Clandestine Anomaly: GPS-unterstütztes Augmented-Reality-Spiel um einen Alien-Krieg

Clandestine Anomaly ist eine der Neuerscheinungen der letzten Tage.

Clandestine Anomaly 1 Clandestine Anomaly 2 Clandestine Anomaly 3 Clandestine Anomaly 4

Veröffentlicht wurde Clandestine Anomaly (App Store-Link) am 7. Juli dieses Jahres, und lässt sich als Universal-App sowohl auf iPhone und iPad nutzen. Das 3,99 Euro teure Augmented Reality-Game lässt sich bisher leider nur in englischer Sprache nutzen und benötigt gleichzeitig zur Installation 373 MB des Speicherplatzes sowie iOS 6.0 oder neuer auf dem iDevice. Die Entwickler von ZenFri geben zudem an, dass man für das Spiel mindestens ein iPhone 5 oder ein iPad 3 besitzen sollte, um flüssig spielen zu können. Eine Optimierung für das iPhone 6 ist ebenfalls bereits gegeben.


In Clandestine Anomaly bekommt man es in der eigenen Umgebung mit einer Invasion von Aliens zu tun. Sie senden ein Signal an das Gerät des Nutzers, um eine Kollosion in der unmittelbaren realen Umgebung des Nutzers anzukündigen. Welche Chance hat man also, außer ihnen zu antworten und damit eine noch riesigere Katastrophe eventuell verhindern zu können?

Clandestine Anomaly verfügt noch über Startprobleme

Infiziert mit einer sonderbaren Alien-Software ist es das iOS-Gerät des Nutzers, das plötzlich einen versteckten Konflikt in der unmittelbaren Nachbarschaft entdeckt und letztere vor größeren Schäden beschützen muss. Dazu gehört der Aufbau von mächtigen Strukturen, um Attacken ausführen und gleichzeitig fremde Angriffe in einem riesigen, interplanetaren Krieg verteidigen zu können.

Um Clandestine Anomaly spielen zu können, ist es zunächst notwendig, der Anwendung den Zugriff auf die Ortungsdienste in den iOS-Einstellungen zu gestatten, um in der realen Umgebung agieren zu können. Zudem benötigt die App eine Erlaubnis, die Kamera des iDevices nutzen zu können, damit die Augmented Reality-Inhalte eingebunden werden können.

Ich allerdings hatte auf meinem iPad Air 2 auch nach mehreren Neuinstallationen Probleme mit der Darstellung – trotz Kamerafreigabe blieb der Bildschirm schwarz, lediglich die mysteriösen Sound-Effekte drangen durch die Lautsprecher. Hoffentlich wird für Clandestine Anomaly bald ein Update nachgereicht, das diese Probleme behebt. Wie das futuristisch anmutende Spiel aussehen kann, zeigt euch der unten eingebundene Trailer.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Hey, Clandestine: Anomaly’s Community Manager here. We’re working on an update to address the bug you described, but until then here is an easy fix:

    1. Double tap the home button

    2. Swipe the app upwards

    3. Reopen the app

    Sorry I don’t speak german so here is a google translation:

    Hey, Clandestine : Anomaly der Community Manager hier . Wir arbeiten an einem Update , um den Fehler, den Sie beschrieben Adresse arbeiten , aber bis dahin ist hier eine einfache Lösung :

    1. Tippen Sie zweimal auf die Home-Taste

    2. Streichen Sie die App nach oben

    3. Öffnen Sie die App

    Google Übersetzer:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de