Super Stickman Golf 2: Verrücktes Minigolf heute zum Nulltarif

Echtes Golfen ist teuer. Minigolf auf iPhone und iPad ist dagegen heute kostenlos. Super Stickman Golf 2 lädt zum Gratis-Abschlag ein.

Super Stickman Golf 1Super Stickman Golf 2 (App Store-Link) wird aktuell zum zweiten Mal verschenkt. Wer die erste Gratis-Aktion des 53,2 MB großen Spiels für iPhone und iPad verpasst hat, kann jetzt zuschlagen ohne Geld zu investieren – optionale In-App-Käufe sind zwar vorhanden, aber nicht wirklich notwendig.

Die Golfkurse in Super Stickman Golf 2 sind wirklich verrückt. Ihr spielt nicht nur auf einfachen Kursen, sondern mit viel Liebe zum Detail gestalteten Leveln, die mit vielen Hindernisse, Hürden und Gefahren aufwarten können. So gibt es beispielsweise einen schleimigen Untergrund, auf dem der Ball haften bleibt auch bewegliche Objekte wie Windmühlen sind integriert worden. Je nach Level-Design können diese Objekte hilfreich oder unnütz sein.

Den Golfball schießt ihr einfach mit einer gekonnten Wischgeste ins Level, wo er sich seinen Weg bahnt. Sobald er wieder zum Stillstand kommt, dürft ihr ihn erneut schlagen, um so das Ziel zu erreichen. Insgesamt gibt es 30 Kurse, 250 Herausforderungen, 14 Golfer, 34 Kopfbedeckungen sowie eine iCloud-Synchronisation für iPhone und iPad. Ebenfalls klasse: Es gibt noch zwei Multiplayer-Modi.

So könnt ihr mit Freunden an einem Gerät spielen, könnt aber auch Personen per Game Center zum Duell auffordern. Außerdem könnt ihr vor einem Spiel Wetten abschließen und so ein wenig virtuelles Guthaben gewinnen, das sich dann für Zusatzgegenstände ausgeben lässt.

Insgesamt gefällt uns das farbenfrohe und witzige Minigolf Spiel richtig gut – auch die Bewertungen im App Store mitteln sich bei bei ansprechenden viereinhalb von fünf Sternen. Unser rund 10 Minuten langes Gameplay-Video (YouTube-Link) binden wir zum Abschluss noch einmal ein.

Super Stickman Golf 2 im Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de