Heute gratis laden: Printer Pro von Readdle als AirPrint-Alternative

Zum ersten Mal seit mehr als einem Jahr kann man Printer Pro kostenlos auf das iPhone laden. Wir haben uns die zuletzt 4,49 Euro teure Applikation angesehen.

Printer Pro iPhoneAirPrint ist eine feine Sache – doch nicht jeder Drucker unterstützt die Apple-Technologie, selbst wenn er über eine WiFi-Schnittstelle verfügt. Genau dieses Problem haben die Entwickler von Readdle erkannt und mit Printer Pro (App Store-Link) für das iPhone eine passende App ins Rennen geschickt. Während der große Bruder für das iPad gemeinsam mit anderen Apps wie Calendars 5 derzeit reduziert erhältlich ist, gibt es Printer Pro für das iPhone aktuell zum Nulltarif. Damit spart man satte 4,49 Euro.

Die Entwickler versprechen, dass Printer Pro mit vielen WLAN-Druckern kompatibel ist. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen, das Risiko ist durch die Gratis-Aktion aber überschaubar. Falls man keine direkte Verbindung herstellen kann, funktioniert Printer Pro auf jeden Fall mit an den Computer angeschlossenen Druckern.

Klasse ist, dass Printer Pro einige Optionen bietet, die AirPrint nicht beherrscht. So kann man mehrere Seiten auf einem einzelnen Blatt Papier ausdrucken oder aus einem größeren Dokument eine einzelne Seite heraussuchen, ohne gleich zehn Blätter auf einen Schlag ausdrucken zu müssen. Ebenso kann man manuell auswählen, ob Text und Bilder im Quer- oder Hochformat ausgedruckt werden sollen. Diese ganzen erweiterten Einstellungen kann man übrigens auch problemlos mit einem AirPrint-Drucker nutzen.

Printer Pro erstellt auch PDF-Dokumente

Ein weiteres Feature, nach dem uns schon viele Nutzer gefragt haben: In Printer Pro kann man auch ganze Webseiten drucken. Auf Wunsch übrigens auch nicht nur auf Papier, sondern direkt in eine PDF-Datei, die man danach auf dem iPhone speichert oder per Mail versendet.

Ebenfalls klasse: Die Entwickler entwickeln ihre App immer weiter. So hat Printer Pro für das iPhone erst vor wenigen Tagen ein Update auf Version 5.1 erhalten, das eine deutsche Lokalisierung hinzugefügt hat, was uns natürlich besonders freut. Den nur 15,7 MB großen Gratis-Download sollte man sich jedenfalls nicht entgehen lassen, denn man weiß ja nie, wann man eine solche App vielleicht doch mal gebrauchen kann.

Kommentare 7 Antworten

  1. Noch was vergessen: ich frage mich warum Apple das nicht einfach selbst anbietet im Druckdialog. Sowas wie „Apple PDF Printer“. Das wäre super fürs AirPrint, dann halt auch offline auf dem gleichen Gerät für „unterwegs drucken“

  2. @Mr-Fly: Das erinnert mich an die App „printtopdf“, die vor zwei Jahren von Apple verbannt wurde. Ich suche immer noch nach einer App, die überall von jedem Programm den Druckbefehl direkt in PDF ausführen kann, ohne die Seite vorher umständlich in einer anderen App übertragen muss und dann in PDF wandeln kann.
    Hier bei ZAP, so verstehe ich, wird ein weiteres iDevice als Printer eingesetzt. D.h. erst zum nächsten ipad/pod rennen, einschalten, App aufrufen, dann Druckbefehl bei den einen, empfangen bei den anderen…Oder ist es einfacher? Gibt es weitere Alternativen?

    1. Schau Dir mal Printopia an. Wird auf dem Mac installiert. Am iOS Gerät kann man dann den WLan Printer ansteuern, oder ein PDF erzeugen (save to desktop) oder direkt als PDF in die Dropbox drucken.

  3. Danke für diese Infos. Ich bin gespannt, ob ich das Langgesuchte gefunden habe … Ich verstehe nur nicht, warum hier und auch in den Details und Abbildungen nur „iPhone“ steht. Ich habe die App auch als iPad-App installiert. Anfänger werden damit verunsichert.

    Übrigens ärgere ich mich immer über Apple, dass sie die Möglichkeit „Alle“ weggenommen haben. Ihren eigenen Apple Store findet man mit dem iPad nicht, wenn man nicht auf „iPhone-Apps“ wechselt. Blöder gehts nicht mehr.

  4. Ich habe vergeblich versucht meinen Canon MX885 damit anzusprechen. Ging nicht!
    Dann bin ich auf das Canon-eigene Tool Pixma Printing Solutions (kostenlos) gestossen. Damit geht es vorzüglich. Hier dann auch die Möglichkeit z.B. eine PDF duch „Öffnen mit…“ auszudrucken.

  5. Pingback: Drucken vom iPhone aus: “Printer Pro” von Readdle derzeit gratis zu haben › Blog to go · Marcels Blog
  6. Hallo werte Gemeinde!
    Ich verwende ein iphone X und die Kaufversion von printer pro. Ich kann auch auf meinem HP All-in-one C 5180 drucken, aber leider lässt sich nur das Hauptfach ansteuern und somit alles in A4. Das heißt, beim Drucken kann ich in der App zwar ein anderes Format unter Druckoption wie beispielsweise „KG“ oder „Postcard“ anklicken, dennoch wird immer das Hauptfach angewählt, niemals das Fotopapierfach. Selbst dann, wenn nur dieses befüllt ist und ich beabsichtige, Fotos auszudrucken. Ich habe keine andere Option wie Fotofach oder soin der App auszuwählen.
    Somit ist Fotodruck auf Fotopapier, auch wenn sich dieses ordnungegemäß befüllt im Gerät befindet, nicht möglich.
    Das Foto wird in der App zwar geladen, aber geal welche Einstellungen ich in der App oder am Drucker wähle, stets in A4 gedruckt. Auch Herunterfahren des Druckers nützt nichts, es wird konsequent auf A4-Papierfach zugegriffen. Dies selbst, wenn dort im Menü Fotofach explizit ausgewählt wurde.
    Auch ein Druckerneustart und der gleichen hilft nichts. Hat jemand eine konstruktive Idee?

    Grüße an das Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de