Superpopcorn: Kinoticket- und Programm-App nach Update mit noch mehr unterstützten Kinos

Immer mehr Apps erledigen Aufgaben des täglichen Lebens, die sonst mit viel mehr Aufwand verbunden gewesen wären. Dazu zählt auch Superpopcorn.

Super Popcorn 1 Super Popcorn 2 Super Popcorn 3 Super Popcorn 4

Superpopcorn (App Store-Link) wurde als reine iPhone- und iPod Touch-App Ende März dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlicht und wurde im Verlauf der letzten Monate immer weiter verbessert. Die kostenlose Anwendung steht in deutscher Sprache bereit und nimmt gerade einmal 12 MB des Speicherplatzes auf dem Gerät ein. Zur Installation wird außerdem iOS 7.0 oder neuer verlangt, ebenso an Bord ist eine Optimierung für die aktuelle iPhone-Generation.

Auch wir hatten Ende März bereits über Superpopcorn berichtet – damals schrieb sich der App-Titel noch „Super Popcorn“. Nun haben sich die Entwickler von MT Mobile Ticketing wohl für einen zusammenhängenden Namen entschieden.

Mit Superpopcorn soll es Nutzern nach vorheriger Anmeldung per Facebook-Account oder mit E-Mail-Adresse möglich gemacht werden, sich bequem über die Anwendung zum aktuellen Kinoprogramm zu informieren und dabei auch direkt Kinotickets für bevorstehende Vorstellungen zu reservieren oder zu kaufen. Dazu stellt Superpopcorn einen ausführlichen Zeitplan für jedes Kino bereit sowie die Möglichkeit, Sitzpläne für die entsprechenden Kinosääle mit Auswahl von Platzkarten anzeigen zu lassen.

Weitere Lichtspielhäuser kooperieren mit Superpopcorn

Die gekauften Tickets können über die App in Apples Passbook verwahrt werden, oder auch bei Verspätung des Ticketkäufers an Begleiter weitergeleitet werden, damit diese im Kino schon ihre Plätze einnehmen können. Umfassende Kino- und Film-Infos, inklusive Poster, Trailer und iMDb-Bewertungen runden das Angebot von Superpopcorn ab.

Bereits mit einem der letzten Updates für Superpopcorn wurden Ende Juni kleinere Fehlerkorrekturen vorgenommen und das Abspielen von Trailern optimiert. Die jüngste Aktualisierung auf Version 2.2 vom 7. Juli dieses Jahres hat dann noch einmal ein umfangreicheres Angebot an unterstützten Kinos mit sich gebracht. Laut Angaben der Entwickler beteiligen sich nun weitere 50 Lichtspielhäuser innerhalb Deutschlands am Buchungssystem per Superpopcorn-App, weitere sollen in Zukunft folgen. Man darf also gespannt sein, in welche Richtung sich das Projekt entwickelt.

Kommentare 2 Antworten

  1. Die App gefällt mir gut, aber das die Trailer sofort starten und damit den Akku leer ziehen, hat mich dazu bewogen, die App wieder zu löschen. Außerdem wir das UCI in Bochum nicht unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de