Runtastic und Jawbone UP: Daten der Sport-Tracking-App in UP-Anwendung integrieren

Eines der großen Probleme von Fitness-Trackern und -Apps sind die in sich geschlossenen System. Die Macher von Runtastic und Jawbone haben sich nun zusammen getan.

Die Problematik kennen bestimmt viele Nutzer eines iPhones und entsprechendem Zubehör: Man trägt täglich ein Fitness-Band, kann aber die in Dritt-Apps aufgezeichneten Workouts nicht mit dem Aktivitäts-Tracker synchronisieren. Einen ersten Lösungsansatz bieten nun die Entwickler von Runtastic sowie die Hersteller der UP-Fitnessbänder von Jawbone.

Runtastic ermöglicht es nun auch Jawbone UP-Nutzern, ihre Fitness-Daten aus der Runtastic-App mit der UP-App zu synchronisieren. Damit ist es fortan möglich, beide Systeme getrennt zu nutzen, aber alle Daten bequem in der Jawbone UP-App zur Verfügung zu haben. Die Runtastic-App, die in einer kostenlosen und einer Pro-Version im deutschen App Store erhältlich ist, zeichnet Fitness-Aktivitäten auf und informiert die Nutzer über die zurückgelegte Distanz, verbrannte Kalorien, Geschwindigkeit und vieles mehr.

Weiterlesen

Jawbone UP: Vorgänger-Modell in schwarz heute für 49 Euro

Im Dealclub gibt es heute das Jawbone UP zum absoluten Spitzenpreis von nur 49 Euro. Wir haben alle Details für euch.

Bei diesem Deal gibt es zwar einige Einschränkungen, der Preis ist aber so genial gut, dass wir unbedingt darüber berichten müssen. Im Angebot ist der Fitness-Tracker Jawbone UP für nur 49 Euro (zum Angebot, Dealcode: Gutscheinsammler) im Dealclub. Im Preisvergleich bekommt man das schicke Armband nicht unter 80 Euro.

Kommen wir zu den Einschränkungen: Es ist lediglich die Farbe schwarz in der Größe M verfügbar. Ob das die richtige Größe für euch ist, könnt ihr anhand dieser Messanleitung herausfinden. Punkt Nummer drei: Mittlerweile ist ein Nachfolger erschienen, der per Bluetooth synchronisiert werden kann. Das heute im Angebot erhältliche Jawbone UP wird über den Kopfhörereingang des iPhones mit der UP-Applikation synchronisiert.

Weiterlesen

Bewegung, Schlaf und Ernährung: Zwei Wochen mit dem Jawbone UP

Es gibt ja mittlerweile von einigen Herstellern sogenannte Fitness-Armbänder, die als Schrittzähler fungieren – auch Jawbone mischt seit kurzem mit seinem UP mit.

Wir haben nun seit etwa zwei Wochen ein Exemplar eines Jawbone UP in der hellblauen Farbvariante vorliegen – insgesamt soll es acht verschiedene Variationen geben, von denen bislang vier im Handel erhältlich sind. Das UP ist ein Lifestyle-Armband, mit dem sich die täglichen Schlaf-, Bewegungs- und Ernährungsgewohnheiten aufzeichnen und auswerten lassen. Mit Hilfe dieser Daten kann das UP dann letztendlich zu einem bewussteren und gesünderen Lebensstil beitragen.

Als ich vor zwei Wochen mit einem Exemplar des Jawbone UP ausgestattet worden bin, war ich zunächst skeptisch, was so ein kleines Band am Handgelenk leisten kann. Außerdem muss es doch schrecklich unbequem sein, was passiert beim Duschen, und wie bekomme ich die Daten eigentlich auf mein iPhone? All diese Fragen haben sich nach nunmehr zweiwöchiger Nutzung gänzlich zerschlagen. Von meinen Erfahrungen will ich daher im folgenden berichten.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de