Perfekt fürs Wochenende: Jump’n’Run Mutant Mudds wird verschenkt

Ein ziemlich angestaubtes Spiel hat frischen Wind verliehen bekommen. Wir werfen einen Blick auf das fast vergessene Mutant Mudds.

Mutant Mudds 4 Mutant Mudds 3 Mutant Mudds 2 Mutant Mudds 1

Es schon mehr als drei Jahre her, seit dem wir zum letzten Mal über Mutant Mudds (App Store-Link) berichtet haben. Ganz vergessen haben wir das tolle Jump’n’Run aber nicht und so ist es uns heute sofort aufgefallen, als wir nach aktuellen Preisaktionen im App Store Ausschau gehalten haben. Das zuletzt für 4,99 Euro teure Spiel für iPhone und iPad wird heute verschenkt und bietet sich damit perfekt an, um mögliche Langeweile zu vertreiben.

Ziemlich überraschend hat der Entwickler nach vier Jahren noch einmal zwei Updates nachgeschoben, die beide im Januar 2016 veröffentlicht wurden. Neben zahlreichen technischen Verbesserungen, unter anderem für Geräte mit iOS 8 oder iOS 9, gibt es auch neue Inhalte. Die 20 neuen Ghost-Level müssen allerdings per In-App-Kauf für 1,99 Euro freigeschaltet werden. Davon solltet ihr euch nicht abschrecken lassen, denn mit 60 kostenlosen Level ist der Umfang von Mutant Mudds nicht zu unterschätzen.

Mutant Mudds punktet mit tollen Gameplay-Ideen

In den Level schlüpft man in die Rolle von Max, dem Helden des Spiels. Gesteuert wird der Blondschopf mit einem virtuellen Steuerkreuz und zwei Buttons, mit letzteren springt und schießt man. Um besonders weite Abgründe zu überwinden, kann man mit einem Doppel-Sprung kurzzeitig ein Jetpack aktivieren. Die Besonderheit an Mutant Mudds ist allerdings die Tatsache, dass man zwischen den Dimensionen hin- und herspringen kann. So spielt man im Vordergrund, in der Mitte und sogar im Hintergrund. Max wächst oder schrumpft dabei natürlich entsprechend, so dass man gut sieht, in welcher Dimension man gerade spielt.

Als kleines Fazit können wir an dieser Stelle festhalten: Mutant Mudds verzichtet zwar auf einige aktuelle Funktionen wie die Unterstützung von MFi-Gamecontrollern, bietet aber viel Spielspaß und wird aktuell kostenlos angeboten. Und falls ihr auf den Geschmack gekommen seid, könnt ihr sogar noch weitere Level freischalten und den Entwickler unterstützen. Erste Eindrücke vor dem Download von Mutant Mudds gibt es im folgenden Trailer.

Kommentare 11 Antworten

  1. Mag ja das beste sein, krankt aber wie alle anderen auch an der Touchscreen Steuerung. Jump’n’Runs sind halt immer noch am besten mit einem Controller. Echte Tasten, die man zuverlässig trifft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de