Sputnik Eyes: Der nächste wunderschöne Puzzle-Hit für iOS

Mit dem App Store kann Hirnschmalz in Wallung gebracht werden. Sputnik Eyes ist nicht nur optisch ein Kracher.

Sputnik Eyes 3 Sputnik Eyes 1 Sputnik Eyes 4 Sputnik Eyes 2

Puzzle-Fans sollten umgehend alles stehen und liegen lassen, um ohne Umwege in den App Store zu hechten und den Download-Knopf zu drücken. Sputnik Eyes (App Store-Link) ist mit Sicherheit die Puzzle-Neuerscheinung der Woche. Die Universal-App überzeugt nicht nur mit Qualität, sondern auch jeder Menge Charme und Spaß. Zum Start kostet das knapp 50 MB große Puzzle-Spiel nur 1,99 Euro und verzichtet auf Werbeeinblendungen sowie die ungeliebten In-App-Käufe.


Außerordentlich gelungen ist die Aufmachung des Spiels. In Sputnik Eyes taucht man direkt in eine andere Welt ein und muss sich nicht mit komplexen Menüs herumschlagen. Stattdessen ist die Sprachauswahl und das erste Tutorial direkt in den Spielfluss integriert worden, bevor man die Rakete zündet, sich in den Weltraum verabschiedet und die mehr als 60 Level in Angriff nimmt.

Sputnik Eyes bietet ein neuartiges Spielprinzip, das mich ein wenig an die Schiebe-Puzzles von damals erinnert. Auf einer kleinen Karte mit Wegen müssen farbige Roboter zum passenden Endpunkt geschubst werden. Ein Level gilt dabei nur dann als erfolgreich absolviert, wenn alle Roboter die richtige Position erreicht haben. Um sie zu bewegen, reicht ein einfacher Fingertipp aus.

Sputnik Eyes ist ein wunderschönes Puzzle

Ganz so leicht ist es in Sputnik Eyes aber auch nicht. An jeder Ecke des Spielfelds kann nämlich immer nur ein Roboter gleichzeitig stehen. Zudem gibt es Linien, die nur in eine bestimmte Richtung oder nur von Robotern in der passenden Farbe passiert werden können. Wild durch die Gegend drücken sollte man dabei auch nicht: Nur wer schnell genug ist und eine maximale Anzahl an Zügen einhält, bekommt in einem Level alle drei Abzeichen. Zumeist sind dafür mehrere Anläufe notwendig, aber genau das ist die Herausforderung von Sputnik Eyes.

Während die Level zu Beginn noch sehr einfach sind und problemlos überwunden werden können, entwickelt sich Sputnik Eyes mit der Zeit zu einer echten Herausforderung. In den letzten Leveln muss man sich sogar um fünf Roboter gleichzeitig kümmern, da ist es gar nicht so einfach den Überblick zu wahren.

Neben der wirklich wunderschönen Aufmachung gefällt mir insbesondere ein Detail sehr gut: In Sputnik Eyes muss man sich keine Gedanken machen. Es gibt keine Facebook-Hinweise, keine Münzen, keine Wartezeiten und keine nervigen Hindernisse. Daher wünsche ich dem deutschen Entwickler wirklich, dass er mit genügend Downloads belohnt wird, um dieses tolle Puzzle in Zukunft fortsetzen zu können. Spiele wie Sputnik Eyes haben den App Store zu dem gemacht, was er heute ist.

[wp-review]

(YouTube-Link)

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de