diensten wie dem Facebook Messenger oder WhatsApp. 

Facebook hat nun aktualisierte Hardware seiner Portal-Familie vorgestellt. Eines muss gleich schon vorweg gesagt werden: Wohl auch diese Generation wird es in Deutschland nicht zu kaufen geben, sie sollen aber auf anderen europäischen Märkten wie Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien erhältlich sein. 

Portal-Kameras lassen sich physisch abdecken

Neben dem überarbeiteten Modell mit der simplen Bezeichnung „Portal“ hat Facebook nun auch ein kleineres Gerät, das Portal Mini, so einen Aufsatz mit Kamera für Fernseher, bezeichnet als Portal TV, präsentiert. Während letzteres Exemplar auf den TV-Bildschirm zur Wiedergabe angewiesen ist, kommt das Portal Mini mit einem 8 Zoll-Screen, und das Portal mit einem 10 Zoll-Display daher. Alle drei Geräte unterstützen Videoanrufe vom Facebook Messenger und WhatsApp, verstehen sich mit weiteren Diensten wie Amazon Prime Video, verfügen über Amazons Alexa, und sind mit mehreren Sicherheitsmechanismen ausgestattet.

In der Vergangenheit musste Facebook einiges an Kritik einstecken, was Datenschutz und Verschlüsselung angeht. Bei den Portal-Geräten legt man großen Wert auf Privatsphäre: Unter anderem lassen sich die Kameras der aktuellen Generation auch physisch abdecken. Funktionen wie Smart Sound und Smart Camera kommunizieren außerdem nicht mit Facebook-Servern, sondern laufen direkt auf dem Gerät. Bei der direkten Ansprache von Portal über „Hey Portal“ werden die entsprechenden Sprachschnipsel jedoch zur Analyse an Facebook gesendet und auch von Menschen ausgewertet. Abgesehen davon, dass die neue Portal-Generation nicht in Deutschland erhältlich sein wird – könntet ihr euch vorstellen, ein solches Gerät in euren eigenen vier Wänden aufzustellen?

Kommentare 2 Antworten

    1. Ich habe Amazon. Aber ein Gerät mit Kamera niemals. Und Facebook erst recht nicht. Wie die mit Daten umgehen haben Sie oft genug gezeigt.
      Dann lieber Amazon oder . Aber Facebook? Niemals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de