Offline-Navi „Sygic“ bietet Premium-Pakete mit bis zu 80 Prozent Rabatt an

Ihr nutzt Sygic zur Navigation? Aktuell gibt es hohe Rabatte auf die Zusatzpakete.

Sygic sale

Anfang Juli habe ich euch schon darüber informiert, dass Sygic (App Store-Link) mit iOS 12 CarPlay unterstützen wird. Und wenn ihr auf eine neue Navi-App umsteigen wollt, gibt es jetzt das richtige Angebot. Im Summer Sale bietet Sygic bis zu 80 Prozent Rabatt auf die Premium-Inhalte.


In der Basisversion kann Sygic kostenlos verwendet werden, wer jedoch nützliche Funktionen und Extras nutzen will, muss sich für einen In-App-Kauf entscheiden. So gibt es Pakete und einzelne Add-Ons, die aktuell alle reduziert sind.

  • Premium Europa: 10,99 statt 49,95 Euro
  • Premium Europa + Traffic: 13,99 statt 77,72 Euro
  • Premium Welt + Traffic: 19,99 statt 99,95 Euro

sygic funktionen

Des Weiteren sind die Add-Ons „Real View Navigation“, „Head-Up Display“, „Dashcam“ und „Cockpit“ im Angebot. Sygic verzichtet auf ein Abonnement und bietet alle genannten Funktionen als Einmalkauf an.

Sygic für iPhone, iPad und Apple Watch ist im Download 88,9 MB groß, ab iOS 9.0 kompatibel und wird mit 4,5 von 5 Sternen bewertet. Die Angebote sind noch bis zum 31. Juli 2018 gültig. Bei Interesse solltet ihr euch also nicht zu viel Zeit lassen.

‎Sygic GPS-Navigation & Karten
‎Sygic GPS-Navigation & Karten
Entwickler: Sygic a. s.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 23 Antworten

  1. Danke für den Tipp. Dann ist ja ein Nachfolger für Navigon gefunden. Und eine Dashcam-Funktionalität ist sogar auch optional enthalten.

  2. Sygic ist schon ganz gut, wenn auch die Linienführung recht eckig ausschaut.

    Was mir noch fehlt und was ich bei Navigon im Urlaub oft verwendet habe, ist das Routenprofil „Schöne Route“. ? Aber man kann ja nicht alles haben.

    Zwei Dinge sind mir noch aufgefallen:
    In den engen Straßen von Amsterdam&Co muss man sich trotz des Navis ziemlich konzentrieren. Die Pfeilausrichtung ist etwas ungenau und träge, so dass es zu Fehlinterpretationen kommen kann.

    Des Weiteren habe ich festgestellt, dass der Akku ziemlich stark beansprucht wird. Habe daher jetzt auf Stromsparmodus in der App gestellt. Mal sehen wie sich das auswirkt.

  3. Sygic ist das allerletzte. Hatte ich mal für 20€ gekauft. Kurz darauf Umwandlung in Abomodel. 20€ waren verloren.
    Viele Grüße

  4. pure Geldverschwendung immer wieder abstürzte bei iPhone.
    Nun nutze ich glücklich Here (heremaps von Nokia) ganz offline auch online mit vorbildlicher Update Politik.
    Nein Danke und übrigens eure App Empfehlung ist am meistens wie Werbung, Sorry.

  5. Nutze Sygic Europa am Android-Handy wie am iPhone. Keinerlei Probleme. Preislich ist das zudem ein gutes Angebot – nix Abo.

  6. Ich hab noch das Navigon, was meiner Meinung nach noch immer das beste für meine Bedürfnisse ist.

    Da ein Ende ja abzusehen ist, schau ich immer wieder, was es vielleicht interessantes gibt.
    Im Moment nutze ich Waze (https://www.waze.com/de/), das hat einen ähnlichen Funktionsumfang und ist kostenlos. Bisher bin ich damit auch super gefahren. Hat aktuelle Blitzer drinnen und auch Verkehrsmeldungen. Wers ausprobiert hat, darf gern sagen, wie es gefallen hat.

  7. Zur Zeit nicht zu empfehlen, kann lange Strecken nicht mehr berechnen. Kommt Fehlermeldung
    Ich nutze die App seit Jahren, war oft zufrieden, aber die Fehler häufen sich.

  8. Ich benutze seit ein paar Monaten Coyote. Funktioniert gut, was fehlt, ist das Fußgänger Profil. Das hat bei Navigon sehr gut funktioniert, wie überhaupt Navigon. Benutze weiterhin Navigon, was in aller Hinsicht ausgezeichnet ist.

  9. Maximale Anzahl der zu berechnen Straßen überschritten. Und das bei einer Strecke kleiner als 500 km. Deutschland -> Frankreich. Also der erste Eindruck ist Schonmal nicht der beste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de